Mary Shelley

Mary Shelley / AT: A Storm in the Stars


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.7
Kritiker
3 Bewertungen
Skala 0 bis 10
-
Community
4 Bewertungen
1 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Haifaa Al-Mansour, mit Elle Fanning und Douglas Booth

Mary Shelley erzählt nach einer wahren Geschichte von der Liebesaffäre zwischen Mary Wollstonecroft und dem Dichter Percy Shelley, welche die Autorin dazu inspirierte, Frankenstein zu schreiben.

Handlung von Mary Shelley
Mary Wollstonecroft Godwin (Elle Fanning) verliert ihre Mutter schon früh und wächst deshalb unter ihrem Vater, dem politischen Philosophen William Godwin (Stephen Dillane), sowie dessen zweiter Frau Mary Jane Clairmont (Joanne Froggatt) auf, die sie jedoch verachtet.

Durch ihren Vater lernt Mary 1814 mit 18 Jahren den Dichter Percy Shelley (Douglas Booth) kennen und verliebt sich in ihn. Der Poet ist allerdings bereits mit Harriet (Ciara Charteris) verheiratet, weshalb Mary und er ihre Gefühle zueinander geheimhalten müssen. Zusammen mit Marys Stiefschwester Claire (Bel Powley) bereisen die Liebenden Europa. Als Mary bei ihrer Rückkehr nach England schwanger ist, führt das zum Skandal. Erst 1816 können Percy und Mary ihre Beziehung durch eine Eheschließung offiziell machen, nachdem die erste Frau des Dichters verstorben ist.

Als das Paar im Sommer desselben Jahres mit Claire, Lord Byron (Tom Sturridge) und John William Polidori (Ben Hardy) ins schweizerische Genf reisen, beflügeln die Freunde sich gegenseitig zu kreativen Höchstleistungen.

Hintergrund & Infos zu Mary Shelley
Mary Shelley nimmt sich die Biografie der Frankenstein-Autorin Mary Shelley zum Thema und fokussiert sich dabei auf die Liebesgeschichte zwischen ihr und Percy Bysshe Shelley. Die 1814 begonnene Affäre der beiden führte über zwei Jahre hinweg zur Ächtung und Verschuldung. Außerdem verloren sie ihre zu früh geborene erste Tochter. Erst nach dem Selbstmord von Percy Shelleys Ehefrau konnten sie 1816 heiraten. 1818 zog das Paar nach Italien, wo zwei weitere Kinder starben und 1822 auch Percy selbst ums Leben kam, als sein Segelboot während eines Sturmes sank. Mary Shelley kehrte daraufhin mit ihrem einzigen verbleibenden Sohn  Percy Florence Shelley nach England zurück und widmete sich ganz dem Schreiben, bevor sie mit 53 Jahren an einem Gehirntumor verschied.

Die Regie beim zunächst A Storm in the Stars betitelten Film Mary Shelley übernahm die erste weibliche Regisseurin Saudi-Arabiens, Haifaa Al-Mansour, die mit dem Film Das Mädchen Wadjda 2013 auf sich aufmerksam gemacht hatte. (ES)

  • Mary Shelley mit Elle Fanning, Douglas Booth, Tom Sturridge und Bel Powley - Bild
  • Mary Shelley mit Elle Fanning - Bild
  • Mary Shelley mit Elle Fanning und Douglas Booth - Bild
  • Mary Shelley - Bild

Mehr Bilder (5) und Videos (1) zu Mary Shelley


Cast & Crew zu Mary Shelley

3 Kritiken & 1 Kommentare zu Mary Shelley