Prince Avalanche

Prince Avalanche (2013), US Laufzeit 94 Minuten, FSK 6, Drama, Komödie, Road Movie, Kinostart 26.09.2013


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.2
Kritiker
28 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.9
Community
558 Bewertungen
29 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von David Gordon Green, mit Paul Rudd und Emile Hirsch

Prince Avalanche ist David Gordon Greens Remake der isländischen Road-Trip-Komödie A annan veg: Zwei Straßenarbeiter müssen den ganzen Sommer lang in der Wildnis Straßenmarkierungen aufmalen.

Sie könnten unterschiedlicher nicht sein, ihr Job nicht bizarrer: Nach einer verheerenden Feuersbrunst arbeiten sich Alvin (Paul Rudd) und Lance (Emile Hirsch) 1988 einen langen heißen Sommer Meter um Meter durch ein verödetes texanisches Waldgebiet mit der Aufgabe, die Straßenmarkierungen nachzuzeichnen, die die Feuerzungen zerstört hatten. Während der besonnene Alvin in der menschenleeren Wildnis aufgeht, fühlt sich der etwas unterbelichtete und mit Föhnfrisur daher kommende Lance wie ein Fisch auf dem Trockenen und vermisst Stadtleben wie Mädels.

Das Bindeglied dieser beiden Gestalten ist einzig Lance’ Schwester, die mit Alvin liiert ist und der er leidenschaftliche Briefe schreibt, um die kriselnde Beziehung zu retten. Lance und Alvin müssen sich trotz ihrer offensichtlichen Unterschiede zusammenraufen. Denn mit Ausnahme eines immer wieder unvermittelt auftauchenden LKW-Fahrers (Lance LeGault) und einer Begegnung Alvins mit einer verwirrten älteren Frau sind sie auf sich alleine gestellt. Und ohne, dass sie es so recht merken, wird ihr Sondereinsatz auch zu einer Reise, die sie einander näher bringt…

Hintergrund & Infos zu Prince Avalanche
Anders als bei seinen früheren Arbeiten wie All the Real Girls oder Undertow – Im Sog der Rache basierte Prince Avalanche nicht auf einem eigenen Drehbuch, sondern stellt der Film ein Remake des isländischen Á annan veg (Either Way) von Hafsteinn Gunnar Sigurðsson aus dem Jahre 2011 dar. Die Dreharbeiten fanden in aller Stille statt, denn Regisseur David Gordon Green wollte nach seinen drei letzten Produktionen unter dem Dach eines Major Studios (Ananas Express, Your Highness – Schwerter, Joints und scharfe Bräute und Bad Sitter) wieder zurück zu den Wurzeln seines Independent-Schaffens.

Beide Hauptdarsteller konnten in früheren Filmen die Nähe zur Natur suchen: In Wanderlust – Der Trip ihres Lebens erschließt sich Paul Rudd schon einmal die Zurück-zur-Natur(-und-freien-Liebe-)Mentalität, während der in Prince Avalanche so deplatziert wirkende Emile Hirsch in Into the Wild eben diese Wildnis mit einer gewissen Verzweiflung noch suchte.

Prince Avalanche wurde erstmalig 2013 auf dem Sundance Film Festival präsentiert und stand im gleichen Jahr im Wettbewerb der Berlinale. Hier gewann David Gordon Green den Silbernen Bären für die Beste Regie.(EM)

  • 111
  • 111
  • Prince Avalanche
  • Prince Avalanche - Bild 9461150
  • Prince Avalanche

Mehr Bilder (12) und Videos (3) zu Prince Avalanche


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Prince Avalanche
Genre
Drama, Komödie, Road Movie, Buddy-Film
Zeit
1980er Jahre, 1988, Sommer
Ort
Wildnis
Handlung
Alkohol, Alte Frau, Annäherung, Arbeit, Arbeiter, Bauarbeiten, Bauarbeiter, Brand, Dummheit, Einsamkeit, Feuer, Freundschaft, Highway, Hütte im Wald, Kollege, Landstraße, Langeweile, Lkw, Maschine, Masturbation, Männerfreundschaft, Philosophie, Road Trip, Schaden, Schnaps, Selbsterfahrung, Selbstfindung, Selbstzweifel, Straße, Straßenverkehr, Streit, Wald, Waldbrand, ungleiche Freunde
Stimmung
Witzig
Zielgruppe
Männerfilm
Verleiher
Kool/Filmagentinnen
Produktionsfirma
Dogfish Pictures, Dreambridge Films, Lankn Partners, Muskat Filmed Properties LLC, Rough House Pictures, The Bear Media, To Get to the Other Side Productions

Kritiken (19) & Kommentare (27) zu Prince Avalanche

Fans dieses Films mögen auch