Four Rooms

Four Rooms

US · 1995 · Laufzeit 98 Minuten · FSK 16 · Komödie, Drama, Actionfilm, Thriller · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.2
Kritiker
46 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.3
Community
7503 Bewertungen
115 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Quentin Tarantino und Allison Anders, mit Tim Roth und Sammi Davis

In dem Episodenfilm Four Rooms, zu dem u. a. Quentin Tarantino und Robert Rodriguez jeweils ein Segment beigesteuert haben, muss Tim Roth als gestresster Hotelpage seinen Mann stehen.

Handlung von Four Rooms
Ein Hotel an Sylvester, ein Hotelpage, vier Zimmer, viele Gäste mit merkwürdigen Wünschen: Es ist der erste Tag des neuen Pagen Ted (Tim Roth), und es wird eine Nacht, die er nicht so schnell vergessen wird. Nach einer kurzen Übergabe seines Vorgängers Sam (Marc Lawrence) wird Ted auch schon auf seine Hotelgäste losgelassen bzw. diese auf ihn.

In der ersten Episode hat sich Ted um die Gäste der Honeymoon Suite zu kümmern. Schnell muss er feststellen, dass sich ausgerechnet ein Hexenzirkel unter Leitung der Hexe Eva (Ione Skye) eingemietet hat, um vor dem Jahreswechsel ein Ritual zu vollziehen, in dessen Folge ihre Meisterin Diana (Amanda De Cadenet) wieder ins Reich der Lebenden heraufbeschworen werden soll. Sie bedürfen einer speziellen Ingredienz, die Ted – ganz Dienstleister – beizusteuern weiß.

Danach wird Ted ins Zimmer 404 beordert. Hier stößt er in eine Geiselsituation zwischen dem Ehepaar Sigfried (David Proval) und Angela (Jennifer Beals). Da ihm von Siegfried eine Knarre vorgehalten wird mit der Auflage, bestimmten Forderungen zu folgen, weiß Ted nicht, ob Siegfried es ernst meint oder nicht. Ted zieht eine Flucht vor.

Die Gäste von Zimmer 309, ein Ehemann (Antonio Banderas) und seine Frau (Tamlyn Tomita), bitten Ted, auf deren zwei Kinder aufzupassen, während sie ausgehen. Doch das Babysitten gerät zum Chaos, wenn die Kinder das Zimmer verwüsten und nebenbei noch die Leiche einer Prostituierten (Patricia Vonne) finden.

Im Penthouse trifft Ted schließlich auf den berühmten Regisseur Chester Rush (Quentin Tarantino) und dessen Partygäste. Nachdem Ted die gewünschten Utensilien, darunter eine besonders scharfe Axt, gebracht hat, wird ihm die Rolle des Scharfrichters in einer einseitig riskanten Wette angetragen. Da die Bezahlung nicht zu verachten ist, nimmt Ted an. Ein Finger wird den Abend nicht überleben …

Hintergrund & Infos zu Four Rooms
Während das Projekt Four Rooms mit der aus vier Segmenten von vier verschiedenen Regisseuren – neben Robert Rodriguez (From Dusk Till Dawn) und Quentin Tarantino (Pulp Fiction) steuerten auch Allison Anders (Gas Food Lodging) und Alexandre Rockwell (In the Soup – Alles Kino) Episoden bei – bestehenden Komposition durchaus vielversprechend war, fiel die Antwort von Publikum und Kritikern gleichermaßen verhalten aus: Das filmische Experiment spielte gerade einmal seine Produktionskosten von geschätzten 4 Millionen US-Dollar ein. Four Rooms wurde für einen MTV Movie Award in der Kategorie Best Sandwich in a Movie nominiert; Madonna gewann die Goldene Himbeere als Schlechteste Nebendarstellerin (einer der Hexen). (EM)

  • 90
  • 90
  •  - Bild
  • Four Rooms - Bild
  • Four Rooms - Bild

Mehr Bilder (9) und Videos (4) zu Four Rooms


3 Kritiken & 116 Kommentare zu Four Rooms