Bourne verdrängt

The Expendables 2 thront über allen

Erstmals ganz oben - Action-Ikone Chuck Norris
© Ascot Elite
Erstmals ganz oben - Action-Ikone Chuck Norris

Das Leben ganz oben ist hart, beschwerlich und oft genug kurz. Diese Erfahrung mussten jetzt Jeremy Renner und sein neuestes Werk Das Bourne Vermächtnis machen. Nachdem der Film letztes Wochenende ganz überraschend auf den ersten Platz der amerikanischen Kinocharts geschossen war, ist der wilde Ritt bereits eine Woche später wieder vorüber. Box Office Mojo berichtet, dass The Expendables 2 mit Actionveteranen wie Dschungelkämpfer Sylvester Stallone, Jason Statham, Bruce Willis und dem Governator Arnold Schwarzenegger mit 28,8 Millionen US-Dollar an diesem Wochenende die Spitze übernommen hat.

Silber geht damit diese Woche an Das Bourne Vermächtnis, trotz eines Einnahmerückgangs von 55 Prozent. Mit 17 Millionen US-Dollar an diesem Wochenende steht es immer noch vor ParaNorman. Der neue Stop-Motion-Film in 3D von den Produzenten von Coraline kam auf 14 Millionen US-Dollar und landete somit auf Platz 3. ParaNorman handelt von einem Jungen, der mit den Toten kommunizieren kann. Das erste Einspielergebnis des Films ist im Vergleich zu Coraline sehr durchwachsen. ParaNorman wird es schwer haben, den Erfolg seines Vorgängers zu übertreffen.

Die weiteren Ränge belegen dieses Wochenende die Komödie Die Qual der Wahl mit Will Ferrell und Zach Galifianakis mit 13,4 Millionen US-Dollar, das Musikdrama Sparkle mit 12 Millionen US-Dollar und der Christopher Nolan -Blockbuster The Dark Knight Rises mit 11,1 Millionen US-Dollar. Gerade von Sparkle hatten sich die Macher wesentlich mehr versprochen. Immerhin ist es der letzte Film von Whitney Houston. Die Souldiva war am 11. Februar dieses Jahres im Alter von nur 48 Jahren verstorben.

Das schwächste Debüt an diesem Wochenende ging an den Disney-Streifen Das wundersame Leben des Timothy Green. Das 25 Millionen US-Dollar teure Familiendrama mit Jennifer Garner kam trotz guter Zuschauermeinungen auf 10,9 Millionen US-Dollar. Das bisherige Ergebnis setzt die Unglücksserien von sowohl Garner als auch Disney fort. Die Schauspielerin hatte seit 30 über Nacht im Jahr 2004 wenig Erfolge an den Kinokassen zu vermelden. Auch das Studio landete in der ersten Jahreshälfte mit dem Blockbuster John Carter – Zwischen zwei Welten gehörig Schiffbruch.

Für The Expendables 2 bedeutet das Ergebnis an diesem Wochenende einen Abfall im Vergleich zum Vorgänger The Expendables aus dem Jahr 2010. Die 28,8 Millionen US-Dollar an den Kinokassen sind trotzdem ein weitaus besseres Ergebnis als alles, was die beteiligte Altherrenriege plus Jungstar Liam Hemsworth bisher jemals an einem Wochenende zustande gebracht hat. Dazu ist allerdings anzumerken, dass die Ticketpreise bei den bisherigen kommerziellen Erfolgen von Sylvester Stallone, Arnold Schwarzenegger und Co. in der Regel wesentlich niedriger waren. Als kleine Randnotiz möchten wir anmerken, dass dank The Expendables 2 sogar Action-Ikone Chuck Norris damit erstmals ganz oben in den Kinocharts steht. Der Mann kann einfach alles.

Deutsche Charts
In Deutschland schaut Ted von Seth MacFarlane zusammen mit seinen Co-Stars Mark Wahlberg und Mila Kunis weiterhin von der Spitze herab. Mit 275.000 verkauften Tickets am dritten Wochenende kommt der Film um den zotigen Plüschbären nun auf bisher fast 2,5 Millionen Zuschauer. Dahinter reihen sich Prometheus – Dunkle Zeichen von Regisseur Ridley Scott mit 140.000 Zuschauern und The Dark Knight Rises mit 120.000 Kinogängern auf den Plätzen zwei und drei ein. Die Top 5 komplettieren die familienfreundlichen Animationsfilme Ice Age 4 – Voll verschoben und Merida – Legende der Highlands mit jeweils knapp 100.000 Zuschauern.

Die Plätze 6-10 der US-Kinocharts
Platz 6: The Dark Knight Rises (weitere 11,1 Millionen = 410 Mio. US-Dollar)
Platz 7: Das wundersame Leben des Timothy Green (10,9 Mio. US-Dollar zum Start)
Platz 8: Wie beim ersten Mal (weitere 9 Millionen = 35 Mio. US-Dollar)
Platz 9: Gregs Tagebuch – Ich war’s nicht! (weitere 3,85 Mio. = 38,7 Mio. US-Dollar)
Platz 10: Total Recall (weitere 3,5 Mio. = 51,8 Mio. US-Dollar)

Quellen: Box Office Mojo und Blickpunkt Film

Was sagt ihr zu den aktuellen amerikanischen Kinocharts?

Deine Meinung zum Artikel The Expendables 2 thront über allen

lädt ...