Prince of Persia: Der Sand der Zeit

Prince of Persia: The Sands of Time (2010), US Laufzeit 116 Minuten, FSK 12, Abenteuerfilm, Fantasyfilm, Historienfilm, Actionfilm, Kinostart 20.05.2010


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.5
Kritiker
42 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.5
Community
18844 Bewertungen
282 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Mike Newell, mit Jake Gyllenhaal und Gemma Arterton

In der Computerspiel-Adaption Prince of Persia: Der Sand der Zeit erleben Jake Gyllenhaal und Gemma Arterton ein Wüstenabenteuer im Persien des 6. Jahrhunderts.

Dem einstigen Straßenkind Dastan (Jake Gyllenhaal) fällt ein einzigartiger Dolch in die Hände. Er birgt den magischen Sand der Zeit, der seinem Besitzer erlaubt, die Zeit umzukehren. Doch dunkle Mächte wollen die Macht über die Zeit für ihre finsteren Pläne und Bestrebungen nutzen: Scheich Amar (Alfred Molina) giert nach sagenhaftem Reichtum und Nizam (Ben Kingsley), der machthungrige Bruder des Königs, nach dem Thron von Persien. Vom persischen König zum Thronerben bestimmt, begibt sich Dastan, der Prince of Persia, auf eine abenteuerliche Reise, um den begehrten Dolch und die Macht über den Sand der Zeit in Sicherheit zu bringen. Zusammen mit der schönen wie selbstbewussten Prinzessin Tamina (Gemma Arterton) überwindet Dastan die Grenzen der Zeit, um das ihm von den Göttern bestimmte Schicksal zu erfüllen.

Hintergrund & Infos zu Prince of Persia: Der Sand der Zeit
Prince of Persia: Der Sand der Zeit basiert auf der gleichnamigen Videospielreihe Prince of Persia von Designerlegende Jordan Mechner. Seit 1989 hat das Videospiel eine große Fangemeinde und zog mehr als ein Dutzend Nachfolger und Ableger nach sich. Bei der Verfilmung von Prince of Persia war Jordan Mechner an Story und Drehbuch beteiligt. Neben Jerry Bruckheimer als Produzent fungierte Mechner auch als Ausführender Produzent.

Im Gegensatz zum Film Prince of Persia ist der Prinz von Persien in den Computerspielen namenlos. Der für den Film gewählte Name Dastan ist persischen Urspungs und bedeutet soviel wie Geschichte oder Märchen. Bevor Jake Gyllenhaal als Dastan gecastet wurde, waren Gerüchten zufolge Zac Efron und Orlando Bloom ebenfalls im Gespräch für die Hauptrolle in Prince of Persia: Der Sand der Zeit.

Regisseur Mike Newell (Donnie Brasco, Harry Potter und der Feuerkelch) drehte in verschiedenen Städten Marrokos und in den Pinewood Studios in Großbritannien. Das Budget für Prince of Persia: Der Sand der Zeit wird auf ca. 200 Millionen US-Dollar geschätzt. (JD)

  • 37795279001_2348874611001_thumbnail-for-video-89935591001
  • 37795279001_2348874613001_thumbnail-for-video-1045476221001
  • Prince of Persia: Der Sand der Zeit - Bild 4654118
  • Prince of Persia: Der Sand der Zeit - Bild 4654105
  • Prince of Persia: Der Sand der Zeit - Bild 4654079

Mehr Bilder (19) und Videos (6) zu Prince of Persia: Der Sand der Zeit


Cast & Crew

Regie
Schauspieler

Kommentare (261) — Film: Prince of Persia: Der Sand der Zeit


Sortierung

lennardB.

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Der Film hat einen tollen Cast, eine intressante Stoty und hammer Action.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Clamio

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Bin ein Fan von der Spielreihe und muss sagen das die Filmumsetzung ziemlich gut gelungen ist, mit spannendem Ende.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

manuel.scharrer

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

So ein geiles Spiel (hab ich als Kind auf der Ps2 sicher 3 mal durchgespielt) und so ein fader Film!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MemoriAria11

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Unterhaltsam. Allerdings war ich am Ende von der Geschichte dennoch irgendwie enttäuscht. Trotzdem ein Film den man öfter sehen kann...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

lok

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Extrem unterhaltsam und echt cool

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

donald.dub.3

Antwort löschen

Wirklich?


Moviegod

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Typisches Bruckheimer/Disney-Blockbuster-Kino. Recht simple aber solide Story, viel Action und große Effekte (besonders im Showdown). Unterhaltsam und sehenswert.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Dr. Train Spotting

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Groß, Laut, Teuer.
Das alte Lied durchschnittliche Hochglanz-Schauspiel "Kunst" gemischt mit einer durchschnittlichen recycelten Standard-Storyline. Beindruckend sind natürlich die Animationen bzw. der Gesamteindruck des Bildes. Bei 200 Mille erwarte ich vom Ding her trotzdem, dass sich jemand beim Schreiben mal bisschen mehr Mühe macht. Aber Gott was soll man machen Jake Gylenhall ist so ein Leckerbissen, dass selbst ich ihn nicht von der Bettkante stoßen würde.
Gesamtfazit:
Alles in Allem hat Prince of Persia trotz Mängeln in der Story einen ordentlichen Eindruck gemacht und ist vom Ding her echt sehenswert, wenn man mal Bock auf magere Kost und schöne Menschen hat.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

RoboMaus

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

'Prince of Persia' ist ein oppulentes Fantasy-Abenteuer-Epos, dem man das $ 200 Mio.-Budget (!) ansieht und das vor allem optisch beeindruckt. Leider bietet der Plot nur Altbekanntes, und die Dramaturgie wirkt wie von der Stange - erst haben die Guten den Dolch, dann die Bösen, dann wieder die Guten.....und was am Ende passiert ist sowieso klar, nachdem zwischenzeitlich erwähnt wurde, dass (SPOILER:) der Dolch die Zeit beliebig lange zurückdreht, solange er im 'Sand-Durchfluss-Modus' ist (SPOILER ENDE). Wahrscheinlich beurteilten die Macher ihr Zielpublikum nach dem Motto: besser unter- als überfordert, aber das ging wohl nicht auf. Der geschätzte Verlust liegt etwa bei $ 109 Mio (http://dieacademy.de/2014/05/04/wer-hat-am-meisten-geld-verbrannt-in-den-jahren-2010-bis-2013/). Eigentlich schade - wenn man nur 10 % von dem Budget benutzt hätte, um einen Plot zu produzieren, der nicht nur plätschert, sondern echte Spannung erzeugt, wäre man vielleicht in die Gewinnzone gekommen. Was soll's - wenigstens ist er nicht langweilig und die Optik stimmt.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Samweis_Gamdschie

Kommentar löschen
Bewertung0.5Schmerzhaft

Für viele ist dieser Film "das Meisterwerk" schlechthin.
Mein "moviepilot" Freund @Grambambuli sieht dies ähnlich.
Dieser Film ist ein wahres Meisterwerk. Wer hier keine 10 Punkte gibt, sollte wohl schnell in die Klapse eingeliefert werden. Alles stimmt hier.

Nein !!! mal Spaß beiseite. Wer diesem Film 10 Punkte gibt, hat wohl erst fünf Filme in seinem Leben gesehen. Kompletter Totalausfall dieser Müll.
Null Spannung, miese Schauspieler und eine unglaublich langweilige Story.
Wer damals die Games gespielt hat, wird sich hier fast schon schämen müssen, was sie aus diesem Film gemacht haben.

Gruß
Grambambuli

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Ioosh698

Antwort löschen

Oh man, ich hatte am Anfang wirklich gedacht Du hast dem 10Punkte gegeben :0^^


corinna.freiburg

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Ich habe von den Spielen immer gehört, aber zu dem Zeitpunkt, als ich mir den Film ansah, hatte ich noch keines davon angespielt (inzwischen aber nachgeholt). Das Einzige, was ich wußte, war, daß der Prinz wohl ein begnadetes Parcours-As ist. Dementsprechend schön fand ich, daß dem im Film Rechnung getragen wurde.
Jake Gyllenhaal kannte ich bis daher noch nicht, einige Filme wurden aber sofort danach auf die Liste gesetzt.
Gemma Arterton als Prinzessin Tamina (Mozarts Zauberflöte?!) ist sowohl Schöne als auch Biest, Prinzessin als auch Zicke, ohne es jedoch zu stark zu übertreiben. Und ihre Auseinandersetzungen mit Prinz Dastan leben von einer Chemie zwischen ihnen, die richtig schön knallt.
Alfred Molina, Ben Kingsley... da braucht man keine Worte, die sind beide IMMER herausragend.
Großes Abenteuerkino, welches sich einer ziemlichen Bandbreite an CGI bedient, aber dieses dennoch nicht mit dem Holzhammer zuschlagen lässt. Nach dem Anspielen von Sands of Time fielen mir noch ein paar nette kleine Reminiszenzen im Film mehr auf, was den Spaßfaktor beim erneuten Schauen gleich nochmal erhöhte. Den werd ich mir so schnell wahrscheinlich nicht leid sehen...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Chev-Chelios

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Zunächst einmal ist Prince of Persia: Der Sand der Zeit eine wirklich sehr gelungene Adaption des Videospiels dessen Geschichte zwar vom Spiel abweicht, ohne aber die Grundelemente zu vernachlässigen. Der Film ist ein toller Abenteuerfilm, der wie eine Geschichte aus 1001 Nacht anmutet. Er verfügt über eine gute spannende Story und die knapp zwei Stunden die er andauerte vergingen wie im Flug. Ich fand er war sogar zu kurz. Der Film verbindet Witz, Abenteuer, Action, Charme und Romanze hervorragend mit den Bildern aus 1001 Nacht. Es gab tolle Effekte zu sehen, die aber nicht übertrieben waren, und einiges an Action in bester Jump and Run Manier in einem bunten, farbenfrohem Film. Jake Gyllenhaal verkörpert Prinz Dastan wirklich überzeugend und er liefert eine gute schauspielerische Leistung ab. Mit Gemma Arterton als Prinzessin Tamina befindet sich ein echter Augenschmaus an seiner Seite. Auch Ben Kingsley als zunächst gutmütiger Oheim, der sich später zum üblen Schurken entwickelt, gibt eine gute Figur ab. Prince of Persia: Der Sand der Zeit ist gutes Popcorn Kino das jederzeit gut unterhalten konnte. Ich empfand ein Gefühl von „Schade schon zu Ende“ beim Verlassen des Kinos

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Serienjunkie246

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Ich war angenehm überrascht. Wirklich richtig guter Film!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Sydraves

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

"Prince of Persia: Der Sand der Zeit" ist eine Videospielverfilmung, die auf der gleichnamigen Spielreihe basiert, aber eine eigene Geschichte erzählt.

Eigentlich trenne ich ja gerne Spiel/Buch von Filmen, aber dass sich Vergleiche nicht vermeiden lassen, ist wohl irgendwie klar:

Wer die Spiele kennt, dem werden Kleinigkeiten sauer aufstoßen, wie zum Beispiel die Tatsache, dass der Prinz von Persien tatsächlich einen Namen hat, was in den Spielen generell nicht der Fall war. Hier hätte man sich eigentlich gut und gerne darauf beschränken können, Dastan schlicht "Prinz" oder "Perser" zu nennen, aber sei's drum.

Gut ist auf jeden Fall, dass sowohl Dastan als auch Tamina die gleichen Charakterzüge besitzen, wie deren Charaktere im Spiel. Darauf wurde offensichtlich sehr geachtet.
Der Humor des Films ist ebenfalls sehr ähnlich und es wurden viele Elemente des Spiels aufgegriffen, so dass jeder Zuschauer, der das gleichnamige Spiel bezwungen hat, sich leicht orientieren kann. Der Ausgang ist für diese entsprechend auch offensichtlich, aber da der Film eine andere Story erzählt, bewegt man sich dennoch auf unbekanntem Terrain und die Darstellung der Geschichte ist gut umgesetzt.
Die schauspielerische Leistung ist größtenteils überzeugend, bei manchen natürlich mehr als bei anderen. Besonders gefallen hat mir Alfred Molina als "Scheich Amar" gefallen.
Auch die Effekte des Films sind schön anzusehen.

Der Film ist zu empfehlen, sowohl für Kenner der Spielereihe als auch für Neulinge.
Es ist kein Film, der einem den Atem raubt, aber sehenswert ist dieser allemal.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Critical

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Kannte "Prince of Persia" erst einmal nur von Spielen her und war demnach gespannt, wie ein Film dazu aussehen sollte.
Saß dann im Kino und bin mit gemischten Gefühlen wieder herausgegangen.

"Prince of Persia" gehört meiner Meinung nach zu den Filmen, die weder gut noch schlecht sind. Der Film hat bei mir keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Lediglich an die Spezialeffekte kann ich mich erinnern, die meiner Erinnerung nach, nicht allzu schlecht gewesen sind.

Ich denke, 5 Punkte sind hier gerechtfertigt.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MartinAusBerlin

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ich war ja ziemlich zurückhalten mit meinen Erwartungen, weil Verfilmungen von Büchern und Spielen ja oft enttäuschen. Aber Prince of Persia funktioniert überraschend gut.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Friedsas

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ich muss sagen ich habe nur eins der Prince of Persia Spiele gespielt, aber auch Assasins Creed. Und natürlich auch genug Spielszenen aus Prince of Persia gesehen und von gehört und muss sagen am Genre Spieleverfilmung ist der Film definitiv einer der besten!

Leider muss ich sagen das ich, trotz Sympathie für ihn, finde das Jake Gyllenhall nicht die richtige Wahl für den Helden war. Man nimmt ihm das irgendwie nicht ab und man hätte auch definitiv einen besseren Eye Catcher als Gemma Arteton gefunden aber darüber lässt sich ja streiten. Ben Kingsley ist natürlich top besetzt und spielt sehr überzeugend.

Sehr solider Actionfilm, der trotz das er die erfolgreichste Spieleverfilmung ist als Flop angesehen wird. Fans von Assasins Creed und Prince of Persia werden aber wahrscheinlich trotzdem ihre Freude daran haben ;)

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

wenzel.venohr

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Für mich eine positive Überraschung! Der Film unterhält gut, auch wenn die Story gerade im Mittelteil ziemlich umherflundert und sich öfters wiederholt. Dickes Plus sind auf jeden Fall die charismatischen Schauspieler wie Jake Gyllenhal, gemma Arterton, Alfred Moline und Ben Kingsley. Noch dazu hat er eine tolle Optik mit grandiosen Visual Effects und Actionszenen die recht nahe am Spiel sind. Einziger Knackpnkt wie gasagt die Story, leider unspannend und zu vorhersehbar, dafür mit guter Wendung am Ende. Was leider fehlt ist der Disneyzauber. Also kann man sich wirklich anschauen, muss man aber nicht.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

RrockstarR

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Als fan des Spiels habe ich mir natürlich auch den Film angesehen. Und ich bin echt unschlüssig wie ich den Film finden soll, denn mit dem Spiel hat der Film nämlich nur den Namen und vielleicht noch Prinz und Prinzessin gemeinsam. Jetzt fragt sich nur ob das gut oder schlecht ist und dabei bin ich mir kein bisschen sicher. Was sicher ist, das der Film einen unterhält. Nette Action und sympathische Figuren lassen den Film zusammen mit den Kulissen ziemlich gut aussehen. Die Story fand ich jetzt nicht so berauschend, aber vielleicht liegt das nur an den Unterschieden zum Spiel. Zuletzt lässt sich nur noch sagen, dass Prince of Persia zwar ganz schön ist um ihn ein oder zwei mal zu gucken, doch kann er bei so manch anderem Film im Genre nicht mithalten.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Brenda von Tarth

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Eine hassenswerte Vollgurke ist es nicht. Als Computerspiel sicher DER Bringer aber dem Kinofilm fehlt so Vieles, um mich zufrieden zu stellen.
Der Hauptdarsteller macht optisch absolut was her, keine Frage! Wer sich den mit oder ohne Wams als Bild an die Wand hängen möchte, hat meinen Segen (auch wenn er diesen nicht benötigt). Leider machen mir die dömseligen Dialoge und die halbherzigen Kämpfe keinen Spaß...
Mir geht es wie dem Falkenfluegel: was habt ihr mit den Mulitmillionen gemacht, ihr Spacken???

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

laurens.schreiht

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Absolut cooler Actionfilm mit tollen Stunts und einer packenden Story

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch