Inception

Inception (2010), US Laufzeit 148 Minuten, FSK 12, Actionfilm, Science Fiction-Film, Thriller, Kinostart 29.07.2010


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
8.0
Kritiker
100 Bewertungen
Skala 0 bis 10
8.2
Community
62119 Bewertungen
1080 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Christopher Nolan, mit Leonardo DiCaprio und Joseph Gordon-Levitt

Inception ist Christopher Nolans verschlungener Psycho-Thriller um Cyber-Diebe, die in die Träume ihrer Opfer eindringen, um dort Ideen zu stehlen – oder neue Ideen einzupflanzen.

Handlung von Inception
Inception ist eine Mischung aus Science-Fiction-Thriller und Heist-Movie: Dank modernster Technologie ist es in naher Zukunft möglich, in Träume und somit in das Unterbewusstsein von Menschen einzusteigen. Das Einsteigen bedeutet mithin auch die Möglichkeit des Stehlens fremder und bisher ureigenster Ideen. Ein Meisterdieb auf dem neuesten Gebiet der Firmenspionage ist Dom Cobb (Leonardo DiCaprio), was ihn nicht nur im positiven Sinn zu einem besonders gefragten Mann macht. Um endlich wieder ein normales Leben führen zu können, muss er nur noch den einen letzten Job erledigen: Diesmal soll er aber keine Idee stehlen, sondern eine Idee in das Unterbewusstsein eines Opfers einpflanzen. Was sich an den Einsatz anschließt, geht über sein Vorstellungsvermögen und das des Publikums bei weitem hinaus.

Hintergrund und Infos zu Inception
Regisseur Christopher Nolan kann nicht nur Remakes, Reboots oder Relaunches, wie er eindrucksvoll mit Insomnia – Schlaflos und vor allem den Batman-Neuverfilmungen Batman Begins und The Dark Knight bewiesen hat. Gerne verbindet er dabei Oldschool-Techniken mit den Möglichkeiten des digitalen Zeitalters. Dass dies ein visuell äußerst starker Film werden würde, darauf deuteten bereits die Trailer von Inception hin. Den Darstellern war dies allerdings bereits auf Drehbuch-Ebene klar. So äußerten die Nebendarsteller Cillian Murphy und Ken Watanabe in einem Interview unisono ihr Erstaunen über die Visualität des Films, nachdem sie das erste Mal das von Nolan selbst verfasste Drehbuch gelesen hatten. Inception stellt aber nicht nur unsere Sehgewohnheiten auf den Kopf. Er ist auch ein packender Thriller, der durch sein Schauspielerensemble zu überzeugen weiß (u.a. mit einem weiteren Nolan-Favoriten, nämlich Michael Caine). Komplex und vieldeutig, so müsse man laut Leonardo DiCaprio Inception bezeichnen, wolle man der Story und ihrer Umsetzung gerecht werden.

Für die Produktion von Inception standen Christopher Nolan geschätzte 200 Millionen Dollar zur Verfügung: Es ist sein bisher ehrgeizigstes Projekt, das in seiner Ästhetik an Matrix erinnert, darüber aber hinaus geht. Inception ist Nolans wahr gewordener Wunsch-Traum über die Möglichkeit, Träume nicht nur bildlich darstellbar zu machen, sondern auch zu manipulieren. Somit steht der Film auch für den Einblick, den ein Regisseur in sein Innerstes gewährt. (EM)

  • 37795279001_1859521169001_th-5061654bc7e7b0e4ef1272d8-767904722001
  • 37795279001_910142211001_ari-origin29-arc-518-1303215511133
  • Inception
  • Inception
  • Inception

Mehr Bilder (37) und Videos (7) zu Inception


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Inception
Genre
Actionfilm, Science Fiction-Film, Mysterythriller
Zeit
Gegenwart, Zukunft
Ort
Fantasiewelt, Flugzeug, Paris, Vereinigte Staaten von Amerika
Handlung
Alleinerziehender Vater, Architektur, Autounfall, Bestechung, Blockbuster, Einbruch, Experten, Gegenwehr, Gehirn, Gehirnwellen, Heimweh, Industriespionage, Irrgarten, Kampf, Kampf auf Leben und Tod, Manipulation, Perfektes Verbrechen, Realitätsverlust, Rückkehr, Schießerei, Schlechter Vater, Schusswechsel, Schwerelosigkeit, Sehnsucht, Spionage, Suizid, Team, Traum, Traumwelt, Täuschung, Täuschungsmanöver, Unterbewusstsein, Vater-Sohn-Beziehung, Verbrechen, Verfolgung, Verfolgungsjagd, Verlust der Ehefrau, Verlust der Großen Liebe, Verlust des Vaters, Verlust einer geliebten Person, Verwicklungen, Verwirrung, Waffe, Widerstand, Wunschtraum, Zeitmangel
Stimmung
Aufregend, Geistreich, Spannend
Zielgruppe
Männerfilm
Tag
70mm und IMAX, Blockbuster, Epos, Mindgame-Film
Verleiher
Warner Bros. Pictures Germany
Produktionsfirma
Warner Bros.

Kommentare (1022) — Film: Inception


Sortierung

lok

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

The Dark Knight bleibt für immer der beste Film von Nolan. Aber dieser folgt direkt danach. Allein die Idee verdient schon 2.5 Punkte. Die Darsteller kriegen von mir 3 Punkte. Die Effekte 4 Punkte. O,5 Punkte gebe ich noch dazu weil Christopher Nolan ein Genie ist. Ein echter Meilenstein des Genres. Wer diesem Film unter 8 Punkten gibt den verstehe ich ehrlich gesagt nicht!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Bleecher

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Die Optik ist umwerfend. Man sieht Bilder, von denen man kaum glauben möchte, das das machbar ist, wie z.B. die auf den Kopf gestellte Straße. Schauwerte also OK.
Die Story indes empfinde ich als absolut hanebüchen. Das Hin- und herspringen zwischen Traumebenen und Orten und die gezielte Manipulation von Personen finde ich schlicht und einfach nur dämlich wenn nicht gar bedenklich.
Glaubt Nolan im Ernst, das in nicht allzuferner Zukunft der Mensch respektive sein Gehirn, seine Psyche und sein Träumen beinflußt, ja gesteuert werden kann? In diesem Fall enthielte der Film eine höchst fragwürdige Botschaft.
Gehe ich davon aus, das es sich wirklich um nichts weiteres handelt als einen Film, der an Ocean´s Eleven erinnert, so finde ich die Geschichte so wirr und unausgegoren wie einen schlechten Traum.
Das Schauspielerensemble macht einen guten Job.
In manchen Momenten fiel mir Matrix ein. Dieser Film soll angeblich darüber hinausgehen, hat aber bei weitem nicht die klare Botschaft der Macher von Matrix.
Vielleicht sehe ich ihn mir nochmal an. Aber nur vielleicht.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Calvin the Assassin

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Ein Meisterwerk!!! Chapeau an alle Beteiligten. Ein so verwirrender Ablauf, der mich ein paar Tage später noch immer an diesen Film denken ließ.
Top Besetzung mit Di Caprio, Hardy, Levitt. Das Angucken macht einfach Spaß!
Aber bitte warum hat Di Caprio hierfür keinen Oskar bekommen? Echt schade.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

JokerReviews

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Heute wieder ein Film aus der Kategorie Top 100 Lieblingsfilme oder noch konkreter Top 10 Lieblingsfilme. Ja bei Inception handelt es sich tatsächlich aus meiner Sicht um einen der besten Filme aller Zeiten. Und somit kommen wir zu meinem Lieblingsregisseur : Christopher Nolan. Der Mann der es geschafft hat, Quentin Tarantino bei mir vom Thron zu stoßen. Der Mann der die kreativsten Ideen und die komplexesten Drehbücher geschrieben hat. Nach Memento, Insomnia, seiner Batman Trilogie und Prestige schuf er mit Inception einen Film, der für mich das Kino revolutionierte. Zum ersten mal gelang es einem Regisseur hochkomplexes Kopfkino mit unterhaltsamen Popcorn Kino zu vereinen.

Cobb hat einen ungewöhnlichen Beruf. Er dringt mit seinen Kollegen in die Träume von Menschen ein, um bspw Informationen zu entlocken. Eines Tages erhält er einen besonderen Auftrag. Er soll in den Traum von einem Sohn eines Firmenbosses eindringen und ihm einen künstlichen Gedanken einpflanzen, damit er nicht die Firma seines im Sterben liegenden Vaters übernimmt. Diese Vorgehensweise ist besonders schwierig und nennt sich Inception. Doch Cobb hat auch mit seinen eigenen Träumen zu kämpfen, in denen seine verstorbene Frau Mal rumgeistert und sogar eine richtige Bedrohung ist.

Christopher Nolan ist gegen 3D, was ihn um ein Vielfaches sympathischer macht. Wie er es trotzdem schafft seinen Film visuell beeindruckender zu machen als jeden 3D Film den es gibt, wird wohl ewig sein Geheimnis bleiben. Auch nach dem schätzungsweise zehnten mal schauen habe ich wieder viele neue kleine Details entdeckt. Die Story ist einfach derart tiefsinnig und vielschichtig, dass man wohl jedes mal Neue kleine Sachen entdecken wird. Jede noch so kleine detaillierte Szene hat ihren Sinn und ist wichtig. Achtet bspw. mal auf Leonardo DiCaorios Ringfinger. Ich bin jedes mal komplett baff wenn mich diese schwer komplexe, aber extrem fesselnde Story in den Bann zieht und sich die 2 1/2 Stunden wie 40 Minuten anfühlen.

Auch sämtliche Schauspieler die hier agieren machen einen überragenden Job. Gleich 3 meiner Lieblingsschauspieler treffen hier aufeinder. Nummer 1 wäre Leonardo DiCaprio, kein Mann hätte mehr ein Oscar verdient als er. Hier liefert er erneut eine überragende Performance ab, die seiner Figur in Shutter Island sehr ähnelt, hier aber um ein vielfaches tiefgründiger rüber kommt. Nummer 2 ist Joseph-Gordon Levitt, der schon seit Jahren einer meiner Lieblinge ist und hier agiert er als Arthur mit Leo auf Augenhöhe. Er hat im übrigen eine super geniale Kampfszene in einem Hotelflur in dem sich der ganze Raum dreht. Diese Szene ist kein Kameratrick, der Raum dreht sich tatsächlich! Nummer 3 ist die traumhafte Ellen Page die spätestens hier zeigt was für eine facettenreiche Schauspielerin sie ist, denn hier spielt sie mal kein freches Biest oder Nerd-Girl, sondern eine sehr intelligente und bodenständige Figur. In weiteren Rollen sehen wir noch Tom Hardy, der hier noch nicht so ganz mit Muskeln bepackt ist wie später, Cillian Murphy zur Abwechslung mal als echten Sympathieträger statt eines Psychopathen, Ken Watanabe als gieriger Geschäftsmann und Marion Cotillard in einer Weltklasse-Performance als Leos Frau.

Fazit : So einen Film wie Inception gab es nie und wird es auch nicht mehr geben. Ich kenne keinen Film über den ich derart viele Theorien und Interpretationen gelesen habe. Ich kenne keinen Film der so viel Diskussion über das Gesehene ausgelöst hat. Und genau das zeichnet einen Christopher Nolan aus. Er fordert mit seinen tiefgründigen Filmen sein Publikum auf, sich selbst Gedanken zu machen. Inception ist für mich einfach königlich und fast schon unantastbar. Was anderes als die Höchstnote kann ich hier nicht geben. Würde ich 100 Punkte vergeben würde er 100 kriegen würde ich 1000 vergeben bekäme er 1000. Die große Frage bleibt aber : Fällt der Kreisel oder fällt er nicht?

10/10

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

michi.tailor

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

Nach dem 10en mal gucken komplett verstanden :D

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

TheW0lF

Antwort löschen

Seit wann kann man diesen Film komplett verstehen? :D


Content

Antwort löschen

Kann man eigentlich gar nicht.


Socratez

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Christopher Nolan hat einen Film geschaffen, der unglaublich toll ist, und den sich jeder einmal angesehen haben sollte. Der Film enthält eine komplexe Geschichte, tolle Darsteller, viel Spannung und große Gefühle. Bei diesem Film kann man weinen und staunen. Großartig!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

GenervterUser980234

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Schrecklich overhyptes, phantasieloses Machwerk.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 5 Antworten

GenervterUser980234

Antwort löschen

Schwachsinn.


fujay

Antwort löschen

Genervter User, ich sehe es wie du. Nur meine Bewertung fällt milder aus, weil die Optik schon Spaß macht. Kann aber Deine Bewertung voll nachvollziehen.


BlackLupetto

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Der ist einfach schlichtweg GENIAL!!!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Donnerschlag

Kommentar löschen

Der film ist gut!
Leider aber auch, extrem verwirrend...
zum schluss, konnt ich nicht mehr richtig folgen...
aber schaut ihn euch selber an, vielleicht auch n 2.-3. mal ;)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

wertikaner

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Ein wenig Phantasielos, aber gute Effekte und Atmosphäre:

Ein wenig übergehypt,gut aber nicht so visionär wie Inception weitgehend dargestellt wird. Dies zeigt nur das gutes Action Kino mit tiefer Atmosphäre in der heutigen Zeit absolute Mangelware ist.

-Spoiler-
Ein Traum mit einer Verfolgungsjagd durchs regnerische Los Angeles, dann der nächste mit einer Schießerei in Hotelgängen und abschließend der dritte der an ein Video-Ballerspiel rund um eine Bergfestung im Schnee erinnert.
-Spoiler Ende-

Wo sind den da die famosen Sprünge vom surrealen ins reale?Der routinierte Filmliebhaber weiß leider immer ziemlich genau wo er sich befindet. An manchen Stellen hätte ich den Schauspielern gern unmotivierte Arbeitsweise vorgeworfen wenn versucht wird den Zuschauer mit rätselhaften Dialogen das offensichtlich Folgende zu verschleiern. Die gewaltigen surrealen Bilder die einen Traum dann definitiv von der realen Welt trennen, kamen dann ebenso promt wie erwartet.

Die Traumwelten sind ebenso nüchtern real wie der restliche Film,Unterschiede waren nur ab und an sichtbar. Seit Nolan dem neuen Batman zur Auferstehung verholfen und ebenso wohl zu Grabe getragen (im positiven Sinne) geht man momentan leicht dazu über Nolans Werke zu Meisterwerken heran zu stilisieren. Was den Einnahmen an der Kinokasse sehr förderlich sein dürfte.

Solider Action-Kracher viel Explosionen und bekannter Cast machen Inception dennoch zu einem spannenden Film für den Sonntagabend.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

Maniac

Antwort löschen

ja, war ja jetzt auch nicht auf diesen Film bezogen, ich meinte seine Auftritte generell...


wertikaner

Antwort löschen

Jup war angekommen;). Und er macht großartige Filme. War begeistert von "The wolf of Wall street".


MemoriAria11

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Toller und spannender Film ... Zimmers Soundtrack ist episch , die Darsteller sehr gut. Musste ihn zweimal sehen um ihn richtig zu verstehen ... seit dem einer meiner Lieblingsfilme

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

gebsch

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Was soll man dazu sagen? Christopher Nolan ist ein aussergewöhnliches Genie!!

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

simslabim

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Ich denke viele die eine negative Kritik schreiben haben nicht gecheckt, dass der GANZE FILM EIN TRAUM ist :) musste ihn drei mal schauen bis mir das klar wurde.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Samweis_Gamdschie

Antwort löschen

Meiner Meinung nach, ist der Film nicht wirklich etwas besonderes. So großartig komplex ist dieser Streifen wirklich nicht.
Nach der zweiten Sichtung gab es nichts mehr was mich verwunderte !
Schau dir mal "Es war einmal in Amerika" an ein Film bei dem du nach der 10.ten Sichtung immer noch neue Dinge entdeckt. Ebenfalls viel viel komplexer wie dieser hier.


simslabim

Antwort löschen

Mir ist unklar wie du einen historischen Film über die Mafia in den USA mit einem Fantasy/Sciencie Fiction Film vergleichen willst :) Aber klar, "Es war einmal in Amerika" ist ein grossartiger Film, keine Frage. Es geht mir bei "Inception" nicht um die Komplexität, viel mehr um den schönen Fluss und die Traumhaftigkeit, die meiner Meinung nach gut zur Geltung kommt.


Friendly

Kommentar löschen

Dieser Film vereinigt das Beste aus Cloud Atlas, Matrix und Oceans-Eleven in einem bunten Strudel der Rätsel. Wo er dabei noch Platz findet für eine wirklich romantische Liebesgeschichte, das wissen die Götter. Wahrscheinlich ist es die Wirkung der Zeitdehnung in den unteren Traumebenen... Die Aufnahmen sind cool, Tricks sind gut, Leonardo spielt sich das Herz raus, nur Ellen bleibt als Traumarchitektin etwas blass (ich mag sie trotzdem, das Leben ist ungerecht). Eigentlich ist INCEPTION das bessere Matrix. Ich empfehle den Film uneingeschränkt, aber erst für schlaue 13-jährige.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

fujay

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Ich habe den Film beim ersten Schauen sofort verstanden, fand die Endsequenz aber extrem langgezogen und anstrengend.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

gamerN7

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Bei all den Filmen, die ich bisher gesehen habe, sticht Inception für mich heraus. Er vereint alles, was ich am Medium Film mag. Eine unglaubliche Spannung, tolle Effekte, eine herausragende und anspruchsvolle Geschichte, einen großartigen Cast und die Möglichkeit, sich das Ende so zu gestalten, wie man möchte!
Ein phenomenaler Film, den Jeder gesehen haben muss!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MetalFan92

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Ein sehr komplexer Film bei dem kein Detail außer Acht gelassen werden darf.
Von der Besetzung und der Leistung der Schauspielern her kann man auf keinen Fall meckern. Der Soundtrack von Hans Zimmer ist super und baut auch eine großartige und einmalige Atmosphäre auf.
Wer gerne Filme von Christopher Nolan schaut, wird Inception lieben.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Voxtron

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Grandioser anspruchsvoller Film ! Der Film fesselt ungemein und lässt einen selbst nach dem Ende nicht aus seinen Fängen. Frei interpretierbares Ende, unzählige Möglichkeiten nach seinen eigenen Gedanken zu deuten. Die unzähligen Ebenen, die Nolan hier verwendet sind anfangs nur hart zu realisieren, werden mit der Zeit aber immer "griffiger".. /*spoiler*/ Das wahre Meisterstück ist meiner Meinung nach das vollkommen offene Ende. Ab welchem Zeitpunkt befindet er sich in der Traumphase? Ist sein wirklicher Token der Ehering? etc. Völlig frei zu entscheiden vom jeweiligen Zuschauer und bestimmt ein Grund sein Hirn mal wieder ein bisschen in Bewegung zu setzen.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Voxtron

Antwort löschen

Wenn nicht Inception, was dann? Für mich der Inbegriff von Genialität. Die eigentlich einfach gestrickte Story ist so verzweigt und surreal gestaltet, dass (wenn man alle Feinheiten beachtet) noch Stunden später die Zeit damit verbringt, sich Gedanken über den Film zu machen und das zählt für mich.


doenef

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

??? denn wieder einmal ist das die treffendste Rezension, denn der Film, der sichtlich darum bemüht zu sein scheint, als Hochglanzthriller angesehen zu werden ist einfach nur noch verwirrend, besser gesagt, erscheint es oftmals so, als ob Christopher Nolan beim ersinnen der Handlung orgiastische Anwandlungen hatte,...einzig hervorzuheben ist, dass dies wohl der erste Film zu sein scheint, in dem Leonardo DiCaprio von seinem bislang partout nicht zu übertünchten Bubi-Image loskommt

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

wertikaner

Antwort löschen

Hatte er für mich seit Shutter Island abgestreift!


Content

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Es werden hier Informationen in Lichtgeschwindigkeit an den Zuschauer gegeben.
Wer hier mal kurz aufs Klo muss oder sich was zu trinken holt, der kann auch gleich schlafen gehen.
Sehr komplexe Handlung, die man erst beim zweiten Ansehen zu 100% versteht.
Beim ersten Ansehen sitzt man teilweise da und versteht so gut wie gar nichts.
9,5 Punkte wegen der nervigen und total untalentierten Ellen Page, ansonsten wären es 10.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch