Do the Right Thing

Do the Right Thing

US · 1989 · Laufzeit 120 Minuten · FSK 12 · Komödie, Kriminalfilm, Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.8
Kritiker
13 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.5
Community
645 Bewertungen
26 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!
admin edit group memberships sweep cache

von Spike Lee, mit Martin Lawrence und Danny Aiello

In Spike Lees kontroversem Kultfilm Do the Right Thing erhitzen sich die Gemüter in einem Multikulti-Viertel in Brooklyn.

Handlung von Do the Right Thing
Es ist heiß in New York. Das verkündet der Radio-DJ Mister Señor Love Daddy (Samuel L. Jackson) direkt zu Beginn von Do the Right Thing. Auch die Einwohner eines Einwanderer-Viertels in Brooklyn ächzen unter der Hitze. In diesem schwül-feindlichen Klima bahnen sich zunehmend Spannungen zwischen den verschiedenen dort lebenden Gruppen an, die sich ständig zu entladen drohen.

Treffpunkt der Nachbarschaft ist die Pizzeria des Italieners Sal (Danny Aiello), die er mit seinen zwei Söhnen betreibt – von denen der eine (John Turturro) jede Gelegenheit nutzt, um gegen Afroamerikaner zu wettern. Dies missfällt nicht nur dem Pizzalieferanten Mookie (Spike Lee), der mit seiner Freundin (Rosie Perez) ein Kind erwartet. Geradezu auf Konfrontation aus sind vor allem Buggin' Out (Giancarlo Esposito) und Radio Raheem (Bill Nunn), der unaufhörlich Public Enemys Rap-Manifest "Fight the Power" aus seinem Ghettoblaster dröhnen lässt. Je mehr sich die Fronten dabei verhärten, desto schwieriger wird es für Mookie, seine bis dahin friedliche Haltung zu wahren.

Hintergrund & Infos zu Do the Right Thing
Spike Lee hatte zum Kinostart von Do the Right Thing mit dem Vorwurf zu kämpfen, der Film würde Schwarze und Weiße gegeneinander aufstacheln. Drei Jahre nach dem Kinostart kam es in Los Angeles zu rassistisch motivierten Unruhen, bei denen insgesamt 53 Menschen starben und tausende verletzt wurden. Nicht nur daran wird deutlich, wie nah der Regisseur mit seinem Film am Puls der Zeit war (so nimmt er z.B. auch das Thema Gentrifizierung vorweg).

Am Ende von Do the Right Thing zitiert Lee die beiden Bürgerrechtler Malcolm X und Martin Luther King Jr., deren Vorstellungen, mit welchen Mitteln man denn nun das Richtige tun sollte, sich grundlegend unterschieden. So überlässt auch Lee es dem Zuschauer, welche Schlüsse dieser letztlich aus Do the Right Thing zieht. (LO)

  • 90
  • Do the Right Thing - Bild
  • Do the Right Thing - Bild
  • Do the Right Thing - Bild
  • Do the Right Thing - Bild

Mehr Bilder (15) und Videos (2) zu Do the Right Thing


Cast & Crew

Regie
Schauspieler

1 Kritiken & 25 Kommentare zu Do the Right Thing