Eternals - Wenn Avengers: Endgame auf Guardians of the Galaxy trifft

Eternals
© Disney/Marvel Comics
Eternals
21.01.2020 - 10:55 UhrVor 9 Monaten aktualisiert
9
1
Phase 4 des Marvel Cinematic Universe beschert uns viele neue Filme und Helden. Besonders gespannt sind wir auf die Ankunft der Eternals mit Angelina Jolie in der Hauptrolle.

Avengers 4: Endgame ist Geschichte, die Infinity-Saga vorbei. Das Marvel Cinematic Universe befindet sich in einer spannenden Transformationsphase und blickt einer aufregenden Zukunft in Phase 4 entgegen. Neben Fortsetzungen, Prequels und diversen Serien-Spin-offs erwartet uns in diesem Zuge auch die Ankunft der Eternals im MCU.

The Enternals - Das nächste große Ding im MCU

Eternals könnte die Lücke schließen, die das vierte Klassentreffen der Avengers hinterlassen hat, und darüber hinaus ein paar Guardians of the Galaxy-Vibes versprühen. Einen Film wie Eternals hat es im MCU noch nie gegeben, schwärmte Kevin Feige im Februar 2019 im Hinblick auf das unglaubliche Potential des Projekts.

Doch wer sind sie, diese Eternals? Woher kommen sie? Und wohin gehen sie? Wir haben uns in den zugrundeliegenden Comics aus dem Hause Marvel umgeschaut und die wichtigsten Informationen für euch zusammengetragen, die wir nach und nach aktualisieren werden.

Was hat es mit den Eternals auf sich?

Die Comic-Wurzeln der Eternals reichen bis in das Jahr 1976 zurück. Erfunden wurden sie von Jack Kirby, der zusammen mit Stan Lee und anderen Autoren auch hinter den Figuren aus der Fantastic Four-, X-Men- und Avengers-Ecke steckt. Kirby entwickelte die Eternals kurz nachdem er für DC eine ähnliche Reihe in Stellung brachte, namentliche die New Gods.

Eternals

In den Comics wurden die Eternals als evolutionärer Ableger der Menschen vor über fünf Millionen Jahren von den außerirdischen Celestials geschaffen. Mit Star-Lords Vater, Ego, haben wir bereits einen dieser Celestials kennengelernt, die im Marvel-Universum eine gottgleiche Rolle einnehmen. Sie haben allerdings nicht nur die Eternals ins Leben gerufen.

Wie passen Eternals, Deviants und Celestias zusammen?

Auch die Deviants, ihres Zeichens die größten Widersacher der Eternals, existieren nur aufgrund der Schaffenskraft der Celestials. In den Comics kommt es dementsprechend regelmäßig zu Konflikten zwischen beiden Parteien. Die Eternals, die teilweise wie Menschen aussehen, tun sich dabei als Verteidiger der Erde hervor.

Abseits davon verfügen die Eternals über kosmische Kräfte und gelten als unsterblich. Tatsächlich könnte es sich bei den Eternals um die mächtigsten Kreaturen seit der Einführung von Captain Marvel im MCU handeln, immerhin verfügen sie in den Comics über die Fähigkeit, Materie auf Molekularebene zu verändern. Fraglich ist, wie genau der Film diese Eigenschaften übernehmen wird.

Welche Figuren gehören zu den Eternals?

In den Comics gibt es viele bekannte Eternals-Figuren, zum Beispiel Piper, Elysius, Gilgamesh, Makkari, Thena und Bösewicht Zuras. Wenngleich nicht alle davon in der Verfilmung auftauchen, solltet ihr zumindest drei Namen schon einmal gehört haben:

  • Sersi stammt aus der vierten Eternals-Generation und verfügt über viele besondere Fähigkeiten. Trotzdem macht sie sich nicht so viel aus ihren Kräften, sondern wandelt lieber unerkannt auf der Erde.
  • Ikaris gehört zu den mächtigsten Eternals und ist in den Comics Sersis Cousin. Diversen Gerüchten zufolge könnte es im Eternals-Film dennoch eine Liebesgeschichte zwischen ihm und Sersi geben.
  • Eros, auch bekannt als Starfox, ist der Bruder von Thanos und hat in den Comics seine Mutter und seinen Vater umgebracht. Er kann fliegen und Gefühle anderer Lebewesen manipulieren.

Wer gehört zum Cast von Eternals?

Eternals

Im Rahmen der San Diego Comic-Con wurden die ersten Stars von Eternals enthüllt, bereits im Vorfeld kursierten Namen wie die von Angelina Jolie und Richard Madden in der Gerüchteküche. Weitere Ankündigungen versprechen unter anderem eine Game of Thrones-Reunion mit Kit Harington, der einen Helden abseits der Eternals verkörpern wird.

Worum dreht sich die Handlung von Eternals?

Marvel hat inzwischen eine offizielle Synopse zu Eternals veröffentlicht. Die verrät natürlich noch nicht allzu viel, bereitet uns trotzdem grob darauf vor, was uns im Rahmen der Handlung erwartet.

Marvel Studios' Eternals bietet ein aufregendes neues Team von Superhelden im Marvel Cinematic Universe, uralte Außerirdische, die seit Tausenden von Jahren im Verborgenen auf der Erde leben. Nach den Ereignissen von Avengers: Endgame zwingt sie eine unerwartete Tragödie aus dem Schatten, um sich wieder gegen den ältesten Feind der Menschheit, die Deviants, zu vereinen.

Wer führt bei Eternals Regie?

Das Aufregendste an Eternals ist fraglos das Engagement von Regisseurin Chloé Zhao. Mit Songs My Brothers Taught Me lieferte sie 2015 ihr Regiedebüt ab, ehe sie mit dem modernen Western The Rider für Aufmerksamkeit in der Indie-Szene sorgte. Beide Filme gestalten sich als einfühlsame, intime Dramen - also genau das Gegenteil eines actiongeladenen MCU-Blockbusters.

Aber gerade deswegen sind wir gespannt, was Chloé Zhao aus dem Stoff herausholen wird und wie viele kreative Freiheiten sie sich unter dem Dach von Marvel nehmen kann. Darüber hinaus arbeitet Zhao bei Eternals mit Matthew K. Firpo und Ryan Firpo zusammen, die das Drehbuch verantworten. Zuvor haben die beiden hauptsächlich Kurzfilme und Dokumentationen gedreht.

Ein Blick auf Phase 4 des MCU verrät: Chloé Zhao ist in bester Gesellschaft. Zu den Regie-Neuzugängen gehören ebenfalls Cate Shortland (Black Widow) und Destin Daniel Cretton (Shang-Chi), die sich bis dato ebenfalls durch kleine, unabhängige Filme einen Namen gemacht haben.

Eternals startet am 5. November 2020 in den deutschen Kinos.

Freut ihr euch auf Eternals von Chloé Zhao mit Angelina Jolie und Richard Madden?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News