Beale Street

If Beale Street Could Talk

US · 2018 · Laufzeit 119 Minuten · Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
-
Kritiker
1 Bewertungen
Skala 0 bis 10
Das Community-Rating wird kurz vor Kinostart angezeigt
Hol dir Filmempfehlungen!
FOLGEN
Verpasse keine News zu Beale Street
folgen
du folgst
entfolgen

von Barry Jenkins, mit KiKi Layne und Stephan James

In Beale Street muss eine Frau für die Liebe und die Verwirklichung des amerikanischen Traums kämpfen, als der Vater ihres ungeborenen Kindes fälschlicherweise eines furchtbaren Verbrechens bezichtigt wird.

Handlung von Beale Street
Tish (KiKi Layne) lebt in Harlem, ist frisch verlobt und erwartet ihr erstes Kind. Als ihr Partner Fonny (Stephan James) allerdings unter den Verdacht eines schweren Verbrechens gestellt und festgenommen wird, beginnt für sie ein Wettlauf gegen die Zeit, um seine Unschuld zu beweisen.

Hintergrund & Infos zu Beale Street
Beale Street basiert auf dem Roman If Beale Street Could Talk von James Baldwin, der sich als Autor und Sozialkritiker in seinen Werken mit persönlichen Dilemmata innerhalb der Gesellschaft sowie mit dem psychologischen Druck in Bezug auf die schwarze Bevölkerung, aber auch auf bi- und homosexuelle Männer in den USA beschäftigte. Zuvor hatte bereits eines seiner Manuskripte als Vorlage für die Doku I Am Not Your Negro gedient.

Inszeniert wurde Beale Street von Barry Jenkins, der nicht nur als Regisseur fungierte, sondern auch das Drehbuch selbst adaptierte - und zwar im Sommer 2013, also zur selben Zeit, als er auch das Skript zu Moonlight verfasste, für das er später einen Oscar gewann. (ES)

  • 90
  • 90
  • Beale Street mit Stephan James und KiKi Layne - Bild
  • Beale Street mit KiKi Layne - Bild
  • Beale Street mit Stephan James - Bild

Mehr Bilder (13) und Videos (3) zu Beale Street


1 Kritiken & 1 Kommentare zu Beale Street