Drecksau

Filth (2013), GB Laufzeit 94 Minuten, FSK 16, Drama, Komödie, Kriminalfilm, Kinostart 17.10.2013


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.7
Kritiker
31 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.2
Community
2369 Bewertungen
179 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Jon S. Baird, mit James McAvoy und Imogen Poots

In dem Kriminalfilm Drecksau spinnt James McAvoy als Detective Bruce Robertson ein Netz von Intrigen und verliert dabei die Kontrolle über sich, sein Leben und seinen Verstand.

Bruce Robertson (James McAvoy) ist ein extrem misanthropischer Mensch und ein korrupter Cop. Er hasst seine Mitmenschen und den Job, den er macht. Er ist drogenabhängig, Frauen gegenüber unverschämt und sexuell ausfallend. Den ganzen Tag macht er sich einen Spaß daraus, seine Kollegen in Intrigen zu verwickeln und Gerüchte über sie zu streuen. Als eine Beförderung aussteht, macht Bruce vor nichts Halt, um der Erste auf der Liste zu sein. Er soll an der Aufklärung eines Mordfalls mithelfen. Gleichzeitig muss er sich vor der Konkurrenz in Acht nehmen. Deshalb macht er einfach das, was er am besten kann: Er hetzt seine Kollegen gegeneinander auf, steigt mit deren Frauen ins Bett und enthüllt ihre tiefsten Geheimnisse. Damit verstrickt er sich immer mehr in ein Netz von List und Betrug, in dem auch seine Frau (Shauna Macdonald) eine Rolle spielt. Immer schwerer fällt es ihm, sein Leben zu kontrollieren und seine Vergangenheit zu verdrängen. Als der Mordfall, seine Drogenabhängigkeit und seine Kollegen ihn langsam, aber sicher in den Wahnsinn treiben, muss sich Bruce fragen, ob er als Wrack verwahrlosen will oder sich lieber aufrafft, um sein Leben in den Griff zu bekommen.

Hintergrund & Infos zu Drecksau
Viele Jahre sind vergangen, bis mit Irvine Welsh’s Ecstasy wieder ein Roman des berühmten schottischen Autors Irvine Welsh verfilmt wurde. Die ersten Adaptionen waren in den Jahren 1996 und 1998 die Filme Trainspotting – Neue Helden und The Acid House. Nun wurde ein weiteres seiner Bücher zur Inszenierung freigegeben.

Regisseur Jon S. Baird nahm sich des Stoffes für den Kriminalfilm Drecksau (OT: Filth) an und besetzte James McAvoy für die Rolle des misanthropischen Detectives Bruce Robertson. In einer weiteren Nebenrolle ist außerdem Jamie Bell (Billy Elliot – I Will Dance) als Robertsons jüngerer Kollege Ray Lennox zu sehen. Lennox ist die Hauptfigur von Welshs Roman Crime, der Fortsetzung von Drecksau. Irvine Welsh selber übernimmt die Rolle des Produzenten, da er seit Cass – Legend of a Hooligan ein großer Fan von Jon S. Baird ist. Jim Broadbent (Cloud Atlas – Alles ist verbunden), Eddie Marsan (The World’s End) und Imogen Poots (Seventh Son) sind außerdem mit von der Partie. (LM)

  • 1_hwdfzcc4
  • 1_mx6prdh4
  • Drecksau
  • Drecksau
  • Drecksau

Mehr Bilder (32) und Videos (13) zu Drecksau


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Drecksau
Genre
Drama, Gaunerkomödie, Komödie, Polizeifilm, Schwarze Komödie, Kriminalfilm
Ort
Edinburgh, Glasgow, Schottland
Handlung
Absturz, Alkohol, Alkoholismus, Arschloch, Arzt, Beförderung, Bestechung, Diebstahl, Diskriminierung, Drogen, Drogenmissbrauch, Ehe, Ehebruch, Ehemann, Ehestreit, Geheimnis, Harter Kerl, Inspektor, Intrige, Karriereleiter, Kokain, Kontrolle, Kontrollverlust, Korrupte Polizisten, Korruption, Kriminalinspektor, Medikament, Medikamentenmissbrauch, Misanthrop, Mord, Perversion, Perversität, Polizeichef, Polizist, Pornographie, Prostitution, Psychiater, Rassismus, Rausch, Sadismus, Sadist, Sadomasochismus, Saufgelage, Sex, Sexismus, Sucht, Wut und Hass
Stimmung
Eigenwillig, Hart, Spannend, Verstörend, Witzig
Zielgruppe
Frauenfilm, Männerfilm
Verleiher
Ascot Elite / 24 Bilder
Produktionsfirma
Altitude Film Entertainment, Egoli Tossell Film AG, Entre Chien et Loup, Film i Väst, Filmgate Films, Logie Pictures, Maven Pictures, Steel Mill Pictures

Kritiken (19) & Kommentare (173) zu Drecksau