Verblendung

The Girl with the Dragon Tattoo (2011), NO/SE/US Laufzeit 158 Minuten, FSK 16, Kriminalfilm, Thriller, Drama, Kinostart 12.01.2012


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.2
Kritiker
52 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.4
Community
11151 Bewertungen
333 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von David Fincher, mit Daniel Craig und Rooney Mara

Daniel Craig und Rooney Mara ermitteln in dem US-Remake Verblendung, das auf dem gleichnamigen Roman von Stieg Larsson basiert.

Handlung von Verblendung
Verblendung ist die US-Neuverfilmung des gleichnamigen Romans, dem ersten Teil der Millennium-Trilogie von Stieg Larsson. Diesmal wird sich Oscar-Regisseur David Fincher (Fight Club, The Social Network) dem Roman annehmen. Im Mittelpunkt steht die Geschichte um den Enthüllungsjournalisten Mikael Blomkvist (Daniel Craig), der das Geheimnis um die verschwundene Harriet Vanger auflösen soll. Diese wurde vor vielen Jahren entführt, doch ihr Onkel Henrik Vanger erhält seitdem jedes Jahr eine getrocknete Blume zum Geburtstag: eben jenes Geschenk, das er seinerzeit auch von Harriet bekam. Gemeinsam mit seiner Hacker-Kollegin Lisbeth Salander (Rooney Mara) nimmt Mikael Blomkvist die Ermittlungen auf und kommt einem dunklen Geheimnis auf die Spur.

Hintergrund & Infos zu Verblendung
Obwohl es in den Vereinigten Staaten üblich ist, europäische Film-Erfolge noch einmal für den US-Markt zu adaptieren, um den heimischen Zuschauern keine Synchronfassungen oder gar Untertitel zuzumuten, ist Verblendung mehr als nur ein lustloses Remake. Schon dass sich der überaus renommierte Regisseur David Fincher direkt nach seinem Erfolg mit The Social Network dieses Projektes angenommen hat, spricht für einen werdenden Kinoknaller. David Fincher ist bekannt dafür, Filme sehr stark mit seinem persönlichen Stil zu prägen und wird keinesfalls eine 1:1 Adaption der dänischen Version von Niels Arden Oplev im Sinn haben.

Zusätlich hat David Fincher ein wahres Oscar-Dreamteam um sich geschart. Die Drehbuchadaption stammt von Steven Zaillian, der für sein Drehbuch zu Schindlers Liste von der Akademy ausgezeichnet wurde. Auch bei der Musik verlässt sich Fincher auf Profis: Wie schon in The Social Network wird der Soundtrack zu Verblendung von Trent Reznor stammen. Obwohl dieser im Bereich Filmmusik ein absoluter Neueinsteiger war, konnte sich der Musiker auf Anhieb bei den Oscarverleihungen 2011 gegen Komponisten-Schwergewichter wie Hans Zimmer durchsetzen. Mit diesem Team steht nichts mehr im Wege, um auch aus Verblendung einen echten Hit zu machen.

Obwohl mit fünf Nominierungen (u.a. für Rooney Mara als Beste Nebendarstellerin) viel versprechend ins Rennen gestartet, ergatterte Verblendung bei den Oscars 2012 nur den Preis in der Kategorie Bester Schnitt. (ST)

  • 0_8ofzltow
  • 0_otopxeke
  • Verblendung
  • Verblendung
  • Verblendung

Mehr Bilder (22) und Videos (14) zu Verblendung


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Verblendung
Genre
Kriminalfilm, Mysterythriller, Drama, Thriller
Zeit
2010er Jahre, Gegenwart, Vergangenheit
Ort
Schweden, Stockholm
Handlung
Anschlag, Beweisfälschung, Blanker Busen, Blume, Blumen, Computer, Ermittlung, Familiengeheimnis, Fessel, Geburtstag, Geheimnis, Gemälde, Geschenk, Gewehr, Hacker, Insel, Internet, Journalismus, Journalist, Liebesszene, Mann-Frau-Beziehung, Mord, Nackte Frau, Nacktheit, Recherche, Roman, Rückblick, Schnee, Schuss, Serienmörder, Suche nach vermisster Person, Tätowierung, Undercover, Unglückliche Kindheit, Unternehmer, Vergeltung, Vergewaltigung, Verleumdung, Vermisste Person, Vormundschaft
Stimmung
Aufregend, Ernst, Spannend
Tag
Bestsellerverfilmung, Remake, Romanverfilmung
Verleiher
Sony Pictures Releasing GmbH
Produktionsfirma
Columbia Pictures, Film Rites, Metro-Goldwyn-Mayer, Scott Rudin Productions, Yellow Bird Films

Kritiken (34) & Kommentare (315) zu Verblendung