Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

Hidden Figures

US · 2016 · Laufzeit 127 Minuten · FSK 0 · Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.6
Kritiker
38 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.3
Community
1011 Bewertungen
56 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Theodore Melfi, mit Octavia Spencer und Taraji P. Henson

Im oscarnominierten Drama Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen liefert eine Gruppe afroamerikanischer Frauen der NASA die nötigen mathematischen Berechnungen, um die erste erfolgreiche Weltraummission zu starten.

Handlung von Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen
In den 1950ern und 1960ern liefern sich die USA und die Sowjetunion ein Wettrennen: Welche der beiden Supermächte wird als erstes eine Rakete ins All schicken? Um die mathematische Rechenleistung zu erbringen, die notwendig ist, um eine solche Mission erfolgreich umzusetzen, beschäftigt die amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA seit den 1940ern eine Gruppe Afroamerikanerinnen, die sich durch ihre Bildung und ihr Wissen hervorgetan haben. Da der Zweite Weltkrieg einzustellende Männer rar macht, entsteht auf diese Weise ein weiblicher Think Tank.

Doch während Namen wie die der Astronauten John Glenn, Alan Shepard und Neil Armstrong später vielen geläufig werden sollen, hat kaum jemand je von Katherine Johnson (Taraji P. Henson), Mary Jackson (Janelle Monáe) und Dorothy Vaughn (Octavia Spencer) gehört. Hidden Figures erzählt die Geschichte dieser Frauen, die im Verborgenen ihrem Beitrag leisteten und US-Raumfahrer John Glenn damit ins Weltall und auch sicher wieder zurück brachten.

Hintergrund & Infos zu Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen
Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen basiert auf dem Sachbuch Hidden Figures: The African American Women Mathematicians who helped NASA and the United States win the Space Race: An Untold Story von Margot Lee Shetterly. Anders als für den Großteil der Welt war für die afroamerikanische, in Hampton, Virginia großgewordene Autorin (mit einer Familie von Ingenieuren und Technik-Experten) das typische Bild eines Wissenschaftlers nicht an einen weißen Mann geknüpft. So beschäftigte sie sich auch später mit weiblichen Wissenschaftlern ihrer Hautfarbe und stieß dabei auf die Geschichte der NASA-Frauen.

Noch bevor das Buch Hidden Figures 2016 auf den Markt kam, begannen bereits die Vorbereitungen einer filmischen Umsetzung des Werkes. Die Regie übernahm dabei Theodore Melfi, der bereits seinen Debütfilm Winding Roads (1999) über drei Frauen gedreht hatte und 2014 durch St. Vincent Bekanntheit erlangt hatte. 

2017 erhielt Hidden Figures drei Oscarnominierungen: nämlich als bester Film, für das beste adaptierte Drehbuch und für Octavia Spencer als beste Nebendarstellerin. (ES)

  • 90
  • 90
  • Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen mit Aldis Hodge und Janelle Monáe - Bild
  • Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen - Bild
  • Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen mit Octavia Spencer, Taraji P. Henson und Janelle Monáe - Bild

Mehr Bilder (25) und Videos (28) zu Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen


Cast & Crew zu Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen
Genre
Drama
Zeit
1940er Jahre, 1950er Jahre, 1960er Jahre
Ort
Russland, Vereinigte Staaten von Amerika (USA), Weltraum
Handlung
Afroamerikaner, Emanzipation, Frau, Frauen, Frauenpower, Freundin, Geheime Mission, Geräte und Technik, Gleichstellung, Gruppe, Gruppenarbeit, Job, Mathematik, Mathematiker, Mission, NASA, Rakete, Raumfahrt, Russe, Starke Frau, Team, Technik, Techniker, Test, Weltraummission, Wissenschaft, Wissenschaftler, Zusammenhalt, Zusammenwirken
Stimmung
Berührend, Ernst, Gutgelaunt, Spannend
Zielgruppe
Frauenfilm
Schlagwort
Oscar Nominierungen, Oscar Nominierungen 2017, Sachbuch, Wahre Geschichte
Verleiher
Twentieth Century Fox of Germany GmbH
Produktionsfirma
Chernin Entertainment , Fox 2000 Pictures

22 Kritiken & 57 Kommentare zu Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

Cc333ce236d64a9fb4fc090a69a2d115