The Walking Dead Staffel 10: Jetzt beginnt Betas Schreckensherrschaft

The Walking Dead - Staffel 10, Folge 14: AbschiedeAbspielen
© AMC
The Walking Dead - Staffel 10, Folge 14: Abschiede
31.03.2020 - 20:35 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
44
2
Nach Michonnes großem Abschied bereitet sich The Walking Dead mit der 14. Folge der 10. Staffel auf den nächsten Story-Arc vor. Sogar eine neue Figur gibt es zu sehen.

Letzte Woche stand The Walking Dead ganz im Zeichen von Michonnes Abschied. Eindrucksvoll ging hier eine Ära zu Ende, während in den finalen Minuten ebenfalls von einem Neuanfang die Rede war. Auch die 14. Folge der 10. Staffel bewegt sich in Richtung des Neuen, des Unbekannten, angetrieben von Eugene (Josh McDermitt), der sich auf den Weg zu seinem Date mit Stephanie (Margot Bingham) begibt.

Die Zeit der Abschiede ist aber noch lange nicht vorbei, wie es der deutsche Episodentitel knapp zusammenfasst. Noch besser gestaltet sich die Wahl aber im Original: Look at the Flowers. Ein Verweis auf jenen schicksalhaften Satz, der einen der bis heute erschütterndsten The Walking Dead-Momente markiert, als Carol (Melissa McBride) gegen Ende der 4. Staffel Lizzie (Brighton Sharbino) tötete.

Drei Beobachtungen zur neuen Folge von The Walking Dead

  • Alpha ist tot, aber noch lange nicht aus den Köpfen der Überlebenden verschwunden. Besonders Carol wird von ihrer persönlichen Erzfeindin verfolgt.
  • Negan versucht derweil, Daryl davon zu überzeugen, dass er zu den Guten gehört, während Beta mit seiner Alpha-Transformation hadert.
  • Gemeinsam mit Yumiko und Ezekiel begibt sich Eugene auf den Weg nach Charleston, wo wir auf die aus den Comics bekannte Princess treffen.
The Walking Dead - Staffel 10, Folge 14: Abschiede

Zuerst wirft uns der Prolog aber nochmal in die erste Hälfte von Staffel 10 zurück und illustriert den Pakt zwischen Carol und Negan (Jeffrey Dean Morgan), der in seiner Zelle schmort. Was, wenn er an diesem trostlosen Ort nicht sterben müsste? Negan ist die Gitterstäbe satt, auch wenn er es oft überspielen kann. Tief im inneren steckt allerdings ein Verlangen, ja fast schon eine konstruktive Lust, sich neu zu erfinden.

Negan und Daryl als Traumpaar in The Walking Dead

Es wird höchste Zeit, das nächste Kapitel im Buch Negan aufzuschlagen, fleht der Ex-Bösewicht zu einem späteren Zeitpunkt der Folge, wenn er von Carol (aka The Walking Deads "certified badass") seinem eigenen Schicksal überlassen wird. Sterben muss dieser Negan in der 14. Folge der 10. Staffel aber noch nicht. Vielmehr geht es für ihn darum, die Menschen zu überzeugen, dass er es ist, der Alpha getötet hat.

Der langfristige Plan: Die Überlebenden in Alexandria und Co. werden sich nicht aufgrund seiner Gräueltaten, sondern der heldenhaften Undercover-Mission an ihn erinnern und ihm somit vergeben. Doch warum hat es so lange gedauert? Daryl (Norman Reedus) ist mehr als skeptisch und spannt die Armbrust direkt vor Negans Gesicht. Ausgerechnet zwei Whisperers machen ihm in diesem Augenblick einen Strich durch die Rechnung.

The Walking Dead - Staffel 10, Folge 14: Abschiede

Wer Alpha (Samantha Morton) tötet, wird selbst zum Alpha. Negan genießt die schräge Situation und veranstaltet ein Schauspiel, ehe er sich endgültig für eine Seite entscheidet und zusammen mit Daryl zum unerwarteten Traumpaar dieser Episode avanciert. Gekonnt schreibt Channing Powell die Szenen der beiden und lässt uns als Zuschauer stets mitfiebern, ob am Ende nicht doch der schlimmste Fall eintrifft.

The Walking Dead spielt geschickt mit Alphas Nachfolge

Noch beeindruckender ist aber, wie Channing Powell die Frage nach der oder dem nächsten Alpha als roten Faden der Folge nutzt und dadurch perfekte Übergänge schafft, etwa zu Beta (Ryan Hurst). Auch der wird von einem Whisperer-Kollegen kurzerhand zum neuen Alpha erklärt, sieht darin jedoch eher eine Majestätsbeleidigung gegenüber dem aufgespießten Kopf von Alpha, die ihn mit seinem Flüstern nach wie vor beeinflusst.

Regisseurin Daisy von Scherler Mayer fängt jedes Zucken ein, das von Alphas letzten Überresten ausgeht. Als wären Samantha Mortons Blicke in dieser Serie nicht schon unheimlich genug gewesen, sorgt ihr Zombie-Kopf für Bilder mit absoluter Albtraum-Garantie. Vor allem aber wird deutlich: Während die Whisperers-Ideologie für Alpha mehr ein Mittel zum Zweck war, um zu überleben, ist Beta dieser komplett verfallen.

The Walking Dead - Staffel 10, Folge 14: Abschiede

Seine Vergangenheit hat der Schurke dermaßen verdrängt, dass die menschliche Komponente komplett verschwunden ist. In seinem alten Leben war er ein Musiker, also jemand, der Dinge erschafft, der kreativ ist und Menschen zusammenführt. Trotz kurzem Nostalgie-Schub vereint Beta in dieser Folge aber nur eine Horde Zombies für ein letztes Konzert, ehe er seine Maske mit Fetzen aus Alphas Gesicht kombiniert.

Ab jetzt regiert eine Prinzessin in The Walking Dead

Er wird also doch noch zum Anführer der Beißer-Herde und bewegt sich so unsichtbar im Meer der Toten wie keine andere Figur dieser Serie. Das Alpha-Vermächtnis ist damit aber nicht vollständig geklärt. Eine weitere Figur fasst Channing Powells Drehbuch ins Auge, die eigentlich dem ganzen Schrecken am liebsten entkommen würde. Indirekt hat aber auch Carol Alpha getötet und qualifiziert sich somit für ihre Nachfolge.

Eine ganze Staffel lang haben wir Carol beobachtet, wie sie von Rache getrieben wird. Jetzt will sie allein sein, will alles hinter sich zurücklassen. Alpha aber verfolgt sie tief in den Wald hinein. Plötzlich ist Carol diejenige, die mit der Aufforderung konfrontiert wird, sich die Blumen anzuschauen. Verzweifelt kämpft sie gegen das Alpha-Monster in ihrem Inneren an - ein schonungsloser Bogen, den The Walking Dead hier schlägt.

  • The Walking Dead schauen: Die neuen The Walking Dead-Episoden werden sonntags in den USA auf AMC ausgestrahlt und sind hierzulande einen Tag später auf FOX und über Sky Ticket  zu sehen.

Die Reise von Eugene, Yumiko (Eleanor Matsuura) und Ezekiel (Khary Payton) entpuppt sich dabei als schwächster Part der Episode, bringt aber einige Vorzüge mit sich, allen voran die gespenstischen Aufnahmen von Charleston, West Virginia. Wie ein einem Gruselkabinett sind die Zombie hier geschminkt und verkleidet. Ein surrealer Einschlag, der schließlich nur noch dem knalligen Auftritt von Princess aka Juanita Sanchez (Paola Lázaro) übertroffen wird.

Wie hat euch die 14. Folge der 10. Staffel von The Walking Dead gefallen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News