Independent Spirit Awards für Oscar-Gewinner Moonlight und Toni Erdmann

Moonlight
© DCM Film Distribution
Moonlight

Der frisch von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) als Bester Film gekürte Moonlight trumpfte bereits am Abend vor der Verleihung der Oscars bei den Independent Spirit Awards groß auf. Mit insgesamt sechs Auszeichnungen, darunter abermals in der Königskategorie für den Besten Film, stellte sich das vielerorts gefeierte Drama von Barry Jenkins als großer Abräumer des Filmpreises heraus, der seit 1984 jährlich an unabhängige Filmproduktionen vergeben wird.

Unter den Nominierten fand sich u. a. Andrea Arnolds hochgelobtes, berauschendes Coming of Age-Roadmovie American Honey, das bei der diesjährigen Oscar-Verleihung für keinen einzigen Goldjungen nominiert war. Maren Ade konnte den Preis für den Besten internationalen Film für ihren Toni Erdmann entgegennehmen.

Werft hier einen Blick auf alle Gewinner und Nominierten der 32. Independent Spirit Awards:

Bester Film

Moonlight
American Honey
Chronic
Jackie
Manchester by the Sea

Beste Regie

Barry Jenkins - Moonlight
Andrea Arnold - American Honey
Pablo Larraín - Jackie
Jeff Nichols - Loving
Kelly Reichardt - Certain Women

Bester Hauptdarsteller

Casey Affleck - Manchester by the Sea
David Harewood - Free In Deed
Viggo Mortensen - Captain Fantastic
Jesse Plemons - Other People
Tim Roth - Chronic

Beste Hauptdarstellerin

Isabelle Huppert - Elle
Annette Bening - 20th Century Women
Sasha Lane - American Honey
Ruth Negga - Loving
Natalie Portman - Jackie

Bester Nebendarsteller

Ben Foster - Hell or High Water
Ralph Fiennes - A Bigger Splash
Lucas Hedges - Manchester by the Sea
Shia LaBeouf - American Honey
Craig Robinson - Morris aus Amerika

Beste Nebendarstellerin

Molly Shannon - Other People
Edwina Findley - Free in Deed
Paulina García - Little Men
Lily Gladstone - Certain Women
Riley Keough - American Honey

Bestes Drehbuch

Barry Jenkins & Tarell McCraney - Moonlight
Mike Mills - 20th Century Women
Taylor Sheridan - Hell or High Water
Ira Sachs & Mauricio Zacharias - Little Men
Kenneth Lonergan - Manchester by the Sea

Bestes erstes Drehbuch

Robert Eggers - The Witch
Chris Kelly - Other People
Adam Mansbach - Barry
Stella Meghie - Jean of the Joneses
Craig Shilowich - Christine

Bestes Erstlingswerk

The Witch
The Childhood of a Leader
The Fits
Other People
Swiss Army Man

Beste Dokumentation

O.J.: Made in America
Der 13.
I Am Not Your Negro
Cameraperson
Sonita
Under the Sun

Beste Kamera

James Laxton - Moonlight
Ava Berkofsky - Free in Deed
Lol Crawley - The Childhood of a Leader
Zach Kuperstein - The Eyes of My Mother
Robbie Ryan - American Honey

Bester Schnitt

Joi McMillon und Nat Sanders - Moonlight
Matthew Hannam - Swiss Army Man
Jennifer Lame - Manchester by the Sea
Jake Roberts - Hell or High Water
Sebastián Sepúlveda - Jackie

Bester internationaler Film

Toni Erdmann (Deutschland/Rumänien)
Aquarius (Brasilien)
Chevalier (Griechenland)
My Golden Days (Trois souvenirs de ma jeunesse) (Frankreich)
Under the Shadow (Zir-e Sayeh) (Iran/Großbritannien)

John Cassavetes Award

Spa Night
Free in Deed
Hunter Gatherer
Lovesong
Nakom

Robert Altman Award (Auszeichnung für das Beste Ensemble)

Moonlight

Acura Someone to Watch Award (Auszeichnung für Erstlingswerke und talentierte Filmemacher ohne angemessene Beachtung)

Anna Rose Holmer - The Fits
Andrew Ahn - Spa Night
Claire Carré - Embers
Ingrid Jungermann - Women Who Kill

Piaget Producers Award (Auszeichnung für Produzenten mit überaus limitiertem Budget)

Jordana Mollick - Hello, My Name Is Doris
Lisa Kjerulff - The Fits
Melody C. Roscher & Craig Shilowich - Christine

Truer than Fiction Award (Auszeichnung für Regisseure non-fiktionaler Filme ohne signifikante Anerkennung)

Nanfu Wang - Hooligan Sparrow
Kristi Jacobson - Solitary
Sara Jordenö - Kiki

10 Jahre moviepilot - Geht mit uns auf eine Reise


Was sagt ihr zu den Independent Spirit Awards?

moviepilot Team
NeonFox Alexander Börste
folgen
du folgst
entfolgen

Deine Meinung zum Artikel Independent Spirit Awards für Oscar-Gewinner Moonlight und Toni Erdmann

F5717d2f42ba43f692392e1eff07594d