Van Helsing

Van Helsing (2004), US Laufzeit 132 Minuten, FSK 12, Abenteuerfilm, Actionfilm, Horrorfilm, Fantasyfilm, Kinostart 06.05.2004


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
3.3
Kritiker
89 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.7
Community
42208 Bewertungen
188 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Stephen Sommers, mit Hugh Jackman und Kate Beckinsale

Hugh Jackman kämpft in Van Helsing gegen diverse Horrorfiguren, darunter Dracula und Frankensteins Monster.

Van Helsing (Hugh Jackman) wird nach Transsylvanien geschickt, um dort Graf Dracula (Richard Roxburgh), den Fürsten der Finsternis, zu töten. Unterstützung erhält er dabei von Carl (David Wenham) und Anna Valerious (Kate Beckinsale), deren Familie seit Generationen gegen Dracula kämpft. Doch das mysteriöse Transsylvanien hat weit mehr als nur den blutsaugenden Grafen zu bieten und so sieht sich Van Helsing auch mit Frankensteins Monster und Werwölfen konfrontiert.

Hintergrund & Infos zu Van Helsing
Regisseur Stephen Sommers huldigte mit Van Helsing den Universal-Horrormonstern der 30er und 40er Jahre und vermischte für seinen Specialeffects-geladenen Actionfilm die Mythen um Graf Dracula mit dem Frankenstein Monster, Werwölfen sowie Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Obwohl Dr. Jekyll und Mr. Hyde keine Universal-Monster waren, griff Universal den Arzt mit zwei Persönlichkeiten für die Komödie Abbott and Costello meet Dr. Jekyll and Mr. Hyde auf. Zudem erinnert die Ballszene von Van Helsing stark an eine entsprechende Szene in Tanz der Vampire von Roman Polanski. Entgegen den zumeist negativen Filmkritiken konnte sich Van Helsing an den Kinokassen recht gut behaupten und spielte fast das doppelte seines Budgets von 160 Millionen Dollar wieder ein. Im gleichen Jahr brachte Universal Pictures den animierten Kurzfilm Van Helsing – Einsatz in London heraus, der die Vorgeschichte zu Van Helsing erzählt. Hugh Jackman und David Wenham liehen den Hauptdarstellern ihre Stimmen. Ebenfalls war ein Serien-Spin-off geplant, eine Idee, die bereits kurz nach dem Start des Filmes aufgrund der zu geringen Einspielergebnisse wieder verworfen wurde. (GP)

  • 37795279001_665396718001_th-665391370001
  • 37795279001_620147338001_th-620136800001
  • Van Helsing - Bild 6339271
  • Van Helsing - Bild 6339257
  • Van Helsing 10

Mehr Bilder (26) und Videos (4) zu Van Helsing


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Van Helsing
Genre
Abenteuerfilm, Actionfilm, Horrorfilm, Vampirfilm, Fantasyfilm, Monsterfilm
Zeit
19. Jahrhundert
Ort
Dorf, Europa, Schloss, Transsilvanien, Vatikan
Handlung
Ballsaal, Bestattung, Biss, Blut, Blutrausch, Brand, Brandstiftung, Braut, Dorfbewohner, Dracula, Duell, Experiment, Familie, Familienehre, Fehde, Fehlgeschlagenes Experiment, Feuer, Frankenstein, Geheimbund, Geheimlabor, Geschöpf, Kampf, Kampf auf Leben und Tod, Kinder, Kämpfer, Künstlicher Mensch, Menschenversuch, Monster, Mönch, Nachfahre, Spiegel, Steckbrief, Totgeburt, Vampir, Vampirjäger, Werwolf
Stimmung
Aufregend, Spannend
Verleiher
United International Pictures GmbH
Produktionsfirma
Carpathian Pictures, Stillking, The Sommers Company, Universal Pictures

Kommentare (181) — Film: Van Helsing


Sortierung

hans maulwurf

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Optisch und tricktechnisch sehr anspruchsvoll aber:
Das Overacting mancher Schauspieler, allen voran der total fehlbesetzte Graf Drakula wirkt dermasen lächerlich, daß man sich fremdschämen muss.
Ausserdem wird stellenweise mit der Action zu sehr übertrieben.
Van Helsing wurde mir wegen dem Mord an Dr.Jekyl schon in den ersten Minuten des Films unsympatisch.
Wirklich schade, denn man hätte so viel aus dem Film machen können.
Fazit: anspruchsloser Quark für den Durchschnittsdämlack

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Schinkenbrot

Antwort löschen

Fazit: anspruchsloser Quark für den Durchschnittsdämlack <- Diese Sätze sind immer spannend. Indirekte Beileidigung an alle User die den Film gut finden.


CptFullbody

Antwort löschen

Ich fand den Film gut, das heisst wohl ich bin dumm...mist ich glaube ich muss meiner Familie gleich beichten das mein Leben eine gescheiterte Existenz darstellt.


brucelee76

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Hallo zusammen,

welches Kind kennt wohl nicht die drei berühmtesten Horrorgestalten: Das gibt drei Punkte von mir als Nostalgie-Bonus:

1. Ein Untoter Blutsauger,
2. ein blutrünstiger Wolfsmensch und
3. ein aus Leichen zusammengeflickter Monster.

Ein Kopfgeldjäger Namens van Helsing macht gleichzeitig Jagd auf alle drei. Naja hier lief so einiges schief. Obwohl gar nix zusammenpasst ist er desto trotz ein Spaßfilm, wenn man ihn nicht ernst nimmt.

Mein Fazit: Warum soll ich mich aufregen, wenn die Verantwortlichen es auch nicht tun. Und schon ist er aus dem Gedächtnis.

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

yasemin.yoo.94

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Ihr ganzen Leute die hier den Film kritisieren.
Dieser film verdient ein Lob eben durch die guten Schauspieler und selbst die Vampire und Werwölfe einfach grandios gemacht sind. auch die Story finde ich toll und nicht immer nur das selbe sondern mahl was anderes mit Frankensteins Monster ich finde es genial das man auf so eine Idee kommt. Ich habe den film schon mehr als 100 mahl gesehen und kann es noch weitere hundertmal.
Lasst euch auch einmal auf was neues ein und schreibt nicht immer alles ab nur weil es nicht so ist wie es sein sollte.

Lg

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Kalleyeti

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Ich hatte mich gefreut ! Van Helsing nicht mehr der alte Mann mit dem Koffer sondern der Actionheld ! Und dann auch noch Hugh Jackmann in der Hauptrolle ! Das sieht gut aus . Es gibt dann auch noch Frankensteins Monster und Werwölfe . Und dann kommt Dracula und ..... ja wie soll ich es sagen -der hätte in jede Parodie gut reingepaßt ! Nur hier versaut er alles . Schade !Ohne diesen Dracula würde ich bestimmt 8 Punkte geben weil sonst ist der Film nicht schlecht . Aber diese darstellung fand ich schon irgendwie befremdlich !! Zum einmaligen ansehen aber durchaus O.K.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

chrissley

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Nettes Filmchen mit zwei netten Darstellern und paar netten Vampiren und ner netten vorhersehbaren Handlung. Nettes Ende inklusive.
Fazit : Einmal nett zum Ansehen, danach aber nie wieder...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Spacekid

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Fand den Film ganz gut und der soundtrack ist spitze ;-)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

carpenoctem410

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Dieser Film ist mein ganz persönliches "guilty pleasure". Mit 13 habe ich ihn das erste mal gesehen, und damals hat er mich wahnsinnig geprägt. Ich fand die Charaktere und deren Hintergründe, die Kostüme, den Humor, die Effekte, die Musik und vor allem Dracula einfach wahnsinnig toll. Zehn Jahre später sehe ich natürlich, was bei diesem Film schief läuft (siehe die anderen Kommentare hier), aber trotzdem bleibt Van Helsing für mich einer meiner Lieblingsfilme. Ich habe immer noch großen Spaß.

Wer generell Fan des Vampir-Genres ist, sollte sich diesen Film einmal ansehen. Van Helsing hat einige interessante Gedanken bzw. Interpretationen zum Hintergrund und zur Beziehung von Dracula und Gabriel Van Helsing zu bieten.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

corinna.freiburg

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Bisher der einzige Film, den ich sowohl wahnsinnig toll finde als auch bis zur Unausstehlichkeit hasse.
Ich weiß durchaus die Verbeugung vor Universals eigenen Filmmonstern zu würdigen, also Frankensteins Kreatur, Dracula und der Werwolf (die Mumie fehlt noch, aber die hatte ja ihr eigenes Reboot). Sie sind die Urväter der Kino-Horror-Ikonen in den 30er Jahren gewesen, daher finde ich die Idee an sich garnicht unbedingt schlecht, sie alle mit ner netten Story in einen Film zu packen.
Sein wir mal ehrlich, so schlecht ist die zugrunde liegende Geschichte garnicht, sie wird nur im Verlauf der Dreharbeiten zusehends niedergemetzelt, angefangen bei Kostümen (ehrlich mal, warum muss Van Helsing wie die moderne Version eines Cowboys angezogen sein?) über ziemlich creepige Charaktere (Was trägt eigentlich der Totengräber zur Geschichte bei, außer ständig die Leute aufzuhetzen? Oder ist genau das seine Aufgabe? Aber warum dann gerade der Totengräber? ABM oder wie? Und wo kommen die Zwerggestalten aus Das Böse auf einmal her?!) oder Gags, die schon seit gefühlt 50 Jahren nicht mehr komisch sind (Kate landet im Reiter auf Hugh, Wenham stolpert rückwärts über ein Sofa, etc...), gekrönt von mordsmäßig schlechter Tricktechnik (ich sag nur Mr. Hyde... ähnlich gruselig animiert wie The Rock in Return of the Mummy).
Hingegen fand ich den Q Branch des Vatikans, so sehr er an den Haaren herbeigezogen war, zum Wegschmeißen komisch, die Musik ist klasse, genau der richtige Mix aus Abenteuer und Epos und die kleine Verbeugung vor Tanz der Vampire (Ballsaal) zaubert auch ein kleines Nostalgieschmunzeln auf die Lippen.
Wofür ich den Film hasse, das sind die Bräute und Dracula mit ihrem elenden, theatralischen Overacting... das ist nicht cool, das ist nicht stylish, das ist peinlich. Außerdem hasse ich es, daß der Zuschauer diverse Bröckchen Info hingeworfen bekommen, auf die nie wieder zurück gekommen wird. Ist Van Helsing nun der Erzengel Gabriel? Und wenn, warum lebt er mit Amnesie auf der Erde? Und warum glaubt Dracula, er könne einen Werwolf an einer Stelle einsetzen, für die er Frankensteins Kreatur braucht, denn die ist definitiv k e i n Werwolf?
Und mein Hass-Overkill: Nur ein Werwolf kann Dracula töten?! Vorbei die Zeit, als man sich aus Kerzenhaltern oder Windmühlenflügeln eben ein Kreuz bauen konnte, um sich den gefährlichsten Blutsauger der Literaturgeschichte vom Hals zu halten. Da werd ich aber Probleme mit dem Handgepäck kriegen, falls ich je nach Rumänien reise...

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

Filmkenner77

Antwort löschen

Ich dachte, dies wäre offensichtlich. Das Ende des
Ur-Frankenstein-Films von 1931.


corinna.freiburg

Antwort löschen

Ach verdammt, klar, das Intro... das hatte ich jetzt garnicht auf'm Schirm. In der Tat geklaut... sowas von... und zwar schlecht... ;)


urg0tt

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Negativ:
- Story (Die Story ist mehr als haarsträubend.)
- Nebendarsteller: Lassen zu wünschen übrig.
- Kulissen: Zumindest Draculas Schloss wirkt irgendwie schäbig.

Positiv:
+ Kate Beckinsale: Attraktiv und temperamentvoll.
+ Richard Roxburgh als nostalgischer Vampir wie er im Buche steht.
+ Hugh Jackman als Van Helsing und Werwolf.
+ Dracula und seine Bräute (Es gab nie authentischere Vampire!)
+ Werwölfe (Die besten Werwölfe, die es je gegeben hat!)
+ Action und Unterhaltung ab der ersten Minute.

Ich gebe »Van Helsing« eine 7.0 ("Sehenswert"). Warum? – Weil es keinen anderen Film gibt, in dem Vampire und Werwölfe so wunderbar authentisch in Szene gesetzt werden. Einfach ein Genuss.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

sachsenkrieger

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

"Seit 450 Jahren kämpft meine Familie gegen Dracula!" posaunt die grenzdebile Z-Movie-Darstellerin aus Tallahassee/Florida, die für diesen Film ein transsylvanisches Makeup bekommen hat und der man deutlich ansieht, das sie entweder dringend aufs Klo muss oder wirklich versucht, ihrem Gesicht eine der Situation angemessene Mimik zu geben.

Verdammte Scheiße, keine 450 Sekunden hätten die zwei Studenten überlebt gegen Dracula, der übrigens eine beeindruckend bescheuerte deutsche Stimme bekommen hat, und seine Schergen. Dazu zählen das Frankenstein-Monster, der Dude, ein Igor, drei "Bräute", Chippie das Känguru, eine Bande Ewoks im Darth Vader Kostüm, der Kleine Maulwurf und was weiß ich noch für´n Geseuche. Viel Spaß!

GOOD NIGHT AND GOOD LUCK!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Filmfan30

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ich liebe Vampire und ganz besonders dann wenn sie nicht glitzern. Hier ist Dracula noch Dracula. Dafür sieben Punkte.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

replicant-10

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Das war nix dolles !!!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

tobiderboss

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Nicht so berauschend, da er Effekt"überlastet" ist und auf eine Art diese gesamte Geschichte missbraucht und vergewaltigt. Schade um die Idee.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Vaultguy

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Gute Effekte und der neurotischte Dracula aller Zeiten.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Frankie Dunn

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Wer schon immer davon geträumt hat, dass ihm Stephen Sommers (wer auch immer das ist) mal mit dem Arsch ins Gesicht springt, bekommt hier seine Chance. Das ist nicht einmal schlecht, sondern hat alles, was ein akzeptabler Film braucht. Mit Ausnahme eines Regisseurs/Drehbuchautors, der Wert darauf legt, einen vernünftigen Film zu drehen. Optik: Ansprechend. Settings: Ansprechend. Thema: Ansprechend. Schauspieler: In Ordnung. Score: Ganz gut. CGI: Ganz nett. Entsprechend kann man hiervon auch ordentliche Trailer drehen. Sieht alles ganz gut aus. Drehbuch und Regie sind Zuschauerverarsche.

Von Transsilvanien bis zum Maskenball in Budapest sind es übrigens über 600 Kilometer. Genauso sprunghaft sind alle Szenen des Films. Ein Filmriss-Film. Vermutlich war Bukarest gemeint, dann wären es noch ca. 200 Kilometer und man bleibt wenigstens in der Region. Macht schon mehr Sinn. Besser wird der Film durch solche eklatanten Fehler in der Story jedoch nicht. 0.0 - so schlecht wurde ein eigentlich interessantes Thema noch nie umgesetzt, einfach nur unerträglich und leider finanziell keine Nullnummer

bedenklich? 11 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Realizator

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Der Film ist einfach geil. Spass ohne Ende und tolle special effects. Ein Muss

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

laurens.schreiht

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Ein eher schlechter Film, der mir aber sehr Spaß gemacht hat :)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

muresan

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Na, dass ist doch mal eine gute Version eines Dracula, ohne allzu "menschliche" Einlage eines Untoten. Bram Stokers Dracula wirkt zwar etwas nostalgischer, aber kaum überzeugender, da ein blutrünstiger Herrscher kalt wirken sollte, wie in diesem Film. Auch ist die sonstige Besetzung sehenswerter: Hugh Jackman als "heiliger" Mörder, Kate Beckinsale als "Rächerin"(Das Temperament ist auf jedenfall da) und die 3 Dracula-Bräute(Mal ehrlich: Die wirken doch viel überzeugender als diejenigen von Bram)
Trotzdem: Der Film wirkt etwas zu heldenhaft und teilweise übertrieben mit Effekten. Die Story ist zwar, dank der Zentrierung auf van Helsing, etwas eigenartig, aber kann man kaum behaupten, dass dieser Film durch dies eine Originalität aufweist.
Wäre er das, hätte ich ihm mindestens ne 9 gegeben.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Hartmut Wastian

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Hier passt leider fast nix: Drehbuch praktisch nicht vorhanden, legendäre Horrorcharaktere willkürlich vermischt, Animationen lächerlich, Kostüme trashig - und selbst La Beckinsale nicht so schön wie sonst.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Aniday

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Vielleicht hätte ich mir mal vorher ein paar Kritiken durchlesen sollen! War ein Spontankauf und ich hatte mich auf einen unterhaltsamen, spannenden Fantasyfilm gefreut. War wohl nix, ziemlich schlechte und noch dazu langweilige Umsetzung eines vielversprechenden Themas. Nach der Hälfte des Filmes ist mir dann auch noch aufgefallen, dass ich ihn schonmal gesehen habe.... Ich hoffe diesmal werde ich das Erlebnis ebenso schnell wieder verdrängen, die DVD ist jedenfalls schon wieder verkauft!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch