Zu Listen hinzufügen

Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los

Ice Age: Dawn of the Dinosaurs (2009), US Laufzeit 94 Minuten, FSK 0, Animationsfilm, Komödie, Kinostart 01.07.2009


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.4
Kritiker
33 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.5
Community
17670 Bewertungen
182 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Carlos Saldanha, mit Ray Romano und John Leguizamo

In Ice Age 3 heißt es: Die Dinosaurier sind los. Das Eis ist geschmolzen und offenbart, dass die Dinos doch nicht ausgestorben sind. In einem unterirdischen Reich erleben Manni, Sid, Diego und Co. scharfzähnige Abenteuer.

Die Helden der Eiszeit-Kassenschlager Ice Age und Ice Age 2 – Jetzt taut’s sind die Stars von Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los, eines unglaublichen neuen Leinwandabenteuers. Natürlich versucht Scrat noch immer die schwer fassbare Nuss zu schnappen (und findet dabei vielleicht die große Liebe), Manni und Ellie erwarten die Geburt ihres Mini-Mammut, Sid, das Faultier, bekommt Ärger, als er sich mit gefundenen Dino-Eiern seine eigene Ersatzfamilie schaffen will und Diego der Säbelzahntiger fürchtet, dass er vielleicht zu “soft” werden könnte, wenn er immer mit seinen Kumpels rumhängt. Bei dem Versuch, Sid aus einer unglücklichen Situation zu befreien, gerät die Truppe in eine mysteriöse Unterwelt tief unter dem Eis, in der sie einige überraschende Begegnungen mit Dinosauriern haben. Sie müssen sich mit einer Flora und Fauna auseinander setzen, die Amok zu laufen scheint und schließlich treffen sie auf ein unbarmherziges, einäugiges Wiesel namens Buck, das den Dinosauriern ewige Rache geschworen hat und sie mit wenig Erfolg jagt.

Hintergrund & Infos zu Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los
Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los ist die zweite Fortsetzung der erfolgreichen Ice Age-Animationsreihe. Mit einem Budget von 90 Millionen US-Dollar und einem weltweiten Einspielergebnis von 887 Millionen US-Dollar, ist Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los hinter Toy Story 3 und Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück der dritterfolgreichste Animationsfilm aller Zeiten, in Deutschland sogar die Nummer Eins. Auf der Rangliste der erfolgreichsten Filme aller Zeiten findet sich Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los auf Platz 22 wieder. Otto Waalkes, welcher in der deutschen Fassung des Filmes Sid spielt, berichtet, dass John Leguizamo, der Originalsynchronsprecher der Figur, sich an Ottos’ Version orientierte. Auch in der Animation des Faultieres, habe man sich an dem Komiker orientiert und seine Körpersprache in die Charakteristik des Tieres übernommen.

  • 37795279001_621198178001_th-621196290001
  • 37795279001_621197813001_th-621197582001
  • Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los - Bild 3816463
  • Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los - Bild 3816450
  • Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los - Bild 3816437

Mehr Bilder (23) und Videos (9) zu Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los


Cast & Crew


Kritiken (11) — Film: Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los

stuforcedyou: Die Drei Muscheln, CinemaFo...

Kommentar löschen
6.5Ganz gut

Was für ein Erfolg! Alleine in den ersten 14 Tagen sahen 4,6 Millionen Besucher, im Jahre 2009, deutschlandweit den dritten Film rund um die quirligen wie drolligen Eiszeitwesen. Der bisherige Spitzenreiter des Jahres ("Illuminati") hatte die 4 Millionen Marke erst nach gut acht Wochen durchbrochen. "Ice Age" lockt die Leute ins Kino und (wie kürzlich die TV-Quoten bewiesen) vor die Glotze. Kein Wunder die Figuren besitzen genau die richtige Simplizität ohne billig zu wirken, die Geschichten sind kurz und dienen als effektive Sprungbretter von einem Gag zum nächsten. Teil 3 der eiskalten Erfolgsgeschichte rund um Manni, Diego, Sid und Konsorten macht da keinerlei Ausnahme. Der Film ist wie Teil 2 ein gelungener Epigone des Mutterfilms und zum Glück nicht so mutlos in seiner Inszenierung geraten ist, wie " Ice Age 2 - Jetzt taut's". So bietet auch "Die Dinosaurier sind los" saubere Unterhaltung mit äußerster Zuverlässigkeit und wenn ich Zuverlässigkeit schreibe, dann meine ich natürlich das Säbelzahneichhörnchen Scrat, dass mit dem weiblichen Pendant Scratte eine neue Bedrohung für seine geliebten Nüsse erhält (Zotenwitz, ich hör dich trapsen). Dass ist nicht sonderlich einfallsreich und lässt auch den letzten Rest Irrsinn vermissen, was allerdings nicht schlimm ist, denn die Haupthandlung rund um die Herde ist diesmal weniger austauschbar als in den Vorgängern und mit dem einäugigen Wiesel Buck bietet die Story dazu eine neue Figur, die über ausreichend Wahnwitz und Charisma verfügt um es mit Scrat aufzunehmen. "Ice Age 3" ist ein effektiver Spaß, nur der "Ice Age"-Rap von Otto Waalkes hätte wirklich nicht sein müssen.

17 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Stefan_R.: Mann beisst Film

Kommentar löschen
6.5Ganz gut

Die Serie hat sich vor allem in Deutschland schon längst, spätestens jedoch mit dem nunmehrigen Eintritt in die dritte Dimension des Kinogenusses, zum Selbstläufer entwickelt, dem man es schlicht und ergreifend nachsieht, dass er nicht einmal versucht, übermäßig originell zu sein, und sich fast ausschließlich auf seine Schauwerte verlässt. Was da im wahrsten Sinne des Wortes auf uns zukommt, ist optischer Hochgenuss in Reinkultur, nicht mehr, aber auch keinesfalls weniger. Eine verfeinerte Rezeptur für ein üppiges Mahl, das nur deshalb nicht sonderlich dick aufträgt, weil einige altbewährte Zutaten aufgrund Platzmangels notgedrungen über den Tellerrand hüpfen mussten. Satt wird man dennoch.

Kritik im Original 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Hausmeister: Nerdtalk.de

Kommentar löschen
5.0Geht so

[...] Leider macht Technik allein keinen guten Film. Wer weiß: vielleicht hätte mir die 3D-Variante des Films weit besser gefallen. Schließlich gab es genug Szenen, in denen man 3D vermissen konnte. Herausfinden werde ich es sicher nicht, denn „Ice Age 3“ ist leider kein Film, den ich nur des tollen 3D-Effektes wegen noch einmal sehen müsste.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Christian H.: Kino, TV und Co, Wicked Vis...

Kommentar löschen
5.0Geht so

[...]Letztlich bleibt zu „Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los“ nicht viel zu sagen: Es ist ein schönes Wiedersehen mit lieb gewonnenen Charakteren, doch so langsam stellt man sich dann doch die unterschwellige Frage, ob man auf ein Wiedersehen nicht doch lieber verzichten wollen würde, wenn es in der Filmentwicklung weiter geht wie bisher. Man soll ja bekanntlich aufhören, wenn es am Schönsten ist. Dieser Zeitpunkt ist natürlich schon längst verpasst. Bleibt zu hoffen, dass das Franchise den Absprung schafft, bevor es endgültig den Bach runter geht. Oder aber „Ice Age“ bekommt tatsächlich noch mal die Kurve. Aber mal ernsthaft: Wer vermag daran, allein schon nach dem Verlauf des bisherigen Kinojahres mit all seinen mittel- und unterklassigen Sequels, die sich in der sicheren Gewissheit an der Kinokasse zu reüssieren in der Konzeption kaum noch Mühe geben – und „Ice Age 3“ reiht sich in diese ruhmlose Riege nahtlos ein – noch wirklich zu glauben?

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 5 Antworten

Kill_Diether

Antwort löschen

nö, muss ich als "Nicht Ice Ager" wiedersprechen.
Dieser dritte Teil hat mir mit Abstand am besten gefallen. Wieso: Mein erster 3D im großen Kudamm-Kino, Ottos Stimme war diesesmal überraschend klasse, die gesamte Idee mit dem Neuen...Buck, dem Nager-Weibchen-Konflikt, und besonders Eiberhart, Schalie, Dotti...später auf'm Spielplatz....ich hab oft spontan, laut gelacht :)))


Flohatrider

Antwort löschen

Ich hab mich im Kino noch nie so unwohl gefühlt, wie bei diesen Film. Schon nach 10 min hatte ich das Bedürfnis nach hause zu gehen und meinen 5 Freunden ging es genau so.


Roger Ebert: Chicago Sun Times Roger Ebert: Chicago Sun Times

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Ice Age 3 ist der beste von drei Filmen über unsere Freunde in der gemischten Herde prehistorischer Helden. Und es nutzt eines der besten RD, die ich je in einem Animationsfilm gesehen habe.

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

der cineast

Antwort löschen

RD?


Kaltduscher: MoviezKult.de

Kommentar löschen
5.5Geht so

[...]Im Gegensatz zu seinem Vorgänger schafft es Ice Age 3 von Beginn an, eine taugliche Geschichte zu erzählen. Die Gag-Dichte ist wieder etwas höher, auch wenn die Genialität des Witzes des ersten Teils nicht annähernd erreicht wird. Sowieso, an die Genialität der Drehbücher von Pixar reicht das von Ice Age 3 in keiner Szene heran. Zu zahm ist das ganze, zu kurzweilig. Dafür muss sich Fox in Sachen Animationen nicht mehr vor Pixar verstecken.[...]

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Xander8112: Xanders Blog

Kommentar löschen
6.5Ganz gut

[...]

Auch wenn immer gesagt wird, die Technik bzw. die vorhandenen Möglichkeiten sollten nie im Vordergrund stehen oder als Alibi für eine fehlende Geschichte dienen: "Ice Age 3" wäre ohne 3D nicht besser geworden, er wird ja auch in 2D im Kino gezeigt. Es zeigt sich aber, dass er, zumindest für mich, durch diese Technik um einiges besser wurde und das Erlebnis intensivierte.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

G. Jekubzik: Filmtabs G. Jekubzik: Filmtabs

Kommentar löschen
4.5Uninteressant

Dieser klassische Einstieg in verschollene Welten ausgestorben geglaubter Riesenwesen beeindruckt nur minimal, denn es waren immer die Figuren, die „Ice Age“ den Schwung, den Humor und die Sympathien einbrachten. So ist die größte Entdeckung in dieser „Lost World“ das einäugige Wiesel Buck - eindeutig ein entfernter Verwandter von Johnny Depps wirrem Piraten aus der Karibik. Bucks Führung durch das Land der Riesentatzen und der fleischfressenden Pflanzen bringt den Film wieder auf die richtige Bahn. Bald sorgen rachsüchtige T-Rexe, wabernde Lava-Ströme und hinterhältiges Lachgas wieder für das bekannte Tempo bei hoher Ereignis- und Witz-Dichte.

Doch nicht einmal die ganze zweite Halbzeit zieht „Ice Age 3“ voll durch, weit vor dem Ende greift die Rührseligkeit wieder Raum, jeder soll Tränchen zerdrücken. Die Kapitel Familie und Freundschaft müssen wortreich abgehandelt werden und selbst die Scat-Episoden geraten sehr lieblich, wenn sich ein raffinierter Gegnerin im Kampf um die Eichel zur Partnerin wandelt.

So bricht einem als „Ice Age“-Fan angesichts dieser Verirrung in das Disney-Neolithikum das Herz ebenso wie der einsamen Eichel, die vom liebestollen Scrat links liegen gelassen wird.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Patrick Wurster: www.indiskretion-ehrensache...

Kommentar löschen
8.5Ausgezeichnet

Im Grunde sind die "Ice Age"-Filme doch nicht mehr als ausstaffierte Scrat-Cartoons. Der Urzeit-Nager trachtet seit sieben Jahren nach seiner Nuss und in der dritten Auflage führen ihn die Macher mit einem frechen Früchtchen erstmals ernsthaft in Versuchung: Auch Hörnchendame Scratte hat die Pfötchen an der Eichel.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

D. Kamalzadeh: Der Standard D. Kamalzadeh: Der Standard

Kommentar löschen
6.5Ganz gut

Auf der Suche nach dem entführten Sid stößt der Tross hier auf den unterhaltsamsten Neuzugang des Films, ein verwegenes Wiesel namens Buck, das - gleich Captain Ahab seinem Wal - einer Riesenechse hinterherjagt.

Doch auch dessen tolldreiste Sagengeschichten, die die visuell eindringlicheren Momente des Films abgeben, können nicht verdecken, dass sich der Film ein wenig schwerfällig von einer Station zur nächsten schleppt. Unter all den Giftpflanzen, Wackelsteinen und Lavaflüssen schimmern auch die Bausteine durch, mit denen man diese Produktion unter Garantie zum Erfolg führen will. Immerhin findet Scrat heraus, dass es im Leben mehr als eine Nuss zu knacken gilt - ihr Name ist übrigens Scratte.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

alviesinger: bummelkino

Kommentar löschen
5.0Geht so

Alles wie gehabt: Knuddelige Felltiere mit Kuhaugen bewältigen zum dritten Mal ein Abenteuer, das unter den Beteiligten Tugenden wie Freundschaft, Zusammenhalt und Mut erfordert. Der austauschbare Story Arc wird wie bei den Vorgängern durch Scrats klamaukige Looney-Tunes-2.0-Einlagen unterbrochen, die schön animiert wurden aber gemessen am Unterhaltungswert doch eher die Vor- und Grundschulklientel ansprechen. Humor für das erwachsene Publikum gibt es jedoch auch: Allerdings beschränken sich die Altherrenwitze bis auf ein oder auch zwei putzige Einfälle auf Zoten, die ansonsten nur noch auf den Bühnen kleinstädterischer Karnevalsvereine bei peinlichen Büttenreden Einsatz finden. Schade ist zudem, dass der neue Charakter Buck wohl direkt aus dem „Madagascar“-Franchise in die „Ice Age“-Welt gebeamt wurde. So langsam geht den Animationsschöpfern – vier(!) Drehbuchautoren schrieben am Skript - ihre bisher eh schon bescheidene Kreativität aus. Aber die kleinen Kinogänger und Menschen, die auch von der x-ten Cashcow namens Animationsspaß für alle Altersgruppen einfach nicht genug bekommen können, werden garantiert ihre Freude haben.

Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Kommentare (171) — Film: Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los


Sortierung

Kohax

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Nach einem schwachen zweiten Teil nimmt hier die Reihe wieder an Fahrt auf.
Die Idee einer unabhängigen zweiten Welt finde ich großartig und die dort lebenden Echsen sind eine nette Abwechslung vor allem in Hinblick auf Mannis entstehenden Minderwertigkeitskomplexes ^^ Diese Welt ist eine wunderbare Abwechslung zur sonst eher farblosen Eislandschaft.
Die Neueinführung des Wiesels Buck (oder Bug?) ist gelungen, er ist liebenswert, charismatisch und legitim. Zudem wird die Gruppendynamik dadurch sehr schön geändert.
Absolutes Highlight sind für mich die drei kleinen Babydinosaurier. Absolut putzig.
Und immer noch: wunderbarer Film für die Kleinen und Großen!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Pinky86

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

...die Animation wird immer besser von Teil zu Teil aber die Story leider nicht....bekommt von mir 6/10 wegen Sid und Manni

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

AASFRESSER

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Der ist wieder etwas besser als die 2, aber trotzdem weder für Kinder noch für Erwachsene wirklich das Richtige...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

ElMagico

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Der dritte Teil der Serie hat wieder deutlich mehr an Witz zu bieten und kann durchaus auch storytechnisch überzeugen. Man greift das Thema der vergessenen Welt auf und bastelt daraus einen im Kern fast schon klassischen Abenteuerfilm. "Ice Age: Dawn of the Dinosaurs" verkraftet es sogar, dass mein absoluter Liebling Sid etwas in den Hintergrund gerückt wird und er weitaus weniger Screentime hat, als noch in den zwei Filmen zuvor.
Zwar wird auch in diesem dritten Beitrag versucht, dieser chaotischen Herde eine Entwicklungen zu spendieren, diesmal in Form von Nachwuchs im Haus der Mammuts, dies geschieht aber um einiges dezenter als in "Ice Age: The Meltdown". Herrschte dort noch das Prinzip "Höher, schneller, weiter", so bleiben diese Aspekte hier glücklicherweise schmückendes, kindgerechtes Beiwerk. Man konzentriert sich auf das Abenteuer und schafft es sogar so etwas wie Spannung aufzubauen, vorallem durch das lange nicht sichtbare Riesendinosaurier Rudy.
Sid ist, wie schon erwähnt, etwas aus dem Mittelpunkt genommen, dafür steht schon der nächste liebenswerte Chaot parat. Waren mir die neuen Figuren im Vorgänger etwas zu offensichtlich aufs kindliche Publikum ausgerichtet, hat der Abenteurer Buck von Beginn an all meine Sympathien. Dieser bringt die abstrusesten Sprüche und Geschichten im Minutentakt und lässt Sid irgendwann wirklich fast vergessen. Definitiv reichen zwei Hände nicht aus, um Bucks zitierungswürdige Dialoge zu zählen. Völlig dümmlich...aber so unendlich komisch der Kerl.
Scrat nervt mich weiter, hat diesmal Unterstützung...welche mich auch nervt. Aber nun gut, andere Leute scheinen diesen kleinen Choleriker zu lieben. Insgesamt eine schöne Komödie mit vielen Abenteuerelementen. Good clean fun...wie eigentlich die ganze Reihe.

bedenklich? 13 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Gabuyasha

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

ICE Age 3.... naja, nicht wirklich ein passender Name für einen Film,der fast nur in den Tropen spielt. Dieses Mal Drücke ich kein Auge zu, da bereits zum dritten Mal die fast ein und die selbe Story existiert. Die neuen Charaktere sind nicht allesamt nachvollziehbar und selbst der Ort ist recht unlogisch. Dennoch kann Ice Age 3 durchaus unterhalten, insbesondere die lange Laufzeit gefällt mir. Für Familien würde ich fast schon eine Sehempfehlung aussprechen, doch ich werde leider trotz des hohen Klimas und der abgefahrenen Action nicht wirklich warm mit diesem Film.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

EclairLovesRatings

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Witzigster der vier Ice-Age-Filme. Wobei ... gab es damals schon Fruchtcocktails?

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

littledrummerboy01

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Nette, leichte, vorhersehbare aber durchaus ziemlich witzige und temporeiche Unterhaltung, schön anzuschauen, mit etwas zu plakativer Botschaft, aber trotzdem irgendwie sympathisch. Die Geschichte ist zwar oft etwas holprig und sprunghaft erzählt, das machen aber die vor allem optisch ansprechenden Charaktere und eine gute Portion Situationskomik und Slapstick wieder wett. Einziges wirkliches Manko, das mir aufgefallen ist, ist dass die Welt entgegen der Figuren streckenweise etwas arg lieblos animiert ist. Und, naja, ist halt alles nichts neues mehr, nicht? Aber als dritter Aufguss schlägt sich der Film doch wacker.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Alienator

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Passt in die Reihe

Also ich muss mich nicht schämen zu sagen, dass ich mich tatsächlich sehr gut amüsiert habe bei den Film. Gut, die Gags sind schon abgegriffen,aber die Rasanz der Inszenierung ist doch unglaublich.
Die moralische Aussage dahinter, dass die Familie das wertvollste und schönste ist (zusammen mit Freundschaft), ist zwar manchmal etwas zu platt geraten und vorhersehbar,aber dafür entschädigen die subversiven Ideen und die nett gesetzten Einspieler von Scrat.
Durchaus ein Kindefilm,aber eben auch für Erwachsene.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Drehmumdiebolzen

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Wenn man die absolut lachhafte Ausgangsidee beiseite lässt, kann der Film ganz unterhaltsam sein und ist in jedem Fall besser als der 2. Teil. Allerdings geht bei Buck dem Wiesel gegenüber dem Original (Simon Pegg!) allzuviel in der deutschen Fassung verloren.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

hsv-rossi

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Wenn mann sich den Film aus den Augen eines Kindes ansieht müßte mann wohl volle Punktzahl vergeben.
Habe ihn mit meinen Kindern angeschaut muß sagen das er mich schon des öfteren zum lachen gebracht hat,die Handlung ist dabei aus meiner Sicht nebensache.
Die Animation der Dinos fand ich sehr gelungen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

heikschn

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

In vielen Dingen ist der dritte Teil der Reihe vergleichbar mit dem zweiten: aufgewärmte Gags, langweilige Figuren ... Die schlechtere Wertung gibt es wegen der vielen haarsträubenden Skriptideen: Dinos und Mammuts gemeinsam, das Helium-Lachgas-Gemisch und nicht zuletzt wegen des Mammutbabys mit menschlichen Baby-Lauten. Auch in Bezug auf Scratch mussten sich die Schreiber offenbar schon ganz schön verbiegen - so lustig wie in den ersten beiden war auch der nicht mehr.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

sushi97

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Gestern auf RTL geschaut und es hat sich gelohnt. Vielleicht nicht ganz so stark wie die beiden zuvor, trotzdem hatte er viele lustige Szenen. Besonders das Faultier Sit hat für viel Unterhaltung gesorgt. Sit als Mutter von den kleinen T-Rexs hatte schon etwas und das waren für mich die schönsten Szenen in dem Film. Auch als später die wahre T-Rex-Mutter dazukam war es sehr lustig. Wie meinem Vorredner bleibt mir auch der Satz von Sit "du bist ja ein richtiger softy" im Kopf.

FAZIT: Ein Film, den man sich mit der ganzen Familie ansehen kann und an dem Klein und Groß Spaß haben können.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

deevaudee

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Wenn ich dem Temperaturverlauf draussen gefolgt wäre, müssten demnach Heute Dinos durch die Strassen springen. Soweit ist es zum Glück nicht gekommen. Aber, anfänglich angemerkt, wars interessant von den Machern sich nicht auf eine Dinogeschichte zu stürzen, dass sie allerdings nicht ganz drum rum gekommen sind, ist irgendwo schade (Dinos ziehen immer), aber irgendwie auch schön. Was ein wenig stört, das moderne Elemente eingebaut wurden, ein Wiesel das zwar Irre ist, aber mit einem Stein als Handy telefoniert..... neeeeeeeee. Das ist Mist. Aber zumindest macht die bisherige Reihe der Eiszeitfilme recht spass. Teil 3 geht leider etwas schwach los, aber schafft es dank der Unterweltunterwanderung doch noch mit guten Gags und einen kleinen liebenvollen Teil sich selbst zu korrigieren. Hauptaugenmerk Sid's neue Eigenschaften als Mutti. Und die spezielle Geschichte mit der T-Rex Mutti. ("Du bist ja ein richtiger softy.") fand ich persönlich echt schön. Und davon lebt die Ice Age Reihe, so nervig das Faultier ist, im Grunde ist es er, der alle möglichen Mitstreiter eint, und sogar eine T-Rex Mutti erweicht, obwohl er ihre Kinder entführt hatte. Auch Diego als Geburtenhelfer ist ein goldiger Moment. Und Stück für Stück bekommt jeder der Ursprungsherde seinen Partner. Diesmal bekommt sogar Scrat mit Scratte eine Partnerin. Mit äusserst wüsten begegnungen die aber im Grunde in Harmonie enden, oder etwa doch nicht?? ;) Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los, hat auch seine Schauwerte, und ist auch putzig, und Gedankenlos für jede Altersstufe zu empfehlen. Ich hab meinen spass dran, auch wenn es nur Animiert ist.

bedenklich? 10 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Hyperion00731

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Sid, Manni und Diego haben mal wieder eine klasse Show abgeliefert. Und Scrats Verdienst darf natürlich auch nicht vergessen werden.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

gajer1978

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Der schwächste Teil...trotzdem nicht schlecht.
Die Story ist nicht so toll, wie bei den beiden Vorgängern...trotzdem sollte man den Film gesehen haben!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

loveissuicide

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Ganz nett, aber die Vorgänger hatten mehr Biss. Und Scrat war auch schon lustiger.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

AmabaX

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Routinierte Fortsetzung, mit absteigender Tendenz. Sid das Faultier ist mal wieder mit Abstand am unterhaltsamsten.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

pischti

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ich bin nicht der größte Fan animierter Filme. Bis auf Ratatouille, den ersten Shrek oder eben den ersten Ice Age stellt sich bei mir meist ein "naja, kann man gucken, muss man nicht" Gesamteindruck ein. Doch Ice Age 3 gefiel mir gut. Die kleinen Witzchen sind zwar kindgerecht und demzufolge ganz niedlich aber lassen dennoch oftmals auch Erwachsene in so einigen Szenen schmunzeln. Ice Age 3 lebt vor allem von abwechslungsreichen witzigen Charakteren, einer im Genre rundum gelungenen Story, den typischen mitgegebenen Lebensweisheiten für Heranwachsende ^^ ,einer ganz schicken Optik der "Ice Age Welt" und kaum langweiligen Szenen. War irgendwie schön :)
Ich verstehe eine Durchschnittswertung der "hohen" Kritiker von 5,5 für diesen Film nicht wirklich, da meiner Meinung nach die "Ice Age" Reihe generell einer der besseren Vertreter animierter Filme ist. Man sollte auch als sogenannter "Kritiker" einen Kinderfilm als eben diesen bewerten und nicht höchst wertvolle künstlerische Aspekte oder einen noch nie dagewesenen Twist erwarten. Die Community und somit das niedere Volk.... sieht das zum Glück anders und gibt "Ice Age 3" mit einer Durchschnittsnote von 6,5 ein verdientes Ergebnis.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 5 Antworten

RoosterCogburn

Antwort löschen

Man kann sich, sofern man das möchte, bei den Kritikern über einen Film einen ersten Eindruck verschaffen, sollte sich aber letztlich immer einen eigene Meinung bilden ;)
Und die Community ist für mich dann doch interessanter. Vor allem innerhalb meiner mp-buddys, wenn es um bestimmte Genre-Filme geht. Denn einige besitzen ein ähnliches Filminteresse und können mir deshalb entsprechende Filme empfehlen, die etwas für mich sind - und umgekehrt.

Auch wenn ich die Kritikermeinung interessant finde, lege ich deren Wertung nicht auf die Goldwaage. Schau dich doch mal auf dem Buchmarkt um. Da gibt es auch einiges, was von Buchkritikern als lesenswert erachtet wird und nur Durchschnitt ist. Ich habe oft das Gefühl, das da auch Bücher absichtlich gepusht werden. Und für Leseinteressierte gibt es ja auch entsprechende Internet-Communities, wo sich Lesefreunde austauschen. Dasselbe Prinzip wie hier. Mundpropaganda. Allerdings ist diese Community, im Gegensatz dazu, im Durchsschnitt sehr jung und noch stärker durch Werbung beeinflußbar. [Ist leider kein Vorurteil. Es ist inzwischen erwiesen, das die Stärke der Beeinflußbarkeit durch Werbung altersabhängig ist.]


craax

Antwort löschen

hi rooster_...kann man drüber nachdenken wiedermal


MrTrombone

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Leider kann ich mich nicht mehr an die ersten zwei Teile erinnern. Das machte nix, da der dritte Teil auch so lustig und gut zu verstehen war. Schön neue Ideen, wenn auch nichts vollkommen neues. Aber bewährtes funktioniert eben auch. Teil 3 gefiel mir und kann man sich mal anschauen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

TinaCocaine

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Wieder sehr witzig und mit dem typischen Ice-Age-Humor. Die Gags sind immer noch sauwitzig, die Charaktere natürlich auch noch genau so cool und die Story wird langsam platter. Alles in einem aber leider nicht mehr ganz so faszinierend wie Teil 1 und 2

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch