6.4

Whitney Houston: I Wanna Dance with Somebody

Kinostart: 22.12.2022 | USA (2022) | Biographischer Dokumentarfilm, Musikfilm | 146 Minuten | Ab 12

Whitney Houston: I Wanna Dance with Somebody ist ein Biographischer Dokumentarfilm von Kasi Lemmons mit Naomi Ackie und Stanley Tucci.

Das Musik-Biopic Whitney Houston: I Wanna Dance with Somebody zeichnet das bewegte Leben und die steile Karriere der ikonischen R&B-Sängerin Whitney Houston nach, die hier von Naomi Ackie gespielt wird.

Aktueller Trailer zu Whitney Houston: I Wanna Dance with Somebody

Komplette Handlung und Informationen zu Whitney Houston: I Wanna Dance with Somebody

Whitney Elizabeth Houston (Naomi Ackie) kommt 1963 zur Welt und wächst in New Jersey auf. Ihre Liebe zur Musik findet sie schon als Mädchen im Chor. Musikproduzent Clive Davis (Stanley Tucci) entdeckt sie eher durch Zufall, weil sie kurzfristig für ihre Mutter einspringen muss. Der erste Hit lässt daraufhin nicht lange auf sich warten.

Whitney will das singen, was ihr gefällt und einfach sie selbst sein, dennoch bekommt sie gesagt, dass ihre Musik "nicht schwarz genug klingt". Aufhalten lässt sie sich davon nicht. Sie will von so vielen Menschen wie möglich gehört werden und ist auf dem besten Weg, als Superstar ganze Stadien zu füllen.

Hintergrund & Infos zu Whitney Houston: I Wanna Dance with Somebody

Als Whitney Houston: I Wanna Dance with Somebody im April 2020 angekündigt wurde, hatte noch Stella Meghie (Du neben mir) bei dem Biopic Regie führen sollen, sie wurde jedoch im September 2021 von Kasi Lemmons abgelöst.

Das Drehbuch stammt aus der Feder von Anthony McCarten, der zuvor bereits das Skript zur Musiker-Lebensgeschichte von Freddy Mercury geschrieben und diese als Film ebenfalls mit einem Songtitel ausgestattet hatte: Bohemian Rhapsody. Das "Whitney Houston" im Filmtitel wurde dem Biopic erst kurz vor der Kinoveröffentlichung noch vorangestellt.

Whitney Houston (1963-2012) war mit über 200 Millionen Platten weltweit eine der meistverkauftesten Musikerinnen aller Zeiten. Sie gewann sechs Grammys, zwei Emmys und unzählige weitere Preise, die ihr den Eintritt in die Hall of Fame ebneten. Ihr Schauspiel-Debüt feierte sie im (damals 10.-erfolreichsten Film) Bodyguard (1992), wofür einer ihrer bekanntesten Songs ("I Will Always Love You") entstand. Das titelgebende Lied "I Wanna Dance with Somebody" stammt von ihrem zweiten Album "Whitney" aus dem Jahr 1987.

Zuvor beschäftigten sich schon Filme wie Whitney (2015 mit Angela Bassett) mit der Sängerin. (ES)

Schaue jetzt Whitney Houston: I Wanna Dance with Somebody

Pressestimmen

2 Pressestimmen zu Whitney Houston: I Wanna Dance with Somebody

6
Die Pressestimmen haben den Film mit 6 bewertet.
Aus insgesamt 2 Pressestimmen

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Whitney Houston: I Wanna Dance with Somebody

6.4 / 10
166 Nutzer haben den Film im Schnitt
mit Ganz gut bewertet.
1

Nutzer sagt

Lieblings-Film

0

Nutzer sagen

Hass-Film

38

Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt

31

Nutzer haben

kommentiert

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare