Nachts im Museum

Night at the Museum

US · 2006 · Laufzeit 88 Minuten · FSK 6 · Fantasyfilm, Komödie, Abenteuerfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.3
Kritiker
57 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.0
Community
22228 Bewertungen
108 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Shawn Levy, mit Ben Stiller und Carla Gugino

Wen Museen tagsüber langweilen, wird feststellen, dass der Beruf des Nachtwärters äußerst spannend sein kann.

Handlung von Nachts im Museum
Larry (Ben Stiller) ist ein Tagträumer, dessen große Ideen niemals Wirklichkeit wurden und der immer dachte, dass er eigentlich für etwas Großes bestimmt ist. Er hat natürlich keine Ahnung wie sprichwörtlich gigantisch und haarig die Herausforderung sein wird, als er widerwillig den vermeintlich nicht sehr angesehenen Job in der Nachtschicht als Sicherheitsbeamter im Naturhistorischen Museum übernimmt. In seiner ersten Nacht wird er alleine in der unheimlichen Stille des riesigen Museums gelassen. Larry muss schnell feststellen, dass die prähistorischen Biester und ausgestellten Ikonen um ihn herum auf magische Weise nacheinander zum Leben erwachen – und ein Werk der Zerstörung beginnen. Der Tyrannosaurus Rex und Attila der Hunnenkönig pflügen einen Pfad der Verwüstung durch die Marmor-Korridore. Er muss sich also einen Plan ausdenken, wie er die Ausstellungsstücke wieder unter Kontrolle bringt. Dafür holt sich Larry die Unterstützung eines historischen Schwergewichts: den ehemaligen US-Präsident und passionierten Jäger Teddy Roosevelt (Robin Williams).

Hintergrund und Infos zu Nachts im Museum
Der Charakter, der von Owen Wilson gespielt wird, sollte zuerst nur eine kleine Rolle haben. Den Machern gefiel sein Screentest jedoch so gut, dass sie die Figur des Jedediah ausbauten und Wilson mehr Screentime gaben. Seine Gage blieb jedoch die gleiche. Mit Ben Stiller hatte er nur einen gemeinsamen Drehtag, den Rest filmte er alleine.

Die Aussprache des Namens von Sacagawea wird in Nachts im Museum in einer Szene diskutiert, beide Arten der Aussprache sind jedoch falsch. Die Sprache der Wikinger ist eigentlich Isländisch, die ‘hunnische’ Sprache ist hingegen ausgedacht und von den Schauspielern improvisiert.

Der Film hob die Besuchzahlen des Naturkundemuseums um mehr als 20 Prozent an, obwohl der zunächst in Montreal gedreht werden sollte. (LB)

  • 90
  • 90
  • Nachts im Museum - Bild
  • Nachts im Museum - Bild
  •  - Bild

Mehr Bilder (14) und Videos (3) zu Nachts im Museum


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Nachts im Museum
Genre
Fantasyfilm, Komödie, Familienkomödie, Abenteuerfilm
Zeit
2000er Jahre, Steinzeitmensch
Ort
Brooklyn, Central Park, New York City, Pharao, Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
Handlung
Affe, Aufseher, Autounfall, Bürgerkrieg, Chaos, Christoph Kolumbus, Cowboy, Diebstahl, Dinosaurier, Dschingis Khan, Einbrecher, Elefant, Explosion, Feuer, General, Indianer, Katapult, Knochen, Löwe, Mammut, Maya , Mumie, Museum, Nachtschicht, Nachtwächter, Naturkunde, Neuer Job, Pfadfinder, Pferd, Pilger, Römisches Reich, Scheidung, Schlacht, Schlange, Schlüssel, Skelett, Soldat, Sonnenaufgang, Sorgerecht, Statue, Tanzen, Taxi, Theodore Roosevelt, Tyrannosaurus Rex, Unfall, Vater-Sohn-Beziehung, Wachsfigur, Wächter, Zebra, Übernachten
Stimmung
Entspannt, Gutgelaunt, Spannend, Witzig
Zielgruppe
Familienfilm, Kinderfilm
Verleiher
Twentieth Century Fox of Germany GmbH
Produktionsfirma
1492 Pictures , 20th Century Fox

7 Kritiken & 108 Kommentare zu Nachts im Museum

F36eadd234a045c5863a44b43305f948