Happy Family

Happy Family / AT: Monster Family

DE · 2017 · Laufzeit 96 Minuten · FSK 0 · Animationsfilm, Komödie, Fantasyfilm, Abenteuerfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
4.9
Kritiker
4 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.5
Community
14 Bewertungen
2 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!
KINO

von Holger Tappe, mit Emily Watson und Jason Isaacs

In der animierten Romanverfilmung Happy Family werden die Mitglieder einer dysfunktionalen Familie in unterschiedliche Monster verwandelt, woraufhin sie sich zusammentun müssen, um die Hexe zu finden, die sie verzaubert hat.

Handlung von Happy Family
Als eine Happy Family - also als eine glückliche Familie - würden sich die Wishbones nicht gerade bezeichnen. Der Buchladen, den Mutter Emma betreibt, macht nur noch Schulden, Vater Frank ist sowieso ständig überarbeitet, Tochter Fay rasselt durch alle Prüfungen, während sie mit ihrer Pubertät kämpft, und Sohn Max ist zwar intelligent, wird dafür an seiner Schule aber gemobbt. Es ist also kein Wunder, dass der Haussegen schief hängt.

Alles wird noch komplizierter, als die Familie Wishbone auf einer Kostümparty außerdem von der Hexe Baba Yaga mit einem Fluch belegt wird und dadurch alle Familienmitglieder in Monster verwandelt werden. Aus Papa wird ein Frankenstein-Geschöpft, Mama wird zur Vampirdame, Fay durchläuft eine Transformation zur Mumie und der kleine Max ist plötzlich ein Werwolf.

Nachdem der erste Schreck über die Verwandlung überwunden ist, machen die Wishbones Jagd auf Baba Yaga, damit diese den Fluch wieder aufhebt. Auf ihrer abenteuerlichen Reise um die ganze Welt treffen sie auch ein paar richtige Monster wie Graf Dracula, der Emma schöne Augen macht, und so werden sie vielleicht doch noch eine Happy Family.

Hintergrund & Infos zu Happy Family
Happy Family entstand nach der gleichnamigen Romanvorlage von David Safier, welche der Autor im Jahr 2011 herausgebracht hatte. Happy Family wurde für den internationalen Markt in 18 Sprachen übersetzt und in über 30 Ländern veröffentlicht. Zuvor waren von dem deutschen Schriftsteller bereits seine Werke Mieses Karma (2013) und Jesus liebt mich (2012) verfilmt worden. David Safier war als Drehbuchautor außerdem an der Schaffung der deutschen Serien Zwei Engel für Amor und Berlin, Berlin beteiligt.

Der Name der Familie, der im deutschen Original Wünschmann lautet, wurde für die international bessere Vermarktbarkeit von Happy Familiy in Wishbone geändert. Darüber hinaus wurde die Familienunterhaltung als Animationsspaß in 3D aufbereitet. (ES)

  • 90
  • 90
  • Happy Family - Bild
  • Happy Family - Bild
  • Happy Family - Bild

Mehr Bilder (24) und Videos (4) zu Happy Family


Cast & Crew zu Happy Family

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Happy Family
Genre
Animationsfilm, Komödie, Fantasyfilm, Abenteuerfilm
Zeit
2010er Jahre, Gegenwart
Ort
Deutschland
Handlung
Bruder, Bruder-Schwester Beziehung, Dracula, Dysfunktionale Familie, Familie, Familienkonflikte, Familienleben, Frankenstein, Genie, Hexe, Jagd, Jugendliche, Klugheit, Monster, Mumie, Mutter, Mutter-Sohn-Beziehung, Mutter-Tochter-Beziehung, Pubertät, Schwester, Sohn, Suche, Tochter, Transformation, Vampir, Vater, Vater-Sohn-Beziehung, Vater-Tochter-Beziehung, Verfolgung, Verfolgungsjagd, Veränderung, Werwolf, Übersinnliches
Stimmung
Gutgelaunt, Spannend, Witzig
Zielgruppe
Familienfilm
Schlagwort
Kinderbuch, Romanverfilmung
Verleiher
Warner Bros. Entertainment
Produktionsfirma
Ambient Entertainment , United Entertainment

3 Kritiken & 2 Kommentare zu Happy Family