Ice Age 4 - Voll verschoben

Ice Age: Continental Drift (2012), US Laufzeit 88 Minuten, FSK 0, Abenteuerfilm, Komödie, Animationsfilm, Kinostart 02.07.2012


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.8
Kritiker
32 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.2
Community
6311 Bewertungen
172 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Steve Martino und Mike Thurmeier, mit Patrick Stewart und Karen Disher

Ice Age 4 ist die Fortsetzung der berühmten Animationsfilmreihe aus dem Hause Fox. Diesmal müssen sich die Eiszeit-Freunde auf einem Eisberg ihrem ersten Hochseeabenteuer stellen.

Handlung von Ice Age 4 – Voll verschoben
Ice Age 4 – Voll verschoben führt uns, nach dem ungebrochenen Erfolg der ersten drei Teile, ein viertes Mal in die Eiszeit. Das Mammut Manny, der Säbelzahntiger Diego und das Riesenfaultier Sid begeben sich auf ihr größtes Abenteuer. Durch eine Katastrophe wird die Kontinental-Verschiebung in Gang gebracht. Natürlich zieht auch diesmal der Unglücksrabe Sid das Unheil magisch an und die Freunde landen getrennt von ihrer Herde auf einem einsam dahintreibenden Eisberg. Diesen funktionieren sie aus ihrer Not heraus zu einem Schiff um und begeben sich damit auf ihr erstes Hochsee-Abenteuer. Doch wer glaubte, dass wütende Neanderthaler, hungrige Tiger und fiese Dinosaurier schon schlimm waren, der hat noch nicht die exotischen Wassermonster gesehen, welche den drei Freunden in Ice Age 4 auf ihrer Reise begegnen. Als dann auch blutrünstige Piraten am Horizont auftauchen, bleibt der Eisberg-Besatzung nur eine Hoffnung: eine neue Welt zu entdecken.

Hintergrund & Infos zu Ice Age 4 – Voll verschoben
Ice Age 4 ist der erste Film der erfolgreichen Reihe, der von Steve Martino und Mike Thurmeier inszeniert wird. Steve Mortino ist noch ziemlich neu im Geschäft, hat mit Horton hört ein Hu! aber bereits einen Animationsfilm im Lebenslauf. Mike Thurmeier hingegen war schon bei den Vorgängern Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los als Co-Regisseur und in Ice Age 2 – Jetzt taut’s als Chefanimateur involviert. Die Musik zu Ice Age 4 wird wieder von John Powell komponiert. Auch ist Ice Age 4 der erste Film der Ice Age-Reihe, der in 3D zu sehen sein wird.

Im Vorfeld von Ice Age 4 wurden wieder Kurzfilme mit dem gierigen kleinen Nager Scrat veröffentlicht. Hier wird eine sehr eigene Theorie über den Ursprung der Kontinentalverschiebung angeboten: In diesem Teaser zu Ice Age 4 fällt Scrat durch eine Erdspalte und landet mitsamt seiner Nuss auf dem Erdkern. Als er auch hier die Jagd nach dem geliebten Snack fortsetzt, bringt er damit die Vorgänge an der Erdoberfläche durcheinander, was in Ice Age 4 ein neues Abenteuer einläutet. (ST)

  • 37795279001_1492945106001_th-1492933726001
  • 37795279001_1304870926001_ari-origin06-arc-144-1322758497334
  • Ice Age 4 - Voll verschoben - Bild 7033968
  • Ice Age 4 - Voll verschoben - Bild 7077305
  • Ice Age 4 - Voll verschoben - Bild 7077281

Mehr Bilder (16) und Videos (15) zu Ice Age 4 - Voll verschoben


Cast & Crew


Kommentare (166) — Film: Ice Age 4 - Voll verschoben


Sortierung

Troublemaker69

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Nach dem meiner Meinung nach relativ enttäuschenden dritten Teil, ist Ice Age 4-Voll verschoben wieder ein großer Schritt nach vorne.
Die Story ist zwar noch einfacherer gehalten als sonst und auch die gewisse Tiefe fehlt wieder, aber Humor und Charme entfalten sich genauso gelungen wie in Teil eins und zwei. Auch wenn die Fortsetzung jetzt nichts Weltbewegendes ist und vielleicht auch gar nicht notwendig gewesen wäre, kann man richtig Spaß haben.
Die Nebenfiguren finde ich hier ein wenig interessanter als die Dinos im vorigen Teil, sie sind zwar ziemlich flach gehalten, haben aber eine gewisse unterhaltsame Art und Weise an sich.
Die Ideenlosigkeit, die im dritten Teil herrschte, wird hier zwar noch nicht ganz behoben, aber durchaus ausgebessert, indem man hier ganz einfach auf das Altbewährte setzt: Den Vater-Tochter-Konflikt und ein klischeehaftes Ende.
Die Klischees versucht man durch den einen oder anderen Twist aufzubessern, die dann aber auch recht vorhersehbar wirken.
Diego, Sid und Manni sind gewohnt sympathisch und Scrat ja sowieso. Auch Sid´s Oma war gerade im ersten Drittel zum Totlachen: Eine goldige alte Faultieroma, die gehörig einen an der Waffel zu haben scheint.
Ice Age 4-Voll verschoben hat mir wieder ganz gut gefallen, zwar ist er kein Vergleich zu den ersten beiden Teilen, nach Teil drei aber auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Ich denke uns wird in Zukunft noch mehr von dieser Reihe erwarten, ich freue mich darauf und hoffe, dass man den nun wieder aufgenommenen Pfad gut folgt und uns noch mehr Spaß rund um Manni und seine Freunde liefert.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Clamio

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Anfangs noch recht witzig, lässt nur im Laufe des Films etwas nach.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Theokrat

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

"Warum?" fragt man sich als Fan der ICE AGE - Trilogie. "Warum musste es einen vierten Teil geben?" Meiner Meinung nach merkt man diesem Film an, dass nach den ersten drei Teilen die Luft eigentlich raus war. Nachdem im dritten Teil noch einmal viele großartige Witze und eine doch sehr einfallsreiche Story zu finden waren, ist ICE AGE 4 irgendwie nur ein Aufguss des alten Krams. Wirklich tolle neue Charaktere gab es neben der zugegebenermaßen witzigen Oma nicht wirklich und auch Scrat konnte hier nicht viel reißen. Besonders was Scrat angeht, muss ich sagen, dass in ICE AGE 3 mit dem weiblichen Eichhörnchen nochmal etwas neues reinkam, während in Teil 4 nun wahrlich nicht viel Innovation zu verzeichnen ist. Positiv möchte ich hier die Darstellung des "Generationenkonflikts" hervorheben, der vor allem anhand der Beziehung zwischen der adoleszenten Peaches und ihrem besorgten Vater Manni, sowie der Familie Sids sehr gut transportiert wird und hier die Gesamtwertung doch etwas hochzieht. Ich möchte nicht sagen, dass ICE AGE 4 ein schlechter Film ist, denn das stimmt nicht. Die Animation ist hervorragend und der Film weiß durchaus zu unterhalten. Mir reicht das aber nicht als Grund dafür, eine ansonsten völlig unnötige Fortsetzung einer genialen Trilogie zu machen, die weder viel Neues reinbringt noch zwangsweise nötig wäre, um irgendwelche Unklarheiten oder Ähnliches aus den ersten drei Teilen zu berichtigen.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

hsv-rossi

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Ein Film für die ganze Familie,ob groß ob klein .Herrliches Turbulentes Hochsee-Abenteuer mit viel Witz und Gefühl,tollen und alt bewährten Charakteren...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

JaniDarmi

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Diese Fortsetzung hat seit Teil 1 , nach den eher langweiligen Teilen 2 und 3, endlich wieder richtig viele gute Witze.
Abgesehen von dem Affen sind meiner Meinung auch die Charaktere top !
Omi ist mein neuer Lieblingscharakter, abgesehen von Sit natürlich ;)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

IchAlsFilmgucker

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Ich muss sagen, dass ich überrascht war: Auch ich bin kein Fan von Fortsetzungen und durchgekauten Gags und erst recht Slapstick muss schon sehr kreativ sein, um mich unterhalten zu können. Aus diesem Grund finde ich Scratch auch nur ganz niedlich, aber mehr nicht. Allerdings war Scratchs Einfluss auf Pangäa ganz nett. Im Gegensatz dazu war ich aber echt erstaunt über die unterschwelligen Gags von unter anderem Diego und Cids Granny. Sogar Peachs typisch pubertäte Geschichte ziehen die Hauptstory nicht runter und erzeugt auch kein Fremdschämen bei mir wie es Teeniekomödien sonst tun. Nicht der Geschmack von jedem wie die Kommentare hier zeigen, aber ich mag trockenen Humor und habe den Filmabend nicht bereut, würde ihn mir nochmal angucken und sogar draus zitieren!

Achtung, Spoiler:

- "Haben sie meine Precious gesehn?"
- "Falls Sie ihr eingebildetes und/oder totes Haustier meinen: Nein, immer noch nicht."

- "Ich habe schon den Kometen verschlafen, der die Einhörner ausgelöscht hat!"

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

jason242

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Wie bei den meisten Fortsetzungen wirds von Teil zu Teil lahmer. Reicht leider bei weitem nicht mehr an die ersten Teile ran, nur noch gemütliches Mittelmaß.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

mikkean

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

"Ice Age 4" also. Sobald ein Film den dritten Teil überschreitet, wird es sowieso schwierig. Eigentlich ist alles schon erzählt. Statt neuer Plot-Ideen gibt es wiedergekäute Gags und Wendungen, die hinlänglich bekannt sind.

Aber "Ice Age" ist auch kein "Bourne", kein "Pirates Of The Caribbean" und erst recht kein "Freitag der 13. Teil 721". "Ice Age" ist vorrangig für ein kleineres Publikum und aus diesem Blickwinkel betrachtet, ist dieser vierte Teil kein Überflieger mehr. Als reine Unterhaltung aber sicherlich ganz akzeptabel. Bei den Abenteuern von Manny, Sid, Diego und Co. ging es bisher auch meist um familiäre Werte und die Zusammen-Gehörigkeit. Den größten Unterschied machten eh der Aggregat-Zustand der etwas jüngeren Erde, die Location unter oder über der Erde. Die eingestreuten Gags des ewigen Pechvogels Scrat hingegen machten mitunter die wahren Brüller der Reihe aus.

Wen wundert es da, dass ausgerechnet Scrat in "Ice Age 4 - Voll Verschoben" als Urheber der Kontinental-Verschiebung und des Untergangs von (Scr)Atlantis entlarvt wird. Das eigentliche Abenteuer um Manny und seine Freunde, die drohende Zerstörung ihrer Heimat und die Piraten-Meute der Eiszeit ist natürlich nur ein Vehikel. Soll das Interesse an den Figuren aufrechterhalten, wofür ursprüngliche Spitzen des Humors unlängst geglättet wurden.

Ich kann deshalb nicht behaupten, dass "Ice Age 4" derartiges Aufsehen erregen könnte wie der erste Teil. Die Reihe ist nun im Stadium des Selbstläufers. Jeder neue Eintrag bringt nur noch eine Anmutung von Story-Idee mit sich. Ansonsten ein paar nette Gags und Anspielungen. Für einen Erwachsenen ist der Ertrag daher eher gering. Aber ich habe den Film in Anwesenheit eines Kindes gesehen und das war vom Abenteuer seiner Helden regelrecht angetan. Ohne nach mehr als Unterhaltung zu Fragen. Ich finde, in dieser Hinsicht ist der Film deshalb okay.

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

lieber_tee

Antwort löschen

Die letzten drei Sätze gefallen mir besonders, sind mir sympathisch.


mikkean

Antwort löschen

Danke danke. Dieses Seherlebnis war schon selbst wie im Film. Musste aber auch mal sein ;-)


BattlemasterIZ

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Gegenüber den Vorgängern wirkt mir die Animation im 4ten Teil nun nicht mehr so ganz ideenhaft. Obwohl es mit der Kontinentalverschiebung sogar was "tolles verschobenes" hatte. Die Situationskomik hat Ice Age immer noch, blos unterhalten hat mich dies nicht mehr ganz so doll.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Grourgre

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Nach dem recht trägen Teil 2 und dem mageren Teil 3 bietet der vierte Film der "Ice Age"-Reihe endlich wieder eine nette Geschichte, die zwar nicht unbedingt originell ist, es aber dennoch schafft solide Unterhaltung mit einigen Lachern darzubringen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

lok

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Der beste Trickfilm seit langem-KULT

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Kohax

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Der meiner Meinung nach beste Teil der Reihe. Zündende Gags, wunderbare Charaktere, selbst die kleine Gesangsperformance fand ich super. Die Animation ist natürlich im Vergleich zum ersten Teil ein Unterschied wie Tag und Nacht, jedoch ist das auf die fortgeschrittene Technik zu schieben.
Nach einem schwächeren Teil 2 und 3 der Reihe, eine wunderbare Erfrischung und geniales Witzefeuerwerk. Und Omi mein neuer Lieblingscharakter!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

heikschn

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Mit dem vierten Teil der Reihe haben es die Ice-Age-Macher tatsächlich noch mal geschafft, das Ruder rumzureißen, nachdem es mit Teil 2 und 3 eigentlich nur abwärts ging. Die neu eingeführten Charaktere rund um die Piraten sind ganz gut gelungen und auch Sids Oma ist nicht ganz daneben. Ein Fan der reihe werde ich aber auch mit diesem Teil nicht. Dafür sagen mir die eigentlichen Hauptcharaktere viel zu wenig zu. Und was man auch festhalten muss. Mittlerweile hat es sich auch so langsam "ausgescratcht". Hier fällt den Drehbuchschreibern einfach nichts mehr ein, ebi dem man nicht das Gefühl hätte es schon gesehen zu haben.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

I_have_seen

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

"Ice Age 4" ist alles in allem ganz nett.

Der Anspruch von Ice Age ist seichter geworden, dem Spaß wird mehr Platz eingeräumt. Sids Oma ist frisch und witzig, dagegen ist der Piraten-Kapitän und vor allem die Mannschaft für die Handlung zwar sehr zentral aber leider keine besonders sehenswerte.

Der erzählerische Inhalt (d.h. der zeitgeschichtlich und anthroposophisch) hat nach 3 Fortsetzungen nachgelassen, was auch nachzusehen wäre. Die Filmfreude liegt damit wohl deutlicher bei den jungen Menschen als bei den Eltern.

Inhaltlich geht um "alte" Freundschaften und das finden neuer Freunde (und Zugehörigkeit in einer Gruppe), um den Mut der Kinder und um die Sorge der Eltern und der allgegenwärtige Wunsche von allen nach Zugehörigkeit und Sinn nach Zusammenhalt. Das Eichhörnchen ist wie immer eine Bereicherung.

Fazit:
Ice Age verlässt langsam seinen Markenkern und setzt mehr auf den schnellen Spaß als früher. Die Erzählung zwischen den Wünschen von Kindern, den Eltern und Großeltern ist liebevoll für Kinder gemacht (und die "Wissensvermittlung" von histroy facts hat abgenommen). Wie in allen Zeichentrickfilmen geht es auch hier zunehmend mehr um "Ideen" (vom Leben) als um "Hintergründe und Zusammenhänge".

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

hno-16

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Voll daneben!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

hno-16

Antwort löschen

Aber vielleicht liegt es daran, dass ich einfach kein Ice Age Fan bin und nie einer werde! Einfach nicht meine Reihe!


Pinky86

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Ice Age 4 grade zum zweiten Mal geschaut und schon wieder vergessen was in diesem Film alles passiert. Dieser Film ist zu kurzweilig er hat nichts besonderes und ist eigentlich eine völlig unnötige Fortsetzung und ich hoffe es kommt jetzt auch kein weiterer Teil....

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

EvertonHirsch

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Die dritte Fortsetzung um die krasseste Herde in der Eiszeit. Statt “Voll verschoben“ hätte der Titel eigentlich auch so etwas bekommen können wie “mehr Geld – weniger Sinn“. Denn darum geht es scheinbar indessen bei der Ice Age Reihe nur noch. Eine Fortsetzung so unnötig wie eine dritte Brustwarze. Ich dachte zuerst, es ist ein Schritt in die richtige Richtung, die ursprünglichen drei Herdenmitglieder von den in den letzten Filmen dazugekommenen Nebencharakteren abzutrennen, aber nein, da ist ja Sids Oma, die einem nur auf die Nerven geht. Humor? Fehlanzeige; der ist wohl mit Sids Familie verschwunden, die die Oma dafür dagelassen haben.

Eine weibliche Säbelzahntigerin (man kann sich vorstellen für wen die mit eingebracht wurde und wer erst nicht, wie ideenvoll, irgendwelche eventuell vorhandenen Gefühle zugeben will), eine klischeeüberladene Coming of Age Geschichte um die Tochter von Manny und seiner Opossum/Mammut-Dame, garniert mit einer völlig charakterlosen Gegenspielertruppe. Dazu gibt es Sprüche, die ebenso alt sind wie das gezeigte Filmzeitalter.

Sehenswert bleibt lediglich Scratch (noch), und genau deswegen wundert es mich, warum Hollywood nicht auch noch die Melkmaschine bei dieser Figur ansetzt und ihm einen eigenen Film schenkt.

Aber vielleicht soll der Film auch gar nicht in meinem Alter funktionieren, dann sei ihm ein wenig verziehen. Obwohl auch da der Goldhahn indessen zu lange offen steht.

bedenklich? 7 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

justin.damke

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

LANGWEILIG nicht witzig wie alle ice age filme ich hasse diese filme nur das eichhörnchen am anfang ist witzig mehr auch nicht

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Uno Memento

Antwort löschen

Warum guckst du dir die Filme an, wenn du sie eh langweilig und unlustig findest und sie zudem noch hasst!?!


Eixenxxl

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Der 4. Teil wirkt auf mich teilweise schon etwas überzogen und die Nebenfiguren sind auch nicht alle so wirklich interessant sondern nerven eher hin und wieder.
Der Humor bleibt ansonsten der gleiche... wie man Ihn halt von den Vorgängern gewohnt ist.
Gerade bei diesem Teil merkt man stark das viele Effekte fürs 3D gemacht worden sind.
Aber ansonsten kann man sich trotzdem auf den Teil freuen wenn man schon auf die Vorgänger abgefahren ist ;)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Codebreaker

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Ich habe ja nun schon öfters gesagt, dass ich manchmal auch mit recht wenig zufrieden bin, solange es eben unterhält. In Sachen "Ice Age" kommt dazu, dass ich den ersten Teil als Kind geliebt habe und er deshalb auch immer schon alleine aus reiner Nostalgie einen Bonus bei mir haben werde.. Ice Age ist nun eine Filmreihe, die ebenfalls scheinbar endlos scheint. Teil 5 wurde vor einigen Tagen angekündigt bzw. mit einem Datum festgelegt. Gestern wollte dann die Familie den vierten Teil nochmal sehen und da habe ich einfach mitgemacht.
Nunja, wie gesagt, "Ice Age" ist sehr mit Kindheit verbunden und hat deshalb einen besonderen Stellenwert (so wie so FAST alle Filme, die ich als Kind sah) von daher kann ich die Teile gar nicht RICHTIG schlecht finden, sofern sie nicht komplett verrissen wurden.
Diesen vierten Teil sah ich nun schon zum dritten Mal und da muss ich echt sagen, hätte diese Filmreihe eben nicht den Nostalgiebonus, wäre die Wertung sicherlich deutlich schlecht. Eines vorweg: der Humor stimmt bei diesem Film definitiv. Sids Großmutter war klasse und extrem lustig, ebenso die Opossums und natürlich Scrat. Auch gab es hier und da wirklich richtig lustige Szenen, von daher kann ich mich hier nicht beschweren. Auch war der Film als Animationsfilm doch ziemlich, optisch zumindest, schön. ABER: das Drumherum, das ist mir gestern besonders aufgefallen, war hier echt teilweise nicht sonderlich gut, ums mal nett zu formulieren.
Der typische Vater - Tochter Konflikt den man nun schon zu genüge kennt, wurde hier mal wieder ausgepackt, dazu kamen viele, schnelle Charakterentwicklungen bzw. "Twists" die zwar jeder schon von Anfang an sehen konnte, die aber einfach viel zu schnell und oberfächlich kamen. Als würde man sich denken: "Naja, die Zuschauer wissen ja eh wies ausgeht, da hauen wir das jetzt einfach irgendwie raus."
SPOILER
Bspw. die Entscheidung der Säbelzahntigerdame die Gruppe zu wechseln.
SPOILER ENDE
Dazu ist das Ende dieses Teils an Kitsch kaum zu übertreffen. Alles geht gut aus, jeder bekommt sein Partner, JEDER Konflikt wird einwandfrei geklärt, die Bösen sind besiegt. Alles ist Friede, Freude, Eierkuchen.
Was mich auch schon seit Teil 2 bzw. so richtig ab Teil 3 stört. Das DAS "Ice Age" - Feeling irgendwie so allmählich verschwindet. Im ersten Teil bestand die Truppe aus Sid, Diego und Manny. Die drei haben ihre Abenteuer erlebt, nicht mehr nicht weniger. Anschließend kommen jeden Teil mehr Figuren dazu, scheinbar um wirklich alles eben glücklich zu machen, schade. Hier wiederum, bei Teil 4, bringt das eben auch etwas extra Punkte, da eben zweitweise zumindest die Gruppe wieder auf diese drei runter reduziert wurde. Gut, die Oma war dabei, aber wie gesagt, die war lustig.
"Ice Age 4" ist sicherlich kein schlechter Film, für Kinder durchaus gut, überraschend witzig und unterhält eigentlich recht ordentlich. Für mich, der eben den ersten Teil sehr mag, ist da eben Ice Age Bonus dabei, wem die Reihe aber egal ist, da stimme ich zu, dem wird der Film hier nicht gefallen.
Zu seicht, zu kitschig (man soll mich nicht falsch verstehen, das ist schon logisch, dass alles gut ausgeht, aber... nein.) und "Ice Age 4" "verschiebt" sich immer mehr vom ursprünglichen "Ice Age".

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch

Ice Age Ice Age US 2002
Rio Rio CA/US 2011
Rango Rango US 2011