7.5

Der Gott des Gemetzels

Kinostart: 24.11.2011 | Frankreich (2011) | Satire, Ehedrama | 80 Minuten | Ab 12
Originaltitel:
Carnage

Der Gott des Gemetzels ist ein Satire aus dem Jahr 2011 von Roman Polanski mit Kate Winslet und Jodie Foster.

Roman Polanski zeigt in Der Gott des Gemetzels ein eher schlechtes Beispiel von elterlicher Vorbildfunktion am Beispiel zweier Familien.

Aktueller Trailer zu Der Gott des Gemetzels

Komplette Handlung und Informationen zu Der Gott des Gemetzels

Handlung von Der Gott des Gemetzels
Kinder, streitet euch nicht, nehmt euch lieber ein gutes Beispiel an euren Eltern! Auch wenn der martialische Titel Der Gott des Gemetzels zunächst für Irritationen sorgen mag, so findet er im Laufe des Films seine Berechtigung, denn die Erwachsenen geben fürwahr eher ein schlechtes Beispiel in Deeskalation ab. Die Eltern sind: Nancy (Kate Winslet) und Alan Cowan (Christoph Waltz) und Penelope (Jodie Foster) und Michael Longstreet (John C. Reilly). Die beiden Elternpaare treffen sich des Abends, um sich in zivilisierter Weise zusammenzusetzen und den Streit ihrer beider Söhne zu schlichten. Doch die friedliche Atmosphäre täuscht, die Fassade der bürgerlichen Konventionen bröckelt zusehends, und nachdem der Gott des Gemetzels erst einmal entfesselt ist, entblößen die Vier ihre wahre Natur und offenbaren ihre Kleingeistigkeit und ihre Ängste in kindischem Gebaren. Ganz so, wie man es von Erwachsenen erwartet.

Hintergrund & Infos zu Der Gott des Gemetzels
Der Gott des Gemetzels basiert auf dem französischen Bühnenstück von Yasmina Reza Le Dieu du Carnage. Bevor sich Roman Polanski seiner annahm, wurde Gott des Gemetzels zunächst u.a. mit Isabelle Huppert inszeniert und auch die Broadway-Adaption konnte mit namhaften Schauspielern wie Jeff Daniels, Hope Davis, James Gandolfini und Marcia Gay Harden aufwarten. Das Ensemble gewann konsequenterweise 2009 den Tony Award. Der Erfolg auf der Bühne bereitete den Weg für die filmische Umsetzung des kammerspielartigen Dramas. Mit Roman Polanski fand sich schließlich auch ein Regisseur, der den Stoff in kongenialer Weise in Szene zu setzen wusste. Und so ging der Erfolg von der Gott des Gemetzels (OT: Carnage) in die nächste Runde: Bei den Filmfestspielen in Venedig 2011 gewann die schwarze Komödie den Kleinen Goldenen Löwen. Damit sind die Weichen für die kommenden Oscars gelegt. Preiset den Gott des Gemetzels! (EM)

Schaue jetzt Der Gott des Gemetzels

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Der Gott des Gemetzels

7.5 / 10
14.913 Nutzer haben den Film im Schnitt
mit Sehenswert bewertet.
490

Nutzer sagen

Lieblings-Film

65

Nutzer sagen

Hass-Film

874

Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt

507

Nutzer haben

kommentiert

14.
Platz

der Top 20 in

Die besten Satiren

10.
Platz

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare