The Tourist

The Tourist (2010), FR/IT/US Laufzeit 103 Minuten, FSK 12, Actionfilm, Drama, Thriller, Kinostart 16.12.2010


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
4.7
Kritiker
37 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.0
Community
8708 Bewertungen
252 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Florian Henckel von Donnersmarck, mit Johnny Depp und Angelina Jolie

In The Tourist verliebt sich Johnny Depp Hals über Kopf in Angelina Jolie, doch diese hat ein gefährliches Geheimnis.

Frank (Johnny Depp) ist The Tourist, ein Amerikaner auf dem Weg nach Italien, um sich nach einer schmerzhaften Trennung ein wenig abzulenken. Die Ablenkung folgt auf den Fuß, als er im Zug nach Venedig der atemberaubenden Elise (Angelina Jolie) begegnet. Es dauert nicht lange und er ist Hals über Kopf in die schöne Unbekannte verliebt. Was Frank jedoch nicht weiß: Das Ganze war keine zufällige Begegnung, sondern Elise hat sich Frank ganz bewusst ausgesucht, um die Verfolger ihres Ex-Freundes Alexander Pearce in die Irre zu führen. Dieser ist nämlich nicht nur ein Gangster, der in 14 Staaten gesucht wird, sondern Alexander ist auch noch im Besitz von gestohlenem Geld, das jemand wiederhaben möchte. Von einem Moment auf den anderen findet sich Frank in The Tourist deshalb in der Situation wieder, nicht nur von einem Agenten (Paul Bettany) gejagt zu werden, sondern auch noch zum Ziel eines Gangsters (Steven Berkoff) geworden zu sein. Aus der beginnenden Romanze zwischen Frank und Elise entwickelt sich ein halsbrecherisches Abenteuer.

Hintergrund & Infos zu The Tourist
Mit The Tourist meldet sich der preisgekrönte deutsche Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck zurück, der für sein Spielfilmdebüt Das Leben der Anderen 2007 den Oscar für den besten fremdsprachigen Film entgegennehmen konnte.

Von Donnersmarck war jedoch nicht der erste Kandidat, der für die Inszenierung von The Tourist vorgesehen war: Zunächst war Lasse Hallström (Gottes Werk und Teufels Beitrag) im Gespräch, der aber wegen Terminproblemen absagen musste. Anschließend wurde Bharat Nalluri (The Crow 3: Tödliche Erlösung) Teil des Projekts, nur um es kurz darauf wieder zu verlassen. Auch Florian Henckel von Donnersmarck sprang zwischenzeitlich von The Tourist ab. Grund dafür waren kreative Differenzen zwischen ihm und Sam Worthington, der bereits für die Rolle des Frank gecastet war. Schlussendlich kamen Angelina Jolie und Johnny Depp an Bord von The Tourist und von Donnersmarck übernahm erneut das Ruder.™

  • 37795279001_1859531977001_th-506165f9c7e7b0e4a73c72d8-767904719001
  • 37795279001_1079535177001_ari-origin05-arc-124-1311683795070
  • The Tourist
  • The Tourist
  • The Tourist

Mehr Bilder (14) und Videos (5) zu The Tourist


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails The Tourist
Genre
Actionfilm, Drama, Thriller
Zeit
2010er Jahre
Ort
Frankreich, Italien, Paris, Venedig, Zug
Handlung
Agent, Amerikaner im Ausland, Bahn, Bahnhof, Begegnung, Botox, Brief, Ex-Geliebter, Explosion, Falsche Identität, Flucht, Flughafen, Gang, Gangster, Gangsterboss, Geld, Gestohlenes Geld, Glücksspiel, Hotel, Italiener, Kurier, Kuss, Messer, Neue Identität, Pistole, Polizei, Romanze, Russe, Scharfschütze, Schießerei, Schöne Frau, Scotland Yard, Sommerurlaub, Tourist, Traum, Täuschung, U-Bahn, US-Amerikaner, Urlaub, Urlaubsbekanntschaft, Verdacht, Verfolgung, Verfolgungsjagd, Verlieben, Waffe, Zugfahrt
Stimmung
Romantisch, Spannend, Witzig
Tag
Remake
Verleiher
Kinowelt
Produktionsfirma
GK Films, Spyglass Entertainment, Studio Canal

Kommentare (250) — Film: The Tourist


Sortierung

puroduroo

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Ich verstehe die negativen Kritiken nicht, ich fand den Film von vorn bis hinten unterhaltsam und gut gemacht! :D

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MemoriAria11

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Obwohl der Tourist schlechte Kritiken erhalten hat fand ich den Film nicht schlecht. Als ich den Film das erste Mal gesehen hab, hab ich nicht mit dem Ende gerechnet (was ich bei Filmen sehr mag). Sowohl die Handlung als auch die Charaktäre fand ich grundsätzlich interessant und ich fand den Film relativ unterhaltsam, wenn auch an manchen Szenen etwas langatmig. Was mich gestört hat, ist das Angelina Jolie und Johnny Depp (die ich beide als Schauspieler sehr gut finde) keinerlei Chemie hatten...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

lok

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Sehr interessant!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

JumpStreet

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Die Jolie war nervig
Ansonsten ganz solide..

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

I_have_seen

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Die Welt ist ein fazinierender Code ... elegant und schön.

Diese Idee oder Auffassung Zusammenzudenken mit Elementen des Agenten-Genre ist schon interessant ...dann allerdings noch 2 paraell laufende lose "Liebesgeschichten" reinzunehmen ...das ganze auf das schöne Inselstadt Venedig zu verlegen und dann auszuschmücken mit zahlreichen Flussfahrten ist einfach zuviel. Ästhetik hin oder her, die Kamera vor etwas schönem aufzustellen, "schöne" Menschen schön einzukleiden dran vorbei ziehen zu lasen, sich Briefe schicken zu lassen statt viel Worte zu machen, macht noch keinen Film.

Nicht faszinierend formuliert könnte man auch denken: Boh scheiße war das langweilig .... und Joolies Texte...einfach zum hinschmeißen schön: "Frauen mögen keine Fragen (und ähnliche Frauen-Knigge-Tipps)... und jeden zweiten Satz nickt Sie brav und macht "mhmmm" mit einem charmanten dauerlächeln und kommt somit ihrer Ausgangsselbstauskunft präzise nach "ich bin eine geheimnisvolle Frau sagen Sie mir was meine Geschichte ist" ... an diesem Punkt könnte man noch meinen es könnte sich ein halbwegs interessanter Film entwickeln was aber nicht geschehen wird. Der Rest ist eine Städetour durch Venedig bei dem die Schauspieler eigentlich nur im Bild stehen.

Ich empfehle nicht den Film sondern das Interview zum Film mit Von Donnersmarck sich anzusehen (unter Extras auf der DVD). Das sind etwa 9min ...die sagen eigentlich alles über den Film und die Visionen des Herrn Regieseurs und vor allem was ihm wichtig war. Hollywood erlaubt ihm mehr präzision und schnellere Lösungen... v.D. spricht da von 400 gebenüber 70 Leuten und unter anderen vom 50. Statisten der 3. Reihe und dessen Lippenstift und von Venedig und wie schön und glücklich die Stadt einen macht - einfach total schön! Die 9min. sind spannender als der (ganze) Film. Auch 'ne Kunst. Ich meine das witzig und sarkastisch, er, von Donnersmarck meint das so wie er es da sagt - ich find's Toll!

Mein Fazit:
"Unterhaltung" für Leute mit schwachen Nerven. Eine spannungsfreie "Agenten-Romanze". Ich gebe insg. 3,5 Punkte. Eine Punktzahl die insb. für die ersten 15min. stehen, dannach geht es nur noch bergab.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

giulia.pruschwitz

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Ehrlich gesagt kann ich die schlechten Kritiken gar nicht verstehen.
Die Story ist sehr interessant, die Besetzung ist super, der Film ist lustig und spannend zugleich und das Ende ist sehr sehr überraschend. Ich finde diesen Film absolut sehenswert!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Ludi

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

ich fand den Film wirklich sehr sehr ziehend und total ohne Spannung und auch wirklich Langweilig. Die 2 Punkte wegen Johnny Depp und Angelina Jolie, die dafür gesorgt haben den Film durch zu halten.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

EinfreierElf

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

ähm Ja genau

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

abendrot

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Hat mich überhaupt nicht vom Stuhl gerissen, wenn ich ihn auch nicht so wenig unterhaltsam fand, wie viele Kritiken im Vorfeld den Film verkauft haben. Der Plot ist äußerst schwach, die Geschichte steht und fällt daher mit dem Charisma der Darsteller und ich habe das Gefühl, sie hätte besser funktionieren können, wenn man hier NICHT zwei Selbstdarsteller gewählt hätte, sondern Schauspieler, zwischen denen die Chemie auch stimmt. Johnny Depp, der schon länger nicht mehr an den Glanz seiner alten Tage heranreicht, wirkt hier merkwürdig unmotiviert. Und Angelina Jolie trägt gewohnheitsgemäß nur ihr Make Up durch die Gegend, das sie bevorzugt in Close Ups vor die Kamera hält, der Rest ihres "Schauspiels" ist nicht vorhanden. Der Twist gegen Ende hätte mit cooleren Figuren vermutlich auch mehr gezogen. So ließ es mich doch relativ kalt, wer sich da als wer oder was entpuppte.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Tyler-Durden

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Das gute an dem Film ist, er ist absolut freundin-kompatibel.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

jstemovie

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Keine Ahnung, warum Florian Henckel von Donnersmarck nach seinem Meisterwerk "Das Leben der Anderen" gerade dieses Projekt als sein Hollywooddebut ausgewählt hat. Eine belanglosere Story mit eindimensionalen Charakteren kann man sich eigentlich nicht ausdenken; zusätzlich lässt der völlig an den Haaren herbeigezogene Twist am Ende alles noch absurder erscheinen. Jolies Schauspiel als reduziert zu bezeichnen, wäre eine arge Untertreibung. 2 Punkte für Venedig; weitere 1,5 dafür, dass ich nicht eingeschlafen bin. Florian Henckel von Donnersmarcks Hollywoodkarriere dürfte hiermit beendet sein.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

jollyroger

Antwort löschen

Wie kommst du darauf?

"Weltweit spielte der Film 278 Millionen US-Dollar an den Kinokassen ein und wurde somit ein "Box Office Hit".

;)


jstemovie

Antwort löschen

Das hohe Einspielergebnis lag wohl an den Namen der Schauspieler. Ich würde es mir unter positiveren Prämissen natürlich wünschen, allerdings sehe ich von Donnersmarck seit 2010 an keinem einzigen neuen Projekt mehr beteiligt, es ist still um ihn geworden... :)


sweeneytodd

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Ich bin gut unterhalten worden, allerdings hätte ich auch nichts verpasst, wenn ich den Film nicht gesehen hätte. Die Hauptdarsteller spielen die Sache sehr solide, auch wenn man merkt, dass vor allem Johnny Depp in seiner Rolle total unterfordert ist. Die großen Namen halten nicht das, was sie versprechen und ohne Johnny hätte ich mir den Film wohl gar nicht angesehen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Thomas Hetzel

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Warum war der Film nochmal so schlecht? Ernsthaft ich bin mit niedrigen Erwartungen an den Film gegangen und wurde positiv überrascht. Sicherlich kann man hier nicht von einem Meisterwerk sprechen, aber von einem totalem Disaster auch wieder nicht. Ich fand den Film sehr unterhaltsam und spannend. Er hatte gute Actionszenen, witzige Dialoge und einen überraschenden Twist. Der einzige Grund warum alle den Film so niedermachen, wäre vielleicht weil das französische Original besser ist, aber dazu kann ich nichts sagen, weil ich habe das Original mit Sophie Marceau nur teilweise gesehen.
Wie gesagt, es ist kein Meilenstein, die Chemie zwischen Johnny Depp und Angelina Jolie stimmt nicht wirklich, und Jolie ist auch nicht gerade eine große Charakterdarstellerin(obwohl sie optisch, finde ich zumindest, ganz nett anzusehen ist). Aber das den Film so viele dermaßen hassen und das er das Ende für die Karriere von Dommersmack war, kann ich nicht so recht verstehen, da habe ich deutlich schlechtere Filme gesehen, die sogar noch hochgehypt werden. Aber das ist eben meine Meinung.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Brenda von Tarth

Antwort löschen

So, Dank Deines Kommis habe ich mir den Film jetzt ausgeliehen. Bin schon Mal gespannt.


gregor-afim

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

auch ich schließe mich hier an und denke das depp und jolie überhaupt nicht zusammen passen. die geschichte an sich war euch nicht so recht spannend noch unterhaltsam. sogar eher vorhersehbar. ich hatte sogar beim "mein-beruf-ist-raten" recht. hätte gern mehr von rufus sewell gesehen, und dafür weniger von völlig übertrieben dargestellte frau jolie.

ein film für kino - auf keinsten für im tv gucken - ja. sofern man die werbung vorspulen kann ;o)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Vianie

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Ein Film zum ins Bett gehen und am nächsten Tag weiter anschauen. Beginnt richtig zäh und endet vorhersehbar aber doch irgendwie charmant. Die Besetzung ist trügerisch, da Jack Sparrow weder sonderlich witzig ist, noch Mrs. Smith sich durchschlagskräftig zeigt.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Moviegod

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Um es mit den Worten von Ricky Gervais zu sagen: "Everything this year was three-dimensional, except the characters in The Tourist." Depp und Jolie passen einfach nicht zusammen. Schade, dass Donnersmark sein Hollywood-Debut so versiebt hat. Dabei hatte er doch angeblich so viele tolle Angebote...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Nerada

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Ein Film, den man sich sicher mal ansehen kann, aber leider ist/sind sowohl die Story als auch die Charaktere viel zu flach :/ Wieso sich so gute Schauspieler an so einen unnötigen Film wegschmeißen, versteh ich nicht... Das Ende ist völlig vorhersehbar ... Naja, halt

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Lindus

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

der dialog am ende ist einfach der hamma!!!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

RoboMaus

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Wow - fast nur schlechte bis mittelmässige Bewertungen in den Kommis der letzten 10 Monate, und der gefühlte Durchschnitt aller Kommis liegt nur etwa bei 4,5-5. Einer der nicht so häufigen Filme, der bei über 200 Kommis klar schlechter wegkommt als bei allen Bewertungen zusammen.
Fühlte ich mich gut unterhalten? Ja.
Habe ich mich gelangweilt, auch nur streckenweise? Nein.
Mit diesen beiden Häkchen gebe ich jedem Film schon mal 6,5.
Mir gefällt Johnny Depp hier wesentlich besser als in den Rollen, in denen er als überschminkter Schokoladen-Clown, Pirat, Vampir, oder sonstwas auftritt. Auch Angelina Jolie wirkt sehr stark (nicht umsonst bei meinen Lieblingsschauspielern geführt), und das Ambiente von Venedig mit den vielen Kanälen hat mir sehr gut gefallen. Also legen wir noch ein Pünktchen drauf. Den Rest zur 10 würde ich für Spannung (fesselnd) und eine starke Story mit intelligenten Twists vergeben, aber da bewegen wir uns eher im Mittelfeld, gerade so, dass es keinen Abzug gibt. Habe den Film nun schon zweimal gesehen und würde das auch ein drittes Mal tun. Geschmäcker sind eben verschieden.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

vanilla

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

"The Tourist" ist eigentlich ein Film, den niemand braucht.
Sogar das Ende, dass sowas wie ein Twist oder Überraschungsmoment sein soll, ist es leider ganz und gar nicht.
Auch die Darsteller kamen mir eher vor, als hätten die gerade Urlaub in Venedig gamacht und rein zufällig in diesen Film hineingestolpert.
Location ist toll, halt genau so wie "Italian Job", mehr auch nicht.
Geschichte ist unglaubwürdig und teils auch uninteressant.
Man erwartet ständig diesen WOW-Moment.

Diesen hatte ich dann leider, im negativen Sinn, durch den Tod von Philip Seymour Hoffman. Schade um den Jungen......

"I'll wait here,
You're crazy,
Those vicious streets are filled with strays,
You should have never gone to Hollywood.

They find you,
To time you,
Say your the best they've ever seen,
You should have never trusted Hollywood.

I wrote you,
And told you,
You were the biggest fish out here,
You should have never gone to Hollywood.

They take you,
And make you,
They look at you in disgusting ways,
You should never trusted Hollywood."
(Lost in Hollywood - SoaD)

Zum Film ist nichts mehr zu sagen, ausser, lasst die Finger vom Touristen und den Drogen.

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

Sven - Friedrich Wiese

Antwort löschen

Dein Schlußsatz ist goldig und goldrichtig!


vanilla

Antwort löschen

Danke Sveni-Boy;-)



Fans dieses Films mögen auch