Welcome

Welcome / AT: Welcome - Grenze der Hoffnung

FR · 2009 · Laufzeit 109 Minuten · FSK 12 · Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.6
Kritiker
9 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.3
Community
338 Bewertungen
12 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Philippe Lioret, mit Vincent Lindon und Firat Ayverdi

Um die Liebe seines Lebens wiederzufinden, entschließt sich ein jugendlicher Flüchtling in Welcome zu einer außergewöhnlichen Tat.

Handlung von Welcome
Auf der Flucht zu sein ist ein grausames Leben: Man lässt alles hinter sich, die Zukunft ist ungewiss, die Sprache des Ziellandes kennt man nicht. Ausnahmen aber bestimmen die Regel: Bilal (Firat Ayverdi) reiste drei Monate zu Fuß aus dem Irak quer durch Europa. Dabei flieht er auch vor den schlechten Zuständen in seinem Land, der eigentliche Grund seiner langen Reise ist aber die Liebe. Nicht lange vor seiner Abreise hat die Freundin des 17-Jährigen es geschafft, in England Fuß zu fassen. Da versteht es sich von selbst, dass Bilal Mîna (Derya Ayverdi) nachreist.

Doch an der französischen Küste endet die Reise abrupt. Der Ärmelkanal trennt ihn von seinem Ziel, und der Winter naht. Aber Bilal lässt sich nicht aufhalten und entschließt sich, den Kanal zu durchschwimmen. Um dies zu bewerkstelligen, freundet er sich mit Simon (Vincent Lindon) an, einem Schwimmlehrer, der selbst jede Menge Probleme in seinem Leben hat. Simon bringt dem jungen Iraker Kraulen bei, merkt aber auch, wie der junge Mann ihn und sein Leben verändert.

Hintergrund & Infos zu Welcome
Erstmals durchschwommen wurde die Schifffahrtsstraße zwischen England und Frankreich 1875 – der Engländer Matthew Webb überwand die etwa 48 Kilometer lange Strecke in über 21 Stunden.

Täglich verkehren über 500 Schiffe im Ärmelkanal, was ihn zu einer der wichtigsten und am dichtesten befahrenen Schiffswege der Welt macht. (PZ)

  • 90
  • 90
  • Welcome - Bild
  • Welcome - Bild
  • Welcome - Bild

Mehr Bilder (14) und Videos (3) zu Welcome


4 Kritiken & 12 Kommentare zu Welcome