American History X

American History X (1998), US Laufzeit 118 Minuten, FSK 16, Drama, Kinostart 25.02.1999


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.9
Kritiker
82 Bewertungen
Skala 0 bis 10
8.1
Community
42917 Bewertungen
289 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Tony Kaye, mit Edward Norton und Edward Furlong

Das Drama American History X zeigt Edward Norton als Neo-Nazi, der sich im Gefängnis zwar wandelt, nun aber seinen kleinen Bruder abhalten muss, seine Fehler zu wiederholen.

Nachdem der Skinhead Danny (Edward Furlong) in der Schule einen Aufsatz über Hitlers ‘Mein Kampf’ abgeliefert hat, in dem er die Inhalte dieses Buches unkritisch übernommen hat, gibt ihm der Schuldirektor eine letzte Chance, um nicht von der Highschool zu fliegen: er muß einen ganz persönlichen Kurs mit dem Titel “American History X” belegen, und als erste Aufgabe einen Aufsatz über seinen Bruder Derek (Edward Norton) schreiben, der wegen Totschlag an zwei Schwarzen drei Jahre im Gefängnis verbrachte, und heute wieder frei kommt.

Bevor Derek verurteilt wurde, war er der Anführer einer Skinhead-Gang. Im Gefängnis jedoch erkannte Derek, dass sein Rassismus falsch war und kommt als geläuterter Mann zurück in die Freiheit. Verzweifelt versucht er, seinen Bruder vor denselben Fehlern zu bewahren, die einst sein Leben ruinierten.

Hintergrund & Infos zu American History X
American History X wirft einen versörenden Blick auf die filmisch wenig beachtete amerikanische Neo-Nazi-Szene.

Trotz seines Erfolges an den Kinokassen, bei den Kritikern und seiner Oscarnominierung für Edward Norton war Regisseur Tony Kaye alles andere als Zufrieden. Als seine Schnittfassung von der Produktionsfirma New Line Cinema abgelehnt und durch eine neue Schnittfassung ersetzt wurde, was Tony Kaye außer sich vor Wut. Er versuchte sowohl beim Studio als auch bei der Regisseurs-Gilde zu erwirken, dass sein Name nicht mehr mit dem Film in Verbindung gebracht wird und durch den Pseudonamen Elman Smithee ersetzt wird. Beide lehnten seine Forderung ab, worauf Tony Kaye das Studio und die Gilde auf 275 Mio. US-Dollar.

Eine Ursache für seine Wut war sicher auch, dass American History X sehr stark von seinem Originaldrehbuch abweicht, das vor allem von der Neonazi-Szene handelt. Im fertigen Film wurde dieser Handlungsstrang durch einen Rauschgift-Plot erweitert, in dem Derek nicht nur Neo-Nazi, sondern auch Dealer ist. (ST)

  • 0_2lh45xes
  • 0_ffofma41
  • American History X
  • American History X - Bild 6427661
  • American History X - Bild 6427647

Mehr Bilder (12) und Videos (4) zu American History X


Cast & Crew


Kritiken (6) & Kommentare (277) zu American History X