Everest

Everest / Everest 3D

GB/IS/US · 2015 · Laufzeit 122 Minuten · FSK 12 · Drama, Thriller, Abenteuerfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.2
Kritiker
32 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.9
Community
2044 Bewertungen
174 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Baltasar Kormákur, mit Jason Clarke und Josh Brolin

Im Bergsteiger-Drama Everest werden zwei Bergsteiger-Gruppen 1996 bei dem Erklimmen des welthöchsten Gipfels von einem lebensgefährlichen Schneesturm überrascht.

Handlung von Everest
Da der Mount Everest mit 8848 Metern der höchste Berg der Erde ist, gilt er seit jeher als Herausforderung für Kletterer. Bergsteiger bereiten sich monate-, manchmal jahrelang auf den Aufstieg vor und doch fordert der lebensfeindliche Gipfel immer wieder Todesopfer. Doch vermindern solche Todesfälle den Reiz nicht, zu den Mutigen zu gehören, die einmal auf dem Dach der Welt gestanden haben.

Das denken sich auch zwei Expeditionsgruppen, die im Jahr 1996 beschließen, den Everest zu besteigen. Mit der nötigen Entschlossenheit ausgestattet beginnen die Männer (unter ihnen Jake Gyllenhaal, Jason Clarke, Josh Brolin und John Hawkes) den Aufstieg.

Dann aber sucht ein furchtbarer Sturm den Berg heim – ein Unwetter, wie man es selbst am Everest noch nicht gesehen hat. Der Aufstieg, der einem Kletterer schon unter normalen Umständen so einiges abverlangt, wandelt sich vom Abenteuer zum Überlebenskampf. Nun ist es nicht mehr die Konkurrenz, die die separaten Expeditionen antreibt, sondern allein die Hoffnung auf eine erfolgreiche Rettungsaktion unter Extrembedingungen.

Hintergrund & Infos zu Everest
Das Projekt Everest aus dem Hause Universal/Working Title basiert auf einem dokumentarischen Roman von Jon Krakauer: Into Thin Air: A Personal Account of the Mt. Everest Disaster – oder auf Deutsch: In eisige Höhen – Das Drama am Mount Everest. Darin schildert der Autor die Ereignisse, die sich im Mai 1996 am Everest ereigneten und die acht Bergsteigern das Leben kosteten.

Der isländische Regisseur Baltasar Kormákur, der sich zuvor mit Filmen wie Contraband und 2 Guns auch im englischen Sprachraum einen Namen machen konnten, filmte seinen Katastrophenfilm unter anderem vor Ort: am Fuß des Mount Everest in Nepal. Aber auch die italienischen Alpen durften für Außenaufnahmen als Kulisse herhalten. Der Dreh fand mit 3D-Kameras und in IMAX-Optik statt.

Der Film Everest sollte nicht mit dem derzeit noch gleichnamigen Projekt Everest von Doug Liman verwechselt werden, das den Aufstieg von George Mallory, dem ersten Mann auf dem Gipfel, nachzeichnet. (ES)

  • 90
  • 90
  • Everest - Bild
  • Everest - Bild
  • Everest - Bild

Mehr Bilder (18) und Videos (24) zu Everest


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Everest
Genre
Drama, Thriller, Abenteuerfilm, Bergfilm
Zeit
1996
Ort
Asien, Nepal, Tibet
Handlung
Abenteuer, Abenteurer, Amerikaner, Berg, Berghütte, Bergsteiger, Bergung, Desaster, Eis, Erfrieren, Expedition, Extremsport, Fallen, Gebirge, Gebirgspass, Gefahr, Gefahrenzone, Gewitter, Gletscher, Gruppe, Helikopter, Himalaya, Journalist, Klettern, Konkurrenz, Krankheit, Kälte, Lawine, Mount Everest, Mut, Männerfreundschaft, Retter, Rettung, Rettungskräfte, Rettungsmission, Rettungsversuch, Roman, Sauerstoff, Schnee, Schneeblind, Schneesturm, Seil, Sterben und Tod, Sturm, Team, Tod, Todesangst, Todesfall, Todeskampf, Verlust, Wetter, Wettervorhersage, Wind, Überleben, Überlebenskampf
Stimmung
Aufregend, Berührend, Spannend
Zielgruppe
Männerfilm
Tag
Romanverfilmung
Verleiher
Universal Pictures International Germany GmbH
Produktionsfirma
Cross Creek Pictures , Free State Pictures , Universal Pictures , Walden Media , Working Title Films

23 Kritiken & 174 Kommentare zu Everest