Weil es Dich gibt

Serendipity

US · 2001 · Laufzeit 93 Minuten · FSK 0 · Komödie · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.3
Kritiker
17 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.8
Community
1773 Bewertungen
45 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Peter Chelsom, mit Molly Shannon und Jeremy Piven

Kate Beckinsale und John Cusack strapazieren in der romantischen Komödie Weil es dich gibt gehörig die Kraft des Schicksals.

Handlung von Weil es dich gibt
In einer magischen Nacht treffen sich der New Yorker Jonathan (John Cusack) und die Britin Sara (Kate Beckinsale), gerade Mitte Zwanzig, beim Weihnachts-Shopping. Sie verstehen sich auf Anhieb exzellent, und Jonathan macht ihr ohne Umschweife den Hof, obwohl er wie auch sie momentan in einer Beziehung sind. Obwohl auch Sara sich von Jonathan angezogen fühlt, glaubt sie an die Kraft des Schicksals und fordert dieses unumwunden heraus. Wenn es Vorbestimmung sein soll, dass sie zusammengehören, dann wird das Schicksal sie auch sicher wieder zusammenführen. Also schlägt sie Jonathan einen Deal vor: Er schreibt seinen vollständigen Namen mitsamt Telefonnummer auf einen Fünf-Dollar-Schein, den sie unmittelbar an einem Kiosk einlöst, während sie ihren Namen und Nummer in den Einband von Gabriel García Márquez’ Die Liebe in den Zeiten der Cholera notiert und in einem Jonathan unbekannten New Yorker Antiquariat hinterlegt. Sollte einer der beiden das jeweilige Gegenstück wiederfinden, so ist ihnen das Schicksal wohlgesonnen. Zehn Jahre später: Auch wenn Jonathan nichts unversucht ließ, das Buch ausfindig zu machen, hat er Sara nie wiedersehen können. Nun befindet er sich kurz vor dem Traualtar mit der nicht minder hübschen Halley Buchanan (Bridget Moynahan), Sara hingegen wird in Bälde dem Shehnai-spielenden Musiker Lars Hammond (John Corbett) das Ja-Wort geben. Weder Sara noch Jonathan haben jedoch nie einander vergessen können. Und so starten sie beide unabhängig voneinander einen letzten Versuch, die wirkliche Bestimmung ihres Schicksals zu ergründen…

Hintergrund & Infos zu Weil es dich gibt
Der Originaltitel Serendipity spiegelt mit seiner Bedeutung des glücklichen Zufalls weit mehr den romantischen Inhalt von Weil es dich gibt wieder. Mit romantischen Themen hatte Drehbuchautor Marc Klein seit seiner Assistenz für Jon Turteltaub am Set von Während Du schliefst immer wieder zu tun, so schrieb er u.a. die Drehbücher zu Ein gutes Jahr und Upper Eastside Love – Manchmal Ist das Ende nur der Anfang, bei dem er auch Regie führte. Diese führte bei Weil es dich gibt der Brite Peter Chelsom, der mit Hear My Song zseinen Einstand gegeben hatte und u.a. Richard Gere in Darf ich bitten? tanzen ließ. (EM)

  • 90
  • Weil es Dich gibt - Bild
  • Weil es Dich gibt - Bild
  • Weil es Dich gibt - Bild
  • Weil es Dich gibt mit Kate Beckinsale - Bild

Mehr Bilder (8) und Videos (2) zu Weil es Dich gibt


Cast & Crew zu Weil es Dich gibt

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Weil es Dich gibt
Genre
Romantische Komödie, Komödie
Handlung
Bestimmung, Buch, Dollar, Liebe, Schicksal
Stimmung
Berührend, Gutgelaunt
Zielgruppe
Frauenfilm
Verleiher
Central, Highlight
Produktionsfirma
Simon Fields Productions , Tapestry Films

1 Kritiken & 44 Kommentare zu Weil es Dich gibt