Psycho

Psycho

US · 1960 · Laufzeit 108 Minuten · FSK 12 · Horrorfilm, Thriller, Kriminalfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
8.6
Kritiker
100 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.8
Community
16141 Bewertungen
246 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Alfred Hitchcock, mit Anthony Perkins und Janet Leigh

Mit Psycho sprengte der Meister des Suspense, Alfred Hitchcock, Erwartungshaltungen und Genrekonventionen und schuf einen Schocker (für damalige Verhältnisse) sondergleichen. Ein Klassiker.

Handlung von Psycho
Nachdem die attraktive Sekretärin Marion Crane (Janet Leigh) ihren Boss um 40.000 Dollar erleichtert hat, flieht sie überstürzt Richtung Kalifornien zu ihrem Liebhaber, dem geschiedenen Eisenwarenhändler Sam Loomis. Aus Angst bereits von der Polizei verfolgt zu werden, verirrt sich Marion in Dunkelheit und bei Regen und landet bei einem kleinen abgelegenen Motel. Marion ist der einzige Gast und wird von dem zurückhaltenden, leicht verklemmt wirkenden Besitzer des Motels, Norman Bates (Anthony Perkins), zum Abendessen eingeladen. Ungewollt überhört sie durch das offene Fenster ein Streitgespräch zwischen Bates und seiner alten eifersüchtigen Mutter, die ihm den Umgang mit Frauen wie Marion verbietet. Nach dem gemeinsamen Essen entschließt sich Marion, das gestohlene Geld zurückzubringen und nimmt erleichtert durch ihre Entscheidung eine Dusche. Plötzlich reißt eine Person den Vorhang beiseite und sticht brutal mit einem Messer auf sie ein.

Hintergrund & Infos zu Psycho
Mit Psycho wollte Regisseur Alfred Hitchcock neues Terrain beschreiten und das Publikum unerwartet schocken. Nachdem Hitchcock die Rechte an dem gleichnamigen Roman von Robert Bloch gekauft hatte, kaufte er so viele Exemplare von Psycho auf wie möglich, um das überraschende Ende unter Verschluss zu halten. Auch die Filmcrew musste zu Beginn der Dreharbeiten hoch und heilig schwören, keine Informationen über die Handlung von Psycho preiszugeben. Auch durften die Darsteller vorab keine Interviews geben, es gab keine Testscreenings und selbst die Kritiker mussten auf den offiziellen Filmstart warten.

Paramount Pictures erschien das Konzept zu Psycho als zu brutal, so dass Hitchcock den Film mit seiner eigenen Produktionsfirma Shamley Production finanzieren musste. Bei einem vergleichsweise geringen Budget von ca. 800.000 Dollar mussten vielerlei Einsparungen vorgenommen werden, was auch einer der Gründe dafür ist, dass Psycho in Schwarzweiß gedreht wurde. Ebenso entschied sich Hitchcock nicht wie zuvor auf bekannte Schauspieler zurückzugreifen, sondern weitgehend unbekannte Darsteller zu engagieren. Janet Leigh wurde für ein Viertel ihrer üblichen Gage verpflichtet, was sich dennoch auszahlte, da der Erfolg von Psycho ihre Karriere enorm ankurbelte und ihr 1961 einen Golden Globe Award als beste Nebendarstellerin bescherte. Auch Anthony Perkins machte mit Psycho nicht nur Norman Bates zur Kultfigur, sondern auch sich selbst weltweit einen Namen.

Obwohl die Kritiken Psycho zunächst als zu abstoßend und grausam zerrissen, sowie Zensurbehörden und Kirchenvertreter Verbote forderten, setzte sich der für damalige Verhältnisse ausgesprochen brutale und verstörende Schocker unmittelbar als Publikumsliebling durch und schrieb als erster Psychothriller Filmgeschichte. Insbesondere die Duschszene gehört heute visuell und akustisch zu einer der berühmtesten Filmszenen aller Zeiten, die seither vielfach zitiert wurde. Auf lange Sicht konnte Psycho eine Lockerung der Zensur und von Tabuthemen in der Filmindustrie erwirken.

Weltweit spielte Psycho 50 Millionen US-Dollar ein, von denen 15 Millionen in Hitchcocks Tasche flossen (sein Gewinn entspräche heutzutage knapp 100 Millionen Dollar). 1998 drehte Gus van Sant ein Remake von Psycho, in dem Vince Vaughn und Anne Heche den Part von Norman Bates bzw. Marion Crane übernahmen. (JW)

  • 90
  • 90
  • Psycho mit Anthony Perkins - Bild
  • Psycho mit Janet Leigh - Bild
  • Psycho mit Janet Leigh und Patricia Hitchcock - Bild

Mehr Bilder (19) und Videos (6) zu Psycho


12 Kritiken & 244 Kommentare zu Psycho