Heat

Heat (1995), US Laufzeit 172 Minuten, FSK 16, Actionfilm, Drama, Thriller, Kinostart 29.02.1996


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
8.3
Kritiker
80 Bewertungen
Skala 0 bis 10
8.0
Community
21476 Bewertungen
308 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Michael Mann, mit Al Pacino und Robert De Niro

In Heat führt Regisseur Michael Mann erstmals Al Pacino und Robert De Niro vor der Kamera zusammen. Beide sind absolute Profis in ihren Jobs. Sie stehen nur auf verschiedenen Seiten des Gesetzes.

Neil McCauley (Robert De Niro) ist einer der besten Verbrecher in L.A. Seine Pläne sind so durchdacht, dass er immer spurlos davon kommen kann. Vincent Hanna (Al Pacino) ist ein akribischer Cop und einer der erfolgreichsten obendrein. Beide Männer sind besessen vom Verbrechen. Nur das Gesetz trennt sie.

McCauley plant mit seinem Team (Val Kilmer, Danny Trejo, Tom Sizemore) noch einen großen Coup, doch als er sich in Eady (Amy Brenneman) verliebt, fällt es ihm schwer das Wesentliche im Auge zu behalten. Vincent Hanna steht kurz vor seiner dritten Scheidung und zu seiner Stieftochter (Natalie Portman) hat er keinen Draht. In Wirklichkeit ist Hanna mit dem Job verheiratet, seine wahre Familie sind die Cops (Mykelti Williamson, Wes Studi).

Nach intensiven Ermittlungen bekommt Hanna eine Spur und zieht die Schlinge immer enger zu. Ein Katz- und Mausspiel entwickelt sich, das nur einer gewinnen kann…

Hintergrund & Infos zu Heat
Obwohl die beiden Schauspieler Al Pacino und Robert De Niro schon in Der Pate 2 von Francis Ford Coppola mitspielten, waren sie in dem Film nie gemeinsam im Bild zu sehen. Ihre Handlungsstränge spielten damals zu verschiedenen Zeiten und so ist Heat der erste Film, in dem die beiden Hollywood-Legenden gemeinsam vor der Kamera stehen. Das nutzten die Produzenten, um den Film als Pacino/De Niro Showdown zu vermarkten. Die zehn gemeinsamen Minuten der beiden in Heat reichten aus, um den 60 Millionen US-Dollar teuren Film zu einem Erfolg werden zu lassen. Heat spielte weltweit 187 Millionen Dollar ein und wurde von Kritikern mit durchweg positiven Bewertungen bedacht.

Michael Mann arrangierte für die Schauspieler von Heat Treffen mit echten Polizisten und echten Kriminellen. Dies sollte den Darstellern helfen, ihre jeweilige Figur besser zu verstehen. Außerdem mussten die Schauspieler militärisches Training und Schussübungen durchführen, um die Raubszenen und Schießereien realistischer darstellen zu können.

Die realistische und detailgetreue Planung und Darstellung der Verbrechen in Heat führte dazu, dass Überfälle auf Geldtransporter aus dem Film kopiert wurden. Dies geschah unter anderem in Südafrika, Kolumbien, Dänemark und Norwegen.

Die berühmte Restaurantszene in Heat, bei der Al Pacino und Robert De Niro einen Dialog haben, wurde vor dem Dreh nicht geprobt. De Niro machte diesen Vorschlag, damit die Distanz zwischen den beiden Figuren besser zur Geltung kommt. Michael Mann willigte ein und die Szene gehört zu den Stärksten des Films.

Al Pacino und Michael Mann dachten sich für Heat eine Kokainsucht für Pacinos Figur aus. Man sieht dies zwar niemals im Film, aber Al Pacino half es bei der Darstellung der Rolle, die zu cholerischen Ausrastern neigte.

Heat ist ein Remake von Showdown in L.A., ein Pilot zu einer Serie, für die ebenfalls Michael Mann verantwortlich war. Die meisten Figuren kamen auch in Heat vor und laut Michael Mann wurden 40 Prozent des Drehbuchs für Heat verwendet. (MK)

  • 92
  • 92
  • heat-12
  • heat-13
  • heat-14

Mehr Bilder (14) und Videos (3) zu Heat


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Heat
Genre
Actionfilm, Drama, Gangsterfilm, Heist-Krimi, Thriller
Zeit
1990er Jahre, Gegenwart
Ort
Kalifornien, Los Angeles
Handlung
Alte Freunde, Anführer, Aufhören, Bank, Bankräuber, Banküberfall, Bedrohung, Beschattung, Betrogene Ehefrau, Beute, Brutalität, Duell, Ehefrau, Ehekrise, Ehepaar, Einbrecher, Einsamkeit, Ermittler, Ermittlung, Erschiessen, Exekution, Explosion, Falle, Falsche Identität, Flucht, Fluchtwagen, Folter, Gang, Gangster, Gangsterboss, Geld, Geldtransporter, Gewalt, Glücksspiel, Kampf auf Leben und Tod, Komplize, Kriminalinspektor, Kriminalität, Krimineller, Liebe, Los Angeles International Airport, Mord, Männlicher Held, Plan, Polizei, Polizist, Rache, Raubüberfall, Regelverstoß, S.W.A.T., Schießerei, Schließfach, Schusswechsel, Schusswunde, Sehnsucht, Selbstmordversuch, Sterbehilfe, Sterben und Tod, Straßenkampf, Transporter, Töten, Unerwiderte Liebe, Ungeselligkeit, Verbrechen, Verbrechensjäger, Verbrecherjagd, Verfolgung, Verfolgungsjagd, Verletzung, Verlieben, Verrat, Waffe, Zeuge, Zweikampf, Überwachung
Stimmung
Aufregend, Hart, Spannend, Traurig
Verleiher
Warner Bros Film GmbH
Produktionsfirma
Forward Pass, Monarchy Enterprises B.V., Regency Enterprises, Warner Bros.

Kritiken (8) & Kommentare (296) zu Heat

Fans dieses Films mögen auch