Resturlaub

Resturlaub

DE · 2011 · Laufzeit 101 Minuten · FSK 12 · Komödie · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
3.8
Kritiker
15 Bewertungen
Skala 0 bis 10
4.7
Community
1325 Bewertungen
68 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Gregor Schnitzler, mit Maximilian Brückner und Mira Bartuschek

Maximilian Brückner hat in der Komödie Resturlaub das Spießerleben satt und sucht das große Abenteuer.

Handlung von Resturlaub
Zum Glück hat er noch Resturlaub, denn Pitschi Greulich (Maximilian Brückner) muss dringend raus. Um ihn herum breitet sich die Langeweile und die Spießbürgerlichkeit wie eine Krankheit aus. Plötzlich wollen alle seine Freunde nur noch Reihenhäuser, Schrebergärten und Bausparverträge. Als sogar seine Freundin Biene (Mira Bartuschek) anfängt von Nachwuchs zu reden und sein Kumpel (Stephan Luca) sich sogar verheiraten lässt, platzt ihm der Kragen.

Irgendwo auf der Welt muss es doch noch Abenteuer, Luxus, Sex und Sonnenschein geben! Einen Ort, an dem ein Mann noch ein echter Mann sein kann! Pitschi kratzt seinen verbliebenen Resturlaub zusammen und macht sich auf nach Buenos Aires. Unter der südlichen Sonne wimmelt es zwar von Strandschönheiten, doch kaum ist Pitschi in Argentinien angekommen, zerplatzen seine Träume. Die rassigen Südländerinnen haben keinen Appetit auf ein deutsches Weißbrot wie ihn. Plötzlich beginnt Pitschi seine fränkische Heimat in Bamberg zu vermissen.

Hintergrund & Infos Resturlaub
Nach Vollidiot ist Resturlaub die zweite Romanverfilmung des Bestsellerautors Tommy Jaud, der hier selbst das Drehbuch adaptierte. Überhaupt ist Tommy Jaud kein Anfänger im Filmbussiness, denn noch bevor er sich als Romanautor einen Namen machte, arbeitete er hinter den Kulissen als Autor für Comedyformate wie Die Harald Schmidt Show, Die Wochenshow oder Ladykracher mit Anke Engelke.

Neben Vollidiot und Resturlaub hat Tommy Jaud noch zwei weitere Romane verfasst. Als Fortsetzung von Vollidiot erschien 2007 Millionär. Auf die Spur von Afrika-Touristen machte er sich wiederum in seinem Roman Hummeldumm von 2010.

Auch der Regisseur von Resturlaub Gregor Schnitzler hat bereits Erfahrung mit der Verfilmung von gestörten Protagonisten. 2002 war er für die Umsetzung von Soloalbum von Benjamin von Stuckrad-Barre mit Matthias Schweighöfer verantwortlich. Für Resturlaub kehrt der Tatort-Regisseur zurück ins Comedy-Genre. (ST)

  • 90
  • 90
  • Resturlaub - Bild
  • Resturlaub - Bild
  • Resturlaub - Bild

Mehr Bilder (25) und Videos (9) zu Resturlaub


11 Kritiken & 68 Kommentare zu Resturlaub

07af43e2826f4abb8f209f3add9e9a91