Habermann

Habermann

AT/DE/CZ · 2010 · Laufzeit 104 Minuten · FSK 12 · Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
4.9
Kritiker
8 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.6
Community
52 Bewertungen
4 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Juraj Herz, mit Ben Becker und Oldrich Kaiser

Sudetenland 1937: Mit der Hochzeit des deutschen Unternehmers August Habermann (Mark Waschke) und der schönen jüdisch-tschechischen Jana (Hannah Herzsprung) zeichnet sich das herandrohende Unheil der kommenden Jahre bereits ab. Probleme bekommt der reiche Mühlen- und Sägewerksbesitzer nicht nur mit den rebellierenden, tschechischen Arbeitern sondern auch mit dem Einzug des grausamen Naziregimes unter der Führung des gewissenlosen SS-Mannes Kosloswki (Ben Becker). Langsam aber unabwendbar steigern sich in Habermann unterschwellige Bedrohung und menschliche Grausamkeit. Die aufwühlende, europäische Koproduktion inszeniert die Zeit der Besetzung und der politischen Grauzone eindrucksvoll, ohne dabei eine Seite zu heroisieren oder zu verteufeln. Habermann bildet historische Wahrheiten und bewegende Schicksale ab, deren Folgen auch heute noch spürbar sind. Ein cineastisch selten aufbereitetes Stück Geschichte, als Koproduktion auf beste Weise zusammengefügt.

  •  - Bild
  •  - Bild
  •  - Bild
  •  - Bild

Mehr Bilder (13) und Videos (1) zu Habermann


Cast & Crew zu Habermann

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Habermann
Genre
Drama, Kriegsfilm
Zeit
1937
Ort
Tschechien, Tschechoslowakei
Handlung
Besetzung, Hochzeit, Hochzeitsfeier, Jude, Judentum, Jüdisch, Jüdisches Leben, Nationalsozialismus, Nazi, Sudetendeutsch, Sägewerk, Tscheche, Unternehmer, Verbannung, Verfolgung
Stimmung
Aufregend, Ernst, Spannend
Verleiher
Farbfilm/24 Bilder
Produktionsfirma
ApolloMedia , Art Oko Film , Entertainment Value Associates , KN Filmcompany , Wega Film , Werner Herzog Filmproduktion

7 Kritiken & 4 Kommentare zu Habermann