Gamer

Gamer

US · 2009 · Laufzeit 94 Minuten · FSK 18 · Science Fiction-Film, Thriller, Actionfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.1
Kritiker
56 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.4
Community
14588 Bewertungen
254 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Mark Neveldine und Brian Taylor, mit Gerard Butler und Amber Valletta

Gamer handelt von einer nicht zu entfernten Zukunft, in der Sträflinge wie Gerard Butler als Gladiatoren in gefährlichen Spielen eingesetzt werden.

Handlung von Gamer
Die Welt hat sich sehr verändert. Verantwortlich dafür ist der Entwickler Ken Castle (Michael C. Hall). Er hat ein Spiel entwickelt, bei dem Sträflinge Kriegsszenarien nachstellen und um ihre Entlassung kämpfen. Der Knackpunkt daran ist allerdings, dass sie während des Spiels nicht nach ihrem eigenem Willen vorgehen. Jeder von ihnen hat einen Chip im Kopf, der es ermöglicht, von einem Computer-Spieler bequem von zu Hause aus gesteuert zu werden.

Der momentan beliebteste Spieler ist Kable (Gerard Butler). Er hat bereits fast genug Runden überlebt, um freigelassen zu werden. Gesteuert wird er von dem Teenager Simon (Logan Lerman). Dieser sonnt sich in seinem Erfolg. Kable kann es kaum erwarten, freigelassen zu werden, weil er dann endlich zu seiner Familie zurückkehren kann. Was er nicht weiß: Seine Frau (Amber Valletta) musste, um über die Runden zu kommen, selbst Teil eines anderen Spiels werden. In Society können Spieler andere Menschen steuern um ihren Perversionen freien Lauf zu lassen.

Außerdem gibt es noch das Problem, dass Ken Castle Geheimnisse hat, die von Kable gelüftet werden könnten. Deswegen setzt er alles daran, dass Kable nicht gewinnt. Auf der anderen Seite steht die Gruppe Humanz, unter der Führung von Humanz Brother (Chris ‘Ludacris’ Bridges), welcher das Spiel für menschenverachtend hält, und alles daran setzt, Castle zu stoppen. Als sich nach und nach das Geheimnis des großen Spieleentwicklers lüftet, wird klar, dass es um weit mehr als nur Kables Leben geht.

Hintergrund & Infos zu Gamer
Gamer ist das Werk des Filmemacherduos Brian Taylor und Mark Neveldine. Die beiden sind alte Hasen wenn es um Actionfilme geht. So haben sie zum Beispiel bereits die Filme Crank und Crank 2: High Voltage gedreht. Eigentlich hatten sie vor, Gamer in 3D zu drehen. Das Studio lehnte diesen Vorschlag allerdings ab. Als Grund wurde eine Budget-Überschreitung genannt.

In Deutschland ist der Film des Öfteren dem Schnitt zum Opfer gefallen. Für eine FSK-18-Freigabe mussten ungefähr zwanzig Sekunden zensiert werden. Diese Version wurde im Kino gezeigt. Es folgte noch eine Version mit der FSK-16-Freigabe, diese wurde allerdings nur als DVD veröffentlicht und ist rund acht Minuten kürzer als die FSK-18-Version. Später wurde eine ungeschnittene Fassung erneut der FSK vorgelegt, welche dann die Freigabe ab 18 bekam. (CL)

  • 90
  • 90
  •  - Bild
  •  - Bild
  •  - Bild

Mehr Bilder (27) und Videos (9) zu Gamer


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Gamer
Genre
Science Fiction-Film, Thriller, Actionfilm, Endzeitfilm, Utopie & Dystopie, Cyberpunk-Film
Zeit
Nahe Zukunft
Ort
Cyberspace, Vereinigte Staaten von Amerika (USA), Virtuelle Realität
Handlung
Arena, Ausbruch, Blutrausch, Duell, Dystopie, Flucht, Geheimorganisation, Geldgier, Gesellschaftskritik, Gladiator, Gladiatorenkampf, Inbesitznahme eines anderen Menschen, Kampf auf Leben und Tod, Kämpfer, Publikum, Rettungsmission, Skrupellosigkeit, Spiel, Virtueller Kampf, Zweikampf, Überleben, Überlebenskampf
Stimmung
Hart, Spannend
Zielgruppe
Männerfilm, Über 18
Tag
3D Konvertierung
Verleiher
Universum/Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH
Produktionsfirma
Lakeshore Entertainment

15 Kritiken & 253 Kommentare zu Gamer

Fc273645500b49cea9212a2b3ff80733