Disconnect

Disconnect

US · 2012 · Laufzeit 115 Minuten · FSK 12 · Thriller, Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.6
Kritiker
26 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.4
Community
1528 Bewertungen
99 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Henry Alex Rubin, mit Jason Bateman und Alexander Skarsgård

Das Ensemble-Drama Disconnect vom oscarnominierten Dokumentarfilmer Henry Alex Rubin zeigt die zunehmende Verletzlichkeit der Privatsphäre durch das Internet anhand mehrerer miteinander verknüpfter Schicksale.

Handlung von Disconnect
Die Welt ist web-lastig geworden. Genauer genommen haben einige Menschen sie nahezu komplett gegen den Cyberspace eingetauscht und dort ein Heim für ihre neue Identität(en) gefunden. Dass die Quantität der Nachrichten innerhalb dieses Kosmos nicht gleichzusetzen ist mit einer höheren Qualität geschweige Ausdruck einer funktionierenden Kommunikation, demonstriert Disconnect anhand einiger miteinander verwobener Schicksale:
Ein Familienvater und hart arbeitender Anwalt (Jason Bateman) nimmt das Handy selbst mit an den Esstisch, ist so dem pubertierenden Sohn Ben (Jonah Bobo) sicher kein gutes Vorbild und übersieht dabei dessen Probleme in der Schule. Denn Ben wird via sozialer Netzwerke zum Opfer einer folgenreichen Mobbing-Attacke.
Das junge Pärchen Derek (Alexander Skarsgård) und Cindy (Paula Patton) muss eines Tages mit Erschrecken feststellen, dass sie Opfer eines Hacker-Angriffes geworden sind, ihre persönlichen Daten nicht länger privat sind und ihr Konto geplündert. Nachdem sie den vermeintlichen Schuldigen in Stephen Schumacher (Michael Nyqvist) ausgemacht haben, will Derek das Gesetz in die eigene Hand nehmen.
Eine investigative Journalistin (Hope Davis) schließlich recherchiert zum Thema Sex-Seiten für Erwachsene und möchte ein Interview mit dem Jugendlichen Kyle (Max Thieriot) führen, der Cyber-Sex anbietet. Ihre Bemühungen um eine Sensationsstory haben fatale Konsequenzen für alle Beteiligten…

Hintergrund & Infos zu Disconnect
Disconnect ist das Spielfilm-Debüt des Oscar-nominierten Dokumentarfilmers Henry Alex Rubin (Murderball). Erste Erfahrungen mit Inszenierungen von Spielfilmen konnte Rubin als Second Unit Director bei Cop Land und Durchgeknallt erwerben. Das Ensemble von Disconnect wird von Jason Bateman (Up in the Air) angeführt, der in Voll abgezockt eine komödiantische Variante des Schicksals, welches Alexander Skarsgård (Melancholia) und Paula Patton (Mission: Impossible – Phantom Protokoll) durchleben müssen, gibt.
Disconnect wurde in und um New York gedreht und auf dem Toronto International Film Festival uraufgeführt. (EM)

  • 90
  • 90
  • Disconnect - Bild
  • Disconnect - Bild
  • Disconnect - Bild

Mehr Bilder (19) und Videos (6) zu Disconnect


Cast & Crew zu Disconnect

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Disconnect
Genre
Thriller, Drama
Zeit
2010er Jahre, Gegenwart
Ort
New York City, Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
Handlung
Computer, Daten und Software, Facebook, Geräte und Technik, Hacker, Handy, Internet, Internetkriminalität, Kommunikation, Kriminalität, Mobbing, Nachricht, Privatleben, Soziales Netzwerk, Technik, Telefon, Webcam, Webseite
Verleiher
Weltkino Filmverleih
Produktionsfirma
LD Entertainment , Wonderful Films

20 Kritiken & 97 Kommentare zu Disconnect

3fa5361e95274fd8af99212365a26fdf