The World's End

The World's End (2013), GB Laufzeit 109 Minuten, FSK 12, Komödie, Drama, Science Fiction-Film, Actionfilm, Kinostart 12.09.2013


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.1
Kritiker
45 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.8
Community
5474 Bewertungen
264 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Edgar Wright, mit Simon Pegg und Nick Frost

In The World’s End von den Machern von Shaun of the Dead und Hot Fuzz wiederholen fünf Jugendfreunde einen legendären Sauf-Marathon, während die Menschheit gegen die Apokalypse kämpft.

Handlung von The World’s End
20 Jahre ist es nun her, dass fünf Freunde aus Kindertagen sich an einem epischen Pub-Crawl versuchten und glorreich scheiterten. Jetzt ist Gary King (Simon Pegg) 40 Jahre alt, doch anders als seine Freunde ist er noch nicht erwachsen geworden. Es gelingt ihm, seine unwilligen alten Kumpel wieder zusammenzuraufen und sie zu überreden, den Sauf-Marathon zu wiederholen. Wie damals ist das Ziel des Schnaps-Parcours die legendäre Kneipe The Worlds End in ihrer Heimatstadt. Während die Freunde in ihrem Rausch versinken und sie Vergangenheit und Gegenwart miteinander aussöhnen wollen, bemerken sie nicht mehr, was um sie herum vorgeht. Denn während sie im Suff auf The World’s End zuschwanken, droht die restliche Menschheit in der Apokalypse unterzugehen.

Hintergrund & Infos zu The World’s End
Simon Pegg und Edgar Wright arbeiteten wie schon in Shaun of the Dead und Hot Fuzz – Zwei abgewichste Profis gemeinsam am Drehbuch zu The World’s End. Zusammen zählen die drei Filme zur sogenannten Blood & Ice-Cream- oder auch Cornetto-Trilogie, da sie neben blutigen Splatter-Elementen auch charakteristische Szenen beinhalten, in denen die Charaktere sich über besagte Eiswaffeln hermachen.

Wie schon in den Vorgängerfilmen übernimmt Simon Pegg gemeinsam mit Nick Frost die Hauptrollen, während Edgar Wright Regie führt. Zum Cast gehören außerdem Martin Freeman (Der Hobbit: Eine unerwartete Reise), Paddy Considine (Submarine), Eddie Marsan (21 Gramm) und Rosamund Pike (Stolz und Vorurteil).

Die Dreharbeiten zu The World’s End begannen im Oktober 2012, nachdem bereits im Sommer 2011 erste Gerüchte um den Film bestätigt wurden. (ST)

  • 1_387vczv6
  • 1_8m1w3ejr
  • The World's End
  • The World's End
  • The World's End

Mehr Bilder (19) und Videos (9) zu The World's End


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails The World's End
Genre
Komödie, Buddy-Film, Science Fiction-Film, Actionfilm
Zeit
Gegenwart, Nacht, Nahe Zukunft
Ort
England
Handlung
Alkohol, Alkoholismus, Alte Freunde, Altern, Anonyme Alkoholiker, Apokalypse, Außerirdische Phänomene, Außerirdische Technologie, Außerirdischer, Bar, Bedrohung, Betrunken, Erwachsenwerden, Feier, Freundschaftsband, Gang, Genuss, Invasion aus dem All, Kneipe, Lebensfreude, Lebenslüge, Lebenstraum, Lügner, Männerfreundschaft, Nachtleben, Party, Pub, Realitätsverlust, Saufgelage, Scheitern, Selbsterkenntnis, Selbstfindung, Selbsthilfegruppe, Selbstmordversuch, Spaß, Sterben und Tod, Tradition, Vergangenheitsbewältigung, Verlierertyp, Verlust der Jugend, Wahre Freundschaft, globale Bedrohung, ungleiche Freunde
Stimmung
Aufregend, Gutgelaunt, Spannend, Witzig
Zielgruppe
Männerfilm
Verleiher
Universal Pictures International Germany GmbH
Produktionsfirma
Big Talk Productions, Relativity Media, Working Title Films

Kritiken (29) & Kommentare (256) zu The World's End