Königin der Verdammten

The Queen of the Damned

US · 2002 · Laufzeit 101 Minuten · FSK 16 · Horrorfilm, Musikfilm, Fantasyfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
3.1
Kritiker
13 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.3
Community
2220 Bewertungen
60 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Michael Rymer, mit Aaliyah und Stuart Townsend

In der losen Verfilmung des dritten Bandes von Anne Rice’s The Vampire Chronicles bekommt es der Vampir Lestat mit der Königin der Verdammten zu tun.

Der legendäre Vampir Lestat (Stuart Townsend) erwacht aus jahrzehntelangem Schlaf und will endlich ans Tageslicht: Er findet sich nicht mehr mit seiner Schattenexistenz ab. Und weil die Sterblichen nicht begreifen können, wer er ist, schafft sich Lestat die einzige Identität auf Erden, die einem Gott nahe kommt: Er wird Rockstar.
Seine Musik macht süchtig, zieht die ganze Welt in ihren Bann, dringt schließlich auch ans Ohr der uralten Königin Akasha (Aaliyah), die in einer Gruft unter arktischem Eis ruht. Akasha: die Mutter aller Vampire – nach Jahrhunderten der Ruhe ist jetzt ihre Zeit gekommen, um die Herrschaft über die Welt anzutreten. Lestats Musik bringt die Offenbarung, auf die sie gewartet hat – sie wünscht ihn als Herrscher an ihrer Seite…

  •  - Bild
  •  - Bild
  •  - Bild
  •  - Bild

Mehr Bilder (11) und Videos (4) zu Königin der Verdammten


Cast & Crew zu Königin der Verdammten

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Königin der Verdammten
Genre
Horrorfilm, Musikfilm, Vampirfilm
Zeit
2000er Jahre
Ort
London
Handlung
Blut, Geheimbund, Heavy Metal, Kampfkunst, König, Königin, Licht, Livekonzert, Musik, Mutter, Nachtclub, Rockstar, Ruhm, Showdown, Telekinese, Unsterblichkeit, Vampir
Stimmung
Gruselig, Spannend
Schlagwort
Romanverfilmung
Verleiher
Warner Bros Film GmbH
Produktionsfirma
Material , Village Roadshow Productions , Warner Bros.

1 Kritiken & 59 Kommentare zu Königin der Verdammten