We Need to Talk About Kevin

We Need to Talk About Kevin (2011), GB/US Laufzeit 110 Minuten, FSK 16, Drama, Thriller, Kinostart 16.08.2012


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.5
Kritiker
24 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.4
Community
2269 Bewertungen
139 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Lynne Ramsay, mit Ezra Miller und Tilda Swinton

In We Need To Talk About Kevin versucht Tilda Swinton nach einer Katastrophe rückblickend die Hintergründe ihres gestörten Mutter-Sohn-Verhältnisses zu verstehen.

Handlung von We Need to Talk About Kevin
Als sich die zweifache Mutter Eva (Tilda Swinton) die Frage stellt, ob sie ihren Sohn Kevin (Ezra Miller) vielleicht nicht genug geliebt hat, ist es schon zu spät. Zwei Tage vor seinem sechzehnten Geburtstag verübt Kevin einen Amoklauf an seiner Highschool. We Need to Talk About Kevin stellt viele Fragen, die einer Mutter durch den Kopf gehen, wenn ihr Sohn zum Mörder geworden ist: War Eva zu sehr mit ihren eigenen Sorgen beschäftigt? Hätte sie Kevin aufhalten können? War es ihre eigene Schuld, dass ihr Sohn ein Soziopath wurde? In einem Vorort von New York steht die einst erfolgreiche Eva vor den Scherben ihres Lebens. Ihre Nachbarn meiden sie, von der Liebe zu ihrem Ehemann Franklin (John C. Reilly) ist nichts mehr übrig, der eigene Sohn sitzt im Gefängnis. Selbst die einst so enge Beziehung zu ihrer kleinen Tochter Celia (Ashley Gerasimovich), die menschlich das genaue Gegenteil zu Kevin ist, leidet unter dem Kummer und den Grübeleien von Eva. In ihrer Verzweiflung beginnt Eva, ihrem entfremdeten Ehemann Briefe zu schreiben, die das Familienleben aufarbeiten. Und eine Frage bleibt: Wie konnte es nur so weit kommen?

Hintergrund & Infos zu We Need to Talk About Kevin
Nach sechs langen Jahren der Vorbereitungen, Probleme mit dem Drehbuch und der Finanzierung feierte We Need to Talk About Kevin 2011 bei den Filmfestspielen in Cannes Premiere. Das Drama, das mitunter Züge eines Thrillers trägt, ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Lionel Shriver. Gemeinsam mit Rory Kinnear schrieb Regisseurin Lynne Ramsay das Drehbuch. Keine einfache Aufgabe, wie sich herausstellte, denn Shriver versagte die Mitarbeit und das Skript wurde aus finanziellen Gründen mehrmals überarbeitet, bis schließlich 2010 die Dreharbeiten beginnen konnten. Getragen wird das Drama von Tilda Swinton in der Rolle der gramerfüllten Mutter. An ihrer Seite spielt John C. Reilly, der im selben Jahr als mit der Vernunft ringender Ehemann von Jodie Foster in Roman Polanskis Der Gott des Gemetzels von sich reden machte. (JL)

  • 1_0qybde1y
  • 1_208o1cdu
  • We need to talk about Kevin
  • We need to talk about Kevin
  • We need to talk about Kevin

Mehr Bilder (26) und Videos (4) zu We Need to Talk About Kevin


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails We Need to Talk About Kevin
Genre
Familiendrama, Thriller, Drama
Zeit
Gegenwart
Ort
New York City, Vereinigte Staaten von Amerika
Handlung
Amoklauf, Amokläufer, Brief, Ehemann-Ehefrau-Beziehung, Eltern-Kind-Entfremdung, Geschiedene Eltern, Geschwister, Highschool, Jugendlicher, Mutter-Sohn-Beziehung, Persönlichkeitsstörung, Psychopath, Rückblick, Schuld, Schuldgefühl, Zweifel
Stimmung
Berührend, Ernst, Traurig, Verstörend
Tag
Kontroverser Film
Verleiher
Fugu Filmverleih
Produktionsfirma
Artina Films, Atlantic Swiss Productions, BBC Films, Footprint Investment Fund, Forward Films, Independent, Lipsync Productions, Piccadilly Pictures, Rockinghorse Films, Tax Credit Finance, UK Film Council

Kritiken (24) & Kommentare (131) zu We Need to Talk About Kevin