Der Soldat James Ryan

Saving Private Ryan (1998), US Laufzeit 170 Minuten, FSK 16, Drama, Actionfilm, Kinostart 08.10.1998


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.8
Kritiker
70 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.7
Community
37993 Bewertungen
224 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Steven Spielberg, mit Tom Hanks und Tom Sizemore

In Stephen Spielbergs Kriegsdrama Der Soldat James Ryan müssen Tom Hanks und seine Soldaten auf der Suche nach einem Kameraden durch die Wirren der allierten Invasion in Frankreich.

Inspiriert von einer wahren Begebenheit erzählt Der Soldat James Ryan die Geschichte von Captain John Miller (Tom Hanks) und seinen Soldaten, die 1944 in Frankreich hinter feindliche Linien geschickt werden. Ihr Auftrag scheint angesichts der tausenden Gefallen wie ein schlechter Scherz: Da bereits drei seiner Brüder gefallen sind, sollen sie den Fallschirmspringer James Ryan (Matt Damon) finden und lebend in Sicherheit bringen, um seiner Mutter den letzten Sohn zu retten.

Unter großen Opfern landet Miller mit seinen Männern am D-Day in der Normandie und muss sich fortan auf der Suche nach James Ryan durch den albtraumhaften Kriegsschauplatz in Frankreich kämpfen.

Hintergrund & Infos zu Der Soldat James Ryan
Der Soldat James Ryan (Original: Saving Private Ryan) wurde nicht zuletzt auf Grund seiner realistischen Darstellung des Krieges zu einem der beliebtesten Kriegsfilme aller Zeiten. Mit einem geschätzten Budget von ca. 70 Millionen US-Dollar kann sich das Einspielergebnis von fast 500 Millionen US-Dollar weltweit (bis heute) durchaus sehen lassen. Aber Der Soldat James Ryan beeindruckte nicht nur die Kinogänger, sondern vor allem die Jury Mitglieder bei diversen Preisverleihungen. So gewann er allein 5 Oscars (u.a. Beste Regie) und war für sechs weitere nominiert (u.a. Tom Hanks, Beste Hauptrolle), aber auch bei den Golden Globes (Beste Regie, Bestes Drama) und vielen weiteren Preisverleihungen ging der Film nicht leer aus.

Vor allem bekannt geworden ist Der Soldat James Ryan durch die eindrucksvolle Darstellung der Invasion in der Normandie am so genannten D-Day, die in Irland gedreht wurde und bei der auch Soldaten der Irish Army Reserve als Komparsen zum Einsatz kamen. Der Soundtrack zu Der Soldat James Ryan wurde, wie so oft bei Filmen von Steven Spielberg, von John Williams beigesteuert und war ebenfalls für einen Oscar nominiert. (ST)

  • 0_ejb7q5p7
  • 0_umg6pr2l
  • Der Soldat James Ryan
  • Der Soldat James Ryan - Bild 6451117
  • Der Soldat James Ryan - Bild 6451103

Mehr Bilder (18) und Videos (3) zu Der Soldat James Ryan


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Der Soldat James Ryan
Genre
Anti-Kriegsfilm, Drama, Kriegsfilm, Militärfilm
Zeit
1944, Vergangenheit, Zweiter Weltkrieg
Ort
Flugzeug, Frankreich, Normandie, Omaha Beach, Strand
Handlung
Angst vor dem Tod, Brücke, Erschiessen, Explosion, Fallschirm, Flugzeugabsturz, Folter, General, Gewalt, Grab, Granate, Invasion, Krieg, Kriegsschiff, Kriegsstrategie, Kriegsverbrechen, Kriegsveteran, Landmine, Maschinengewehr, Mut, Oscargewinner, Panzer, Rettung, Schlacht, Soldat, Sterben und Tod, Strand, Truppen, US-Armee, Verbrennung, Verletzung, Verlust des Bruders, Verlust einer geliebten Person, Waffen-SS, Widerstand, Widerstandsbewegung
Stimmung
Ernst, Hart, Traurig, Verstörend
Zielgruppe
Männerfilm
Tag
AFI Top 100, Epos, Oscargewinner
Verleiher
United International Pictures GmbH
Produktionsfirma
Amblin Entertainment, DreamWorks SKG, Mark Gordon Productions, Mutual Film Company, Paramount Pictures

Kritiken (6) & Kommentare (216) zu Der Soldat James Ryan