Walk the Line

Walk the Line

US · 2005 · Laufzeit 136 Minuten · FSK 6 · Musikfilm, Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.6
Kritiker
85 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.6
Community
22824 Bewertungen
164 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von James Mangold, mit Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon

Joaquin Phoenix greift in dem Biopic Walk the Line als Country- und Folklegende Johnny Cash zu Mikro und Gitarre.

Walk the Line erzählt von der Lebens- und Erfolgsgeschichte des Johnny Cash (Joaquin Phoenix) und der Liebe zu seiner zweiten Frau June Carter Cash (Reese Witherspoon): Es war das Jahr 1955, als ein unscheinbarer Gitarrenspieler, der sich selbst J.R. Cash nannte, in das bald schon sehr berühmte Sun Studio in Memphis marschierte. Der Moment sollte die amerikanische Kultur nachhaltig beinflussen, denn mit seiner dunklen Stimme sang er intensive und aus dem Leben gegriffene Songs, wie man sie zuvor noch nicht gehört hatte. Es began die Karriere des Johnny Cash, mit der er den Weg bereitete für Rock, Country, Punk, Folk und Rap.

Hintergrund & Infos zu Walk the Line
Der Filmtitel ist angelehnt an Johnny Cashs Song I Walk the Line. Der Regisseur James Mangold schrieb mit Gill Dennis das Drehbuch anhand der Autobiografie The Man in Black von Johnny Cash und Cash: The Autobiography von Johnny Cash von Patrick Carr.

Cashs Tochter aus erster Ehe, Kathy Cash, kritisierte in einem Interview die Darstellung ihrer Mutter Vivian Liberto Distin, die im Film nur eine Nebenrolle spielt und ihrer Meinung nach als ‘kleine Psychopathin’ dargestellt wird. Ihr Halbbruder John Carter Cash, der als Produzent an der Entstehung des Filmes beteiligt war, zeigte Verständnis für diese Kritik, betonte aber auch, dass der Film sich hauptsächlich mit der Beziehung zwischen June Carter und Johnny Cash befasst und die Rolle seiner ersten Frau daher gekürzt wurde.

  • 90
  • 90
  • Walk the Line - Bild
  •  - Bild
  •  - Bild

Mehr Bilder (30) und Videos (3) zu Walk the Line


Cast & Crew zu Walk the Line

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Walk the Line
Genre
Musikfilm, Drama, Biopic
Zeit
1940er Jahre, 1950er Jahre, 1960er Jahre, 1970er Jahre, 1980er Jahre
Ort
Arkansas, Deutschland, Las Vegas, Nashville, Texas
Handlung
Ablehnung, Affäre, Alkohol, Alkoholismus, Allein Stehend, Armut, Aufstieg, Aufstieg und Fall, Außer Kontrolle, Band, Betrogene Ehefrau, Country Musik, Drogen, Drogenentzug, Drogenmissbrauch, Ehe, Ehebruch, Ehefrau, Ehekrise, Ehemann-Ehefrau-Beziehung, Ehepaar, Elvis Presley, Fan, Freiheitsentzug, Geldnot, Gitarre, Gospel, Heiratsantrag, Johnny Cash, Karriere, Kirche, Konzert, Labiles Verhalten, Menschliche Schwäche, Mitgefühl, Musik, Musiker, Pop Star, Rausch, Rock ’n’ Roll, Rockstar, Schallplatte, Scheidung, Sozial schwache Familie, Strenger Vater, Tablettensüchtig, Tournee, Unfall, Untreue, Vater-Sohn-Beziehung, Vaterfigur, Verlust des Bruders, Vernachlässigung in der Ehe, Versöhnung, Zerrüttete Beziehung
Stimmung
Berührend, Romantisch, Traurig
Zielgruppe
Pärchenfilm
Tag
Oscar Gewinner
Verleiher
Twentieth Century Fox of Germany GmbH
Produktionsfirma
Fox 2000 Pictures

10 Kritiken & 161 Kommentare zu Walk the Line