Voting

Welcher ist der beste Pixar-Film?

Welches ist euer Lieblings-Pixar-Film?
© Pixar
Welches ist euer Lieblings-Pixar-Film?

Mit Cars 2 ist Pixar aktuell nicht nur in die internationalen Kinos, sondern auch in die Kino Charts eingefahren. Das nehmen wir als Anlass, uns die Machwerke der bekannten Animationsfirma noch einmal genauer anzusehen und euch zu fragen: Welcher Pixar-Film ist euer Favorit?

Toy Story (1995), Toy Story 2 (1999) und Toy Story 3 (2010)
Toy Story setzte den Grundstein für eine Erfolgsgeschichte als erster vollständig computeranimierter abendfüllender Film. Seitdem sind die lebendigen Spielsachen noch zwei Mal zurückgekehrt und waren unterdessen auch ganze zehn Mal für den Oscar nominiert, den sie drei Mal gewonnen haben. Nicht nur Andy ist mit Buzz Lightyear & Co groß geworden, eine ganze Generation an Kindern kennt ihre Abenteuer und die computeranimierten Filme, die hier ihren Anfang nahmen.

Das große Krabbeln (1998)
Kleine Krabbler ganz groß. Eine Ameisenkolonie setzt sich gegen eine tyrannische Heuschrecke zur Wehr, die sie jeden Herbst aufs Neue zwingt, ihre Vorräte mit ihr zu teilen. Erfinder Flick geht los, um Verstärkung zu holen, die er in einer Bande Zirkusartisten(käfer) findet, die er irrtümlicherweise für Krieger hält …

Die Monster AG (2001)
Jedes Kind weiß, dass sich im Schrank Monster verstecken, die einen erschrecken. Aber warum tun sie das eigentlich? Um Strom für Monstropolis zu gewinnen, natürlich. Es gibt nichts, das mehr Strom erzeugt, als ein Kinderschrei. Und selbst wenn Kinder ja für Monster giftig sind, muss dieses Wagnis eingegangen werden, zum Wohl der Gesellschaft. Aber was passiert, wenn plötzlich ein Kind in Monstropolis auftaucht? Weiter erschreckt wird 2013 wenn Die Monster Uni in die Kinos kommt.

Findet Nemo (2003)
Vegetarische Haie, ein vergesslicher Paletten Doktorfisch, ein unlustiger Clownfisch, eine chillige Schildkröte, Karatekrabben, neurotische Aquarienfische und ein verlorener Jungclownfisch sind nur ein paar der Charaktere, die die Unterwasserwelt des Erfolgsfilmes, der den Oscar für den besten animierten Film gewonnen hat, bevölkern. Erzählt wird die Geschichte von einem Vater-Sohn Clownfischpaar, das getrennt wird und Himmel und Wasser in Bewegung setzt, um wieder zueinander zu kommen.

Die Unglaublichen – The Incredibles (2005)
Das (Ex-)Superhelden es nicht leicht haben, wissen wir nicht erst seit Watchmen – Die Wächter. Der doppelt oscarprämierte Film, um eine Familie aus Superhelden, die mit dem normalen Leben schwerer zu kämpfen haben, als mit Superschurken, zeigt das sehr deutlich. Im Film haben die Superhelden ihre Rückkehr feiern dürfen, auf der Leinwand warten sie noch darauf. Brad Bird merkte jedoch an, dass Incredibles 2 als 15ter Pixarfilm in Erwägung gezogen wird.

Cars (2006)
Im Kino drehen die sprechenden Autos mit Cars 2 gerade ihre zweite Runde, die Erste absolvierten sie 2006 sehr erfolgreich. Im Mittelpunkt von Cars steht das NASCAR-Auto Lightning McQueen, der auf dem Weg zu einem Autorennen verloren geht und aus Versehen die Hauptstraße einer kleinen Stadt zerstört. Die Bewohner dieser wollen ihn nicht gehen lassen, bis diese repariert ist. Obwohl er Radiator Springs zu Anfang hasst, verliebt er sich nicht nur in die kleine Stadt, sondern auch in Porsche Sally und die Zuschauer in diesen Pixar-Streifen.

Ratatouille (2007)
Rémy wäre gerne Koch. Eigentlich sollte das für den kleinen Franzosen kein Problem sein, wenn denn seine Herkunft nicht wäre. Denn Rémy ist eine Ratte, deren Familie keinerlei Verständnis zeigt, für dieses Hobby. Als er auf der Flucht vor einer wütenden Hausfrau von ihnen getrennt wird, verschlägt es ihn nicht nur nach Paris, sondern in das Sternerestaurant seines Vorbildes Gusteau. Mithilfe des Küchenjungen Linguini macht Rémy seinen Traum wahr und beweist: Jeder kann kochen.

Wall-E – Der Letzte räumt die Erde auf (2008)
Obwohl in einem Großteil des Filmes nicht gesprochen wird, verzauberte die Liebe des kleinen Aufräumroboter Wall-E zur modernen Eve das Kinopublikum. Nach knapp 700 Jahren aufräumen auf der verlassenen Erde, hat Wall-E ein eigenes Bewusstsein entwickelt. Eines Tages trifft er auf Eve, die nach Beweisen suchen soll, dass Leben auf dem verschmutzten Planeten für Menschen wieder möglich ist. Diese findet sie auch in Form eines Pflänzchens, doch andere Roboter wollen den beiden einen Strich durch die Rechnung machen und die Menschen im Weltall festhalten. Sie haben aber nicht mit der Einsatzbereitschaft und Gutmütigkeit von Wall-E gerechnet, der alles tun würde, um Eve zu beeindrucken und das Richtige zu tun.

Oben (2009)
Hoch hinaus ging es für Carl Fredricksen nicht nur im Film, sondern auch an den Kinokassen und bei den Oscars, von denen Oben gleich zwei gewann. In der Geschichte will ein Rentner endlich den Traum, den er mit seiner verstorbenen Frau teilte, wahr machen und an die Paradiesfälle nach Südamerika fliegen. Jedoch nicht, wie jeder andere, mit einem Flugzeug, sondern mit seinem Haus, das von Tausenden von Luftballons getragen wird. Mit von der Partie ist ein blinder Passagier, der Pfadfinder Russel, der Carl zeigt, dass seine besten Tage noch nicht vorbei sind.

Der nächste Pixar-Film nach Cars 2 ist übrigends Merida – Legende der Highlands (2012), eine Geschichte um eine schottische Prinzessin, die in ihrem Leben aber andere Ziele hat, als ihren Adelspflichten nachzukommen.

Nun seid ihr gefragt: Welcher ist euer Lieblingspixarfilm?

Deine Meinung zum Artikel Welcher ist der beste Pixar-Film?

55821e62034240f8870f8a0665b0e5aa