Rubbeldiekatz

Rubbeldiekatz (2011), DE Laufzeit 113 Minuten, FSK 12, Komödie, Kinostart 15.12.2011


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.2
Kritiker
22 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.9
Community
2887 Bewertungen
101 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Detlev Buck, mit Alexandra Maria Lara und Matthias Schweighöfer

Matthias Schweighöfer schlüpft in der romantischen Komödie Rubbeldiekatz als erfolgloser Schauspieler in Kleidchen und High Heels und hofft so auf neue Rollenangebote.

Handlung von Rubbeldiekatz
In Rubbeldiekatz läuft es für Alexander Honk (Matthias Schweighöfer) zunächst alles andere als rund. Der Schauspieler wird nicht gerade mit Rollenangeboten überschüttet und sein Agent und Bruder Jürgen (Detlev Buck) ist ihm auch keine Hilfe. Weil Geld aber nicht auf Bäumen wächst, muss dringend Arbeit her. Da kommt Alexander das Motto ‘Selbst ist die Frau’ in den Sinn und er legt sich ein zweites Ich zu – die hübsche Blondine Alexandra. Der Plan geht besser auf als gedacht. Sein perfekt gestyltes Alter Ego wird nicht nur prompt als deutsches Mädel für einen Hollywood-Nazifilm engagiert, ‘Alexandra’ ist auch noch hartnäckigen Flirtattacken seitens ihrer männlichen Schauspielkollegen ausgesetzt. Die ganze Sache wird immer komplizierter als sich zwischen ‘Alexandra’ und Sarah Voss (Alexandra Maria Lara), Kollegin und Star der Produktion, eine Mädchenfreundschaft entwickelt. Dummerweise haben Alexander und Sarah nämlich bereits eine leidenschaftliche Nacht miteinander verbracht und Alexander empfindet mehr als nur Freundschaft für Sarah.

Hintergrund und Infos zu Rubbeldiekatz
Bei diesem Titel horcht man auf: Rubbeldiekatz, das kann vieles bedeuten. Da wäre einmal die Katze der Honks mit Namen Rubbel. Aber um die geht es gar nicht im Film. Dann ist das noch ein Lieblingsausdruck von Drehbuchautorin Anika Decker, wenn etwas schnell erledigt werden muss. Laut Regisseur Detlef Buck (Knallhart) hat der Titel seinen Urspung aber in der Historie und steht für schnelles Geld. Ein Schelm also, wer da Böses denkt.

Ein erfolgloser Schauspieler, der sich als Frau verkleidet und sich plötzlich vor Angeboten aller Art nicht mehr retten kann? Das hatten wir doch schon mal. Man fühlt sich nicht ohne Grund an Tootsie erinnert, Buck selbst brachte seinen Film mit dem Komödienklassiker in Verbindung, versteht Rubbeldiekatz jedoch nicht als bloße Reminiszenz an Sydney Pollacks Regiewerk. Die Verwechslungskomödie ist nach Keinohrhasen und Zweiohrküken die dritte Zusammenarbeit von Matthias Schweighöfer und Drehbuchautorin Anika Decker. Zudem holte sich Detlev Buck mit Eva Padberg und Milan Peschel weitere prominente Unterstützung. (JL)

  • 37795279001_1264995933001_ari-origin06-arc-154-1320775138700
  • 37795279001_1222169215001_ari-origin06-arc-149-1318860403393
  • Rubbeldiekatz - Bild 5966939
  • Rubbeldiekatz - Bild 6087321
  • Rubbeldiekatz - Bild 6087307

Mehr Bilder (32) und Videos (4) zu Rubbeldiekatz


Cast & Crew


Kommentare (96) — Film: Rubbeldiekatz


Sortierung

gassifan2410

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ich konnte mich sehr über den Auftritt meines Lieblingscomedians (Max Giermann) als Hitler amüsieren. Overacting for the win!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Troublemaker69

Kommentar löschen
Bewertung1.0Ärgerlich

Mehr als flache Gags, die in circa neun von zehn Fällen nicht zünden, hat Rubbeldiekatz leider nicht zu bieten.
Die Grundidee hätte man ganz anders angehen müssen, man hätte hier viel gewagter herantreten müssen und vielleicht auch ein wenig Tiefe zum Ende hin hineinbauen sollen. Auch ein kleiner Twist oder ähnliches wäre nette gewesen, stattdessen verläuft der Film geradlinig ohne Kurven und vorhersehbar bis zum geht nicht mehr. Man wagt auch nie wirklich etwas und entwickelt auch keinen eigenen Humor. Die Darsteller sind leider auch nie so wirklich überzeugend, noch witzig.
Der Plot ist viel zu platt und packt einen nie so richtig, bereits nach fünf Minuten ist einem die Lust vergangen und man möchte nur noch ausschalten. Der Theme-Song ist vielleicht noch ganz nett, aber sobald man über das DVD-Menü hinausgeht, klappt nichts mehr so richtig.
Rubbeldiekatz wird damit zum üblichen Durchschnittsbrei, der schnell langweilig wird und nicht mehr zu bieten hat als ein bis zwei kleine Schmunzler am Anfang. So machen Filme leider keinen Spaß und es regt mich ziemlich auf, dass dadurch deutsche Filme in der Welt so schlecht davonkommen, bei sowas ist das wohl auch kein Wunder. Tut mir leid, aber an irgendeiner Stelle ist auch der gutmütigste Filmliebhaber am Ende und das ist bei manchen deutschen Filmen bei mir leider der Fall. Ich würde mich freuen, wenn mal was Neues dazukommen würde, wenn sich mal endlich jemand trauen würde, etwas zu wagen und wir nicht immer diesen Einheitsbrei vorgesetzt bekommen würden, denn momentan gibt es leider nur wenige Ausnahmen, die auf positive Art und Weise aus der Reihe tanzen.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 11 Antworten

Martin Oberndorf

Antwort löschen

Die Dialoge in Keinohrhasen waren find ich doch recht erfrischend und derb... hat mir Spaß gemacht.
Der zweite Teil war aber nur mehr blöder Klamauk...

Von Akin kenn ich nur Soul Kitchen, konnte aber meine Erwartungen nicht halten...


pischti

Antwort löschen

Von Fatih Akin wurde mir noch "Auf der anderen Seite" und vor allem "Gegen die Wand" empfohlen, habe beide aber noch nicht gesehen.


Riah

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Schlechter als der Name.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Andron

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Nette Komödie ala "Der bewegte Mann", nur leider nicht so rund und bis zum Schluss gelungen.

Die ersten 4/5 des Films sind lustig, die letzten 20 Minuten wirken dann irgendwie gehetzt und sind nicht mehr so rund, als wenn man nicht wusste wie die Geschichte zum Ende bringen...?! - Schade, ansonsten ganz gut!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

lena-rotfuß

Kommentar löschen
Bewertung1.5Ärgerlich

Unterirdisch. Die 1,5 gibts für den ein oder anderen gelungenen Gag.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

uncut123

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

hitler küsst ne transe...da konnte ich lachen- nur da

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Hartmut Wastian

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Deutscher Holzhammerhumor und viele Längen. Sehr nett Frau Lara, ansonsten schaut man besser good old "Tootsie" an - gleiche Story, aber ein paar Klassen charmanter.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

The Chief

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Uninspirierte, langweilige und belanglose Komödie, die dazu anregt die gesamte Wäsche der Woche zu bügeln. Denn dabei ist die Zeit besser genutzt. Mehr als zum nebenbei schauen und vielleicht mal schmunzeln ist nicht drin.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Eponine07

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Ich fand den Film super schön! Gehöre zu den Leuten, die Matthias Schweighöfer toll findet und ich mag auch seine Filme. Dieser hier hat mir besonders gut gefallen und zwar weil ich fand, dass das Cast grandios war. Da stimmte es irgendwie. Max Giermann war ja mal sowas von witzig und Max von Thun fand ich auch super cool! Alexandra Maria Lara war super und Matthias Schweighöfer ist sowieso immer toll! Wegen diesen 4 Leuten hat mich der Film auch einfach super unterhalten. Er war aber auch super witzig fand ich und auch der Nazifilm, ich fand das einfach super cool! Ich weiß auch nicht, der Film hat mir sehr gut gefallen!!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 5 Antworten

Thomas Hetzel

Antwort löschen

Jeder hat doch seine eigene Meinung.


Eponine07

Antwort löschen

@ Flinkefingerjoe93 wenn sie dir nich gefällt lies sie einfach nicht! Mir hat der Film gefallen, jeder hat ja wohl ein Recht auf seine eigene Meinung!


hallidalli

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Das beeindruckenste ist hier die Verwandlungskunst von Schweighöfer in eine Frau. Ansonsten bietet der Film ein paar witzige Stellen, am besten war schon Joachim Meyerhoff als sehr schräger Regisseur. Übrigens lässt sich Klaas Heufer-Umlauf kurz blicken.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

dasmitglied

Kommentar löschen
Bewertung1.0Ärgerlich

da hätte ich auch 2 stunden in den mülleimer gucken können..das wäre aufs gleiche hinausgekommen.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Gabster

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Nicht ganz so daneben, wie wenn Schweighöfer selber auf dem Regiestuhl hockt, aber immer noch meilenweit entfernt von einem sehenswerten Film. Dabei war Detlev Buck doch eigentlich mal ein ganz guter Regisseur, wenn ich mich richtig entsinne. Wieso dreht er dann einen Film, bei man die Humor- und Lieblosigkeit quasi mit den Händen greifen kann? Hat zb. irgendjemand verstanden wieso wir uns gefühlt mehrere Minuten lang in Zeitlupe ansehen mussten, wie Würste auf den Grill gelegt werden??? Oder wieso sich dann auch noch Joko (oder Klaas?) durch eine sinnfreie Szene prügeln musste??? Witzigerweise ist dann Buck tatsächlich der einzige aus dem üblichen Big-Name-Cast (von ein paar spaßigen Biermann-Auftritten mal abgesehen) der wirklich Esprit und Witz rüberbringen konnte. Bleibt am Ende nur die verwirrenden Erkenntnis, dass Schweighöfer, wäre er eine Frau, nicht mal unschnuckelig wäre.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Thomas Hetzel

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Ich weiß gar nicht, was ihr alle habt. Für eine deutsche Komödie war "Rubbeldiekatz" echt super. Okay, liegt vielleicht daran, dass ich Matthias Schweighöfer mag, ich finde es zwar schade, dass er sein Talent für so viele RomComs verschwendet, aber im gegensatz zu Til Schweiger, ist er lustig und hat Charme.
Klar, ist die Idee von "Tootsie" geklaut und große Überraschungen sollte man hier nicht erwarten, aber hey, so sind halt die Romantikkomödien. Ich habe mich auf jeden Fall oft genug bei diesem Film totgelacht, allein Max Gierman als verkleideter Hitler-Darsteller war zum schießen. Dazu kommen noch die wie immer bezaubernde Alexandra Maria Lara und Max von Thun als arroganter Schauspieler. Somit eine Spitzenkomödie, witzig und sympathisch.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Ja Nos

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Boah wie schlecht.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Mac_C_Tiro

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Biedere Variante des Travestie Meilensteins "Tootsie" dessen gut aufgelegter Cast leider kaum in der Lage ist das krampfige Drehbuch und seine hölzernen Dialoge auszugleichen. Wer nebenbei eine Hausarbeit schreibt oder bügelt ist gut beraten mit "Rubbeldiekatz", wer wirklich Tränen lachen und hauchfeine gesellschaftskritische Untertöne hören/sehen mag ist mit dem Original weit besser bedient.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Mac_C_Tiro

Antwort löschen

Hast Du vollkommen recht, Dahmer! Ich hab ja gar nichts gegen Neuauflagen, aber sowas liebloses muß nicht sein.


marcshake

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Hmm. Meh. Giermann mag ich.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Warriv

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Da ich zuvor das Theaterstück gesehen habe, war ich sehr enttäuscht von dem Film. Typisch deutsche Komödie. Allerdings habe ich auch nicht viel mehr erwartet.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

inceptionfan

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

"Rubbeldiekatz" war für mich der bisher schlechteste Schweighöfer-Film! Zwar gibt es auch hier im Mittelteil ein paar ganz nette Gags, aber der Film zieht sich einfach zu sehr und die Inszenierung wirkt extrem aufgesetzt und künstlich!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Line3105

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Mit Sicherheit kein Meisterwerk, aber ein guter solider Schweighöfer-Film. Ich finde nicht, dass es besonders witzig ist, aber das ganze drum herum ist gut gemacht. Für einen Frauen-Film-Abend was gutes seichtes zum Anschauen. Super Darsteller gibt's obendrauf.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 6 Antworten

BenAffenleck

Antwort löschen

Hihi, Ein wenig, jedenfalls...aber Line, niemals mehr als schmunzeln, versprochen???


Line3105

Antwort löschen

never! Versprochen :-) haha


Moviegod

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Einer der unlustigsten Filme, die ich mir je ansehen musste. Da war ja sogar "What a man" noch besser....

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch