Mud - Kein Ausweg

Mud

US · 2012 · Laufzeit 130 Minuten · FSK 12 · Drama

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.3
Kritiker
39 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.2
Community
2256 Bewertungen
124 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!
admin edit group memberships sweep cache

von Jeff Nichols, mit Matthew McConaughey und Tye Sheridan

Im Südstaaten-Abenteuer Mud von Jeff Nichols treffen zwei Teenager auf einer Mississippi-Insel auf den flüchtigen Verbrecher Matthew McConaughey und beschließen, ihm bei seiner Flucht zu helfen.

Handlung von Mud – Kein Ausweg
Ellis (Tye Sheridan) lebt mit seinen Eltern auf einem Hausboot auf dem Mississippi. Bei einer Erkundungstour mit seinem Kumpel Neckbone (Jacob Lofland) entdecken beide eine verlassene Insel, auf der ein Sturm ein Boot in eine Baumkrone befördert hat. Die Insel ist allerdings nicht ganz verlassen, denn auf ihr hält sich ebenfalls der heruntergekommene, aber dennoch einnehmende Mud (Matthew McConaughey) versteckt. Die Polizei und Kopfgeldjäger sind ihm auf den Fersen, für ein Verbrechen, das er aus Liebe zu seiner Juniper (Reese Witherspoon) begangen hat. Von so viel Romantik schwer beeindruckt und fasziniert von dem Abenteuer, das Mud verspricht, beschließen die beiden Jungs ihm zu helfen. Zu dritt versuchen sie das gestrandete Boot wieder seetüchtig zu bekommen, um Mud und seiner Juniper die Flucht zu ermöglichen.

Hintergrund & Infos zu Mud – Kein Ausweg
Regisseur Jeff Nichols drehte Mud, nachdem er breits mit seinem vorherigen Filmen Take Shelter – Ein Sturm zieht auf und Shotgun Stories sowohl Festivaljuroren, Kritiker und Zuschauer in seinen Bann ziehen konnte. Auch wenn er für Mud erstmals geballte Hollywood-Starpower in Form von Matthew McConaughey und Reese Witherspoon verpflichten konnte, ist auch wieder sein Lieblings-Schauspieler Michael Shannon mit an Bord. Er spielt in einer kleineren Rolle den etwas unreifen Onkel, der sich um das Waisenkind Neckbone kümmert.

Wie auch Take Shelter von Jeff Nichols feierte Mud seine Premiere beim Filmfestival Cannes im Kampf um die Goldene Palme. Auch wenn er den Preis nicht gewann, verzeichnete das Coming-of-Age-Märchen ein positives Presse-Echo. Mud wurde dabei als moderne Version von Tom Sawyer und Huckleberry Finn gefeiert und auch Vergleiche mit dem Genreklassiker Stand by Me – Das Geheimnis eines Sommers wurden laut. (ST)

  • 90
  • 90
  • Mud - Kein Ausweg - Bild
  •  - Bild
  • Mud - Kein Ausweg - Bild

Mehr Bilder (14) und Videos (4) zu Mud - Kein Ausweg


22 Kritiken & 124 Kommentare zu Mud - Kein Ausweg

Dbd7110746064a31896fdd854c26f28b