Ludwig II.

Ludwig II. (2012), AT/DE Laufzeit 143 Minuten, FSK 6, Drama, Kinostart 26.12.2012


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.4
Kritiker
11 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.6
Community
98 Bewertungen
8 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Peter Sehr und Marie Noelle, mit Sabin Tambrea und Hannah Herzsprung

Ludwig II. ist ein Biopic über den sogenannten Märchenkönig Ludwig II. von Bayern, der lieber seinen Idealen folgen will als in Kriege zu investieren.

Handlung von Ludwig II.
Ludwig II. erzählt die Geschichte des legendären ‘Märchenkönigs’ Ludwig II. von Bayern (Sabin Tambrea / Sebastian Schipper). Das Leben des Adligen war geprägt durch den Glauben an die Veredelung des Menschen durch Kunst und Musik. Zwar erlebte Bayern zu seiner Zeit den Aufbruch in die Moderne und zugleich die politische Restauration, doch Ludwig II. bewegte sich stets auf dem schmalen Grat zwischen Vision und Wahnsinn und ebnete so den Weg des Scheiterns.

Hintergrund & Infos zu Ludwig II.
Neben Peter Sehr war Marie Noelle bei der deutsch-österreichischen Produktion Ludwig II. für Regie und Drehbuch zuständig. Marie Noelle erlangte vor allem durch den Film Die Frau des Anarchisten aus dem Jahr 2008 Bekanntheit.

Ludwig II. führte Bayern durch die Förderung kultureller Güter damals (mit der Errichtung der Schlösser Neuschwanstein, Herrenchiemsee und Linderhof oder der Einführung der Wagner Festspiele in Bayreuth) nahezu in den Ruin. Heute gehören jedoch gerade diese Orte zu den bekanntesten des Landes und sind wichtige touristische und kulturelle Attraktionen. (MS)

  • 37795279001_1764717431001_ari-origin06-arc-140-1343803530180
  • Ludwig II.
  • Ludwig II.
  • Ludwig II.
  • Ludwig II.

Mehr Bilder (25) und Videos (2) zu Ludwig II.


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Ludwig II.
Genre
Biopic, Drama
Ort
Bayern, Fantasiewelt, München, Neuschwanstein, Schloss, Tirol, Österreich
Handlung
Elisabeth von Österreich, Herrenchiemsee, König, Königsfamilie, Liebe, Ludwig II., Oper
Verleiher
Warner Bros. Pictures Germany
Produktionsfirma
ARD Degeto Film, Bavaria Pictures, Bayerischer Rundfunk, Dor Film Produktionsgesellschaft, Dor Film Produktionsgesellschaft GmbH, ORF, Südwestrundfunk, Warner Bros. Film Productions Germany, Westdeutscher Rundfunk

Kommentare (8) — Film: Ludwig II.


Sortierung

LivingDead

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Optisch ansprechender Historienfilm, den ich mir vor allem wegen der Landschaft (bin jedes Jahr in der Gegend unterwegs zwecks Verwandtschaften) angesehen habe, welcher hier durchaus einen großen Stellenwert eingeräumt wird. Nebenbei wird auch das Leben von Ludwig II. einigermaßen korrekt bebildert, sodass die ambivalente Persönlichkeit dieses exzentrischen Menschen ganz gut zur Geltung kommt. Was dem Film dabei jedoch komplett fehlt, ist eine emotionale Bindung zu den Charakteren, welche nie wirklich aufgebaut wird. Viel zu theatralisch und kühl wirkt das Ganze bisweilen, sodass das Geschehen mitunter doch recht schleppend vor sich hindümpelt. Falls man nicht wirklich ein gewisses Interesse am Leben dieses schwierigen Menschen mitbringt, so ist der Film doch kaum empfehlenswert.
Optisch und akustisch sehr ansprechend, mit solider historischer Akkuratesse.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

angelmoonsoul

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Ludwig II. hat einen wirklich guten Cast.
Auch die Ausstattung des Films und die vielen Kulissen sind wirklich sehr schön. Jedoch ist der Film teilweise uniteressant & langatmig. Paar Minuten weniger hätten dem Film sicherlich gut getan.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Sabrina Schütz

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Die Schauspieler machen ihre Sache schon gut, es war auch interessant etwas über den Märchenkönig zu erfahren. Aber über weite Teile war der Film doch langatmig und uninteressant, ich hab mich oft dabei erwischt, nicht aufzupassen sondern in Wikipedia den Artikel zu Lugwig II zu lesen...
Ein kleiner Pluspunkt waren für mich die schönen Landschaftsaufnahmen uund zum Ende hin die schönen Schlösser ;-)
Aber es reicht dann doch nicht für mehr als 5 Punkte.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Hartmut Wastian

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Für mich eine äußerst langatmige Frakshow, in der die Hauptperson auf einen lächerlichen Psycho reduziert wird - etwa so, wie es in Milos Forman's "Amadeus" Tim Hulce vorgemacht hat. Eher historisierend als wirklich historisch und dazu dramaturgisch unambitioniert, mit einem den Freak gut spielenden Hauptdarsteller.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

AgentGuhl86

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Man kann "Ludwig II." viel vorwerfen: er sei zu lang, viele Szenen könnten kürzer sein, die Rahmenhandlung evtl. zu wenig ausgereift. Das mag alles sein, aber es gibt Filme, deren Wert bemisst sich (fast) ausschließlich an den darstellerischen Leistungen und insbesondere der Hauptdarsteller (hier die jüngere Version) hat sich großartig präsentiert und macht viele Szenen sehr sehenswert. Dazu kommen teils recht opulente Bilder, die das ganze abrunden. Ich nehme mit, dass Ludwig II. eine sehr interessante Persönlichkeit war, mit der es sich auseinanderzusetzen lohnt. Der Film mag dafür ein passabler Einstieg sein.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Indigomiau

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Es hat mir Spaß gemacht, Sabin Tambrea beim Spielen zuzuschauen, aber irgendwann wurde der Film einfach zu langatmig und letztlich dann einfach nur noch langweilig...leider. Weniger ist eben manchmal doch mehr.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Ichundso

Kommentar löschen
kein Interesse

Würd ja gern rein, aber ich hab den ersten Teil nicht gesehen.

bedenklich? 29 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 6 Antworten

Man of Stool

Antwort löschen

Das lief bei ihm so:

"Americans weren't flocking to see Henry IV, because they had missed part one through three."

Das haste bestimmt unterbewusst geklaut.
Trotzdem witzig.


Ichundso

Antwort löschen

Kermode beherrscht mein Unterbewusstsein.


Sonja Hamann

Kommentar löschen

dem trailer nach zu urteilen ist das ein fürchterlicher schmarrn, wenn ich schon die verunglückten masken sehe! und dialogauszüge so wie der kleine moritz sich das vorstellt. oh je! da lob ich mir den wunderbaren ludwig-film von visconti. wozu brauchts überhaupt einen neuen ludwig film? hats nicht genug geludwigt? es gibt doch auch noch den ludwig film von käutner!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch