7.2

Sonne und Beton

Kinostart: 02.03.2023 | Deutschland (2023) | Kriminalfilm, Drama | 119 Minuten | Ab 12

Sonne und Beton ist ein Kriminalfilm von David Wnendt mit Levy Rico Arcos und Vincent Wiemer.

In der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Felix Lobrecht, Sonne und Beton, versuchen vier Jungs aus Berlin-Neukölln den Sommer zwischen Gewalt und Langeweile, Drogen und Rap-Musik zu überstehen. Und entschließen sich zu einem folgenschweren Einbruch.

Aktueller Trailer zu Sonne und Beton

Komplette Handlung und Informationen zu Sonne und Beton

Lukas (Levy Rico Arcos), Julius (Vincent Wiemer), Gino (Rafael Luis Klein-Heßling) und Sanchez (Aaron Maldonado Morales) leben in Berlin-Gropiusstadt. In dem Stadtteil, der vor Gangstern, Drogendealern und Opfern nur so wimmelt, pendeln sie zwischen Stress und Langeweile. Dreckige Parks, Kot und Scherben gehören zu ihrem Alltag, doch die Hitzewelle macht denn Sommer des Jahres 2003 noch unerträglicher. Erst recht, wenn man keinen Cent fürs Eintrittsgeld im Schwimmbad hat.

Als wäre ihr Pech in Sachen Liebesleben noch nicht genug, kommen die vier Jungen beim Versuch, Gras zu besorgen, zwischen die Fronten verfeindeter Dealer. Lukas wird verprügelt und soll ein Schutzgeld von 500 Euro zahlen. Eine Summe, die er natürlich nicht besitzt.

Klassen-Neuzugang Sanchez hat schließlich den rettenden Einfall: Die Schule hat doch gerade neue Computer bekommen! Die könnten sie stehlen und weiterverkaufen. Ein kleiner Einbruch und sie können sich von ihren finanziellen Nöten verabschieden. So einfach geht das! Doch natürlich funktioniert kaum ein Plan, ohne dass sich bei der Durchführung Hindernisse auftun. Und ihr Unterfangen hat ungeahnte Konsequenzen ...

Hintergrund & Infos zu Sonne und Beton

Mit Sonne und Beton verfilmte David Wnendt (Kriegerin, Er ist wieder da) den gleichnamigen Roman von Felix Lobrecht. Darin hatte der deutsche Stand-Up-Komiker, der zum Beispiel durch seinen Podcast Gemischtes Hack mit Tommi Schmitt bekannt ist, Anekdoten seiner Kindheit in der Gropiusstadt des Berliner Stadtteils Neukölln verarbeitet. Entsprechend schrieb Lobrecht auch selbst, zusammen mit Regisseur David Wnendt, das Drehbuch zur Romanadaption.

Die Dreharbeiten zu Sonne und Beton fanden im Sommer 2021 vor Ort in Berlin Gropiusstadt statt. (ES)

Schaue jetzt Sonne und Beton

Pressestimmen

1 Pressestimmen zu Sonne und Beton

8
Die Pressestimmen haben den Film mit 8 bewertet.
Aus insgesamt einer Pressestimme

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Sonne und Beton

7.2 / 10
715 Nutzer haben den Film im Schnitt
mit Sehenswert bewertet.
8

Nutzer sagen

Lieblings-Film

4

Nutzer sagen

Hass-Film

227

Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt

53

Nutzer haben

kommentiert

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare