6.6

Kriegerin

Kinostart: 19.01.2012 | Deutschland (2011) | Drama | 106 Minuten | Ab 12

Kriegerin ist ein Drama aus dem Jahr 2011 von David Wnendt mit Alina Levshin und Jella Haase.

Im deutschen Drama Kriegerin beginnt ein junges Neonazi-Mädchen ihr von Hass geprägtes Weltbild infrage zu stellen.

Aktueller Trailer zu Kriegerin

Komplette Handlung und Informationen zu Kriegerin

Die Kriegerin Marisa ist Anfang 20, Neonazi und rast durch ihre Welt wie ein offenes Rasiermesser. Sie ist aggressiv und schlägt zu, wenn ihr jemand dumm kommt. Sie hasst Ausländer, Politiker, den Kapitalismus, die Polizei und alle anderen, denen sie die Schuld daran gibt, dass ihr Freund Sandro im Knast sitzt und dass alles um sie herum den Bach runter geht: Ihr Leben, ihre Stadt, das Land und die ganze Welt. Dieser Sommer hält noch mehr Ärger für Marisa parat: Die bürgerliche Svenja (15) drängt in Marisas Clique und der afghanische Flüchtling, Rasul (Sayed Ahmad) sucht sich ausgerechnet ihren Badesee zum Schwimmen aus. Als die Welten der Drei aufeinander prallen, setzt sich eine Kette von Ereignissen in Gang, die ihr Leben auf den Kopf stellt.

Hintergrund & Infos zu Kriegerin

Kriegerin wurde sechsmal für den Förderpreis Deutscher Film in den Kategorien Regie (David Wnendt), Drehbuch (David Wnendt), Schauspiel Weiblich (Jella Haase und Alina Levshin) und Schauspiel Männlich (Sayed Ahmad Wasil Mrowat und Gerdy Zint) nominiert. 2012 gewann Kriegerin eine Lola als drittbester Film und auch Alina Levshin wurde geehrt: Sie erhielt im gleichen Jahr den Bambi und den deutschen Filmpreis für ihre Darstellung der Marisa in Kriegerin. (JP)

Schaue jetzt Kriegerin

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Kriegerin

6.6 / 10
2.522 Nutzer haben den Film im Schnitt
mit Ganz gut bewertet.
23

Nutzer sagen

Lieblings-Film

22

Nutzer sagen

Hass-Film

367

Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt

142

Nutzer haben

kommentiert

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare