R.E.D. 2

Red 2 (2013), CA/FR/US Laufzeit 117 Minuten, FSK 16, Actionfilm, Thriller, Komödie, Kriminalfilm, Kinostart 12.09.2013


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.0
Kritiker
31 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.7
Community
2602 Bewertungen
116 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Dean Parisot, mit Bruce Willis und Anthony Hopkins

Bruce Willis darf in R.E.D. 2 nochmal als pensionierter CIA-Agent Frank Moses ran.

Frank Moses (Bruce Willis) ist ein ehemaliger CIA-Agent und versucht, seinen Ruhestand zu genießen. Auf der Beisetzung seines früheren Kollegen Marvin Boggs (John Malkovich) wird er vom FBI festgenommen und zum Thema ‘Nightshade’ befragt. Es geht dabei um eine Nuklearwaffe aus rotem Quecksilber, die vor 25 Jahren unter mysteriösen Umständen verschwand. Niemand weiß, wo sich die Waffe heute befindet. Das Verhör wird jedoch unterbrochen, seine Kidnapper werden ermordet und plötzlich taucht der totgeglaubte Marvin wieder auf. Die beiden Männer wollen die Hintergründe zum Thema Nightshade ergründen und ihre Jagd führt sie schließlich nach London, Paris und Moskau. Auch ihre Ex-Kollegin Victoria (Helen Mirren) unterstützt die beiden Agenten bei ihrer gefährlichen Suche nach der Wahrheit. Doch sie sind nicht die einzigen, die Interesse an der Nuklearwaffe haben. Und dann taucht auch noch die verführerische Katja (Catherine Zeta-Jones), eine alte Bekannte von Frank, auf.

Hintergrund & Infos zu R.E.D. 2
Dean Parisot durfte für R.E.D. 2 auf dem Regiestuhl Platz nehmen und löste damit Robert Schwentke, den Regisseur des ersten Teils, R.E.D. – Älter, härter, besser, ab. Die Drehbuchautoren Erich Hoeber und Jon Hoeber lieferten wie schon für den ersten Teil das Skript zum Action-Blockbuster R.E.D. 2. Neben Bruce Willis ist im Sequel auch ein anderes altbekanntes Gesicht wieder mit dabei: Mary-Louise Parker ist erneut in ihrer Rolle der Sarah Ross zu sehen.

Bruce Willis musste sich nicht nur in seiner Rolle als Frank Moses nach Russland begeben. Auch für den fünften Teil der Stirb langsam-Reihe Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben, durfte er sich als John McClane in Moskau umsehen und ganz nebenbei seinen Sohn Jack (Jai Courtney) befreien. (AP)

  • 37795279001_2468253284001_thumbnail-for-video-2468113594001
  • 37795279001_2535075968001_th-51dbcbeee4b09a19c998b661-590065940001
  • R.E.D. 2
  • R.E.D. 2
  • R.E.D. 2

Mehr Bilder (29) und Videos (40) zu R.E.D. 2


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails R.E.D. 2
Genre
Actionfilm, Agentenfilm, Komödie, Kriminalfilm, Thriller
Zeit
2010er Jahre, Gegenwart
Ort
Genua, London, Moskau
Handlung
Altern, Atombombe, CIA, CIA Agent, FBI, Festnahme, Gang, Hinterhalt, Kollege, Missverständnis, Psychose, Rentner, Ruhestand, Team, Verhör, Verrückter, Verrückter Polizist, Verrücktheit, Verschwinden, Waffengewalt, Wahrheit
Stimmung
Aufregend, Gutgelaunt, Sexy, Spannend, Witzig
Zielgruppe
Männerfilm
Tag
Sequel
Verleiher
Concorde Filmverleih GmbH
Produktionsfirma
DC Entertainment, Di Bonaventura Pictures, Etalon film

Kommentare (113) — Film: R.E.D. 2


Sortierung

Codebreaker

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

RED war, wie ich fand, ein echt gelungener, cooler, innovativer und erfrischender Film, mit einer tollen Chemie der Schauspieler untereinander. Hat verdammt viel Spaß gemacht den zu sehen. Und auch wenn ich mich nicht mehr all zu gut daran erinnere, weiß ich das. Demzufolge wollte ich natürlich auch die Fortsetzung sehen, wobei da schon eine gewisse Skepsis vorherrschte, die vor allem durch weniger gute Kritiken begründet war. Nunja, man muss sich selbst überzeugen und das habe ich jetzt getan.

Was soll ich nun sagen? Natürlich war RED 2 sicherlich kein Totalausfall, hatte ich auch nicht erwartet, aber leider war er eben auch keine würdige (und auch nötige) Fortsetzung. Die Story war irgendwie verdammt belanglos und uninteressant. Die Figuren waren mir ziemlich egal und haben nicht mehr so gut funktioniert, wie sie es noch bei Teil 1 taten und das ist dann doch ein wenig schade. Wenn ich jetzt versuche RED in Gedanken so nochmal durchzugehen, so stelle ich fest, dass doch erschreckend wenig wirklich hängen geblieben ist und das, wobei die Sichtung des Filmes nicht mal zwei Wochen her ist. Verdammt schade. Es ist ja auch so, dass einem ganz bewusst ist, dass hier keine wichtige Person sterben wird. Die Guten gewinnen, man muss kein Genie sein um das erahnen zu können, aber man will eben das Gefühl, dass es doch passieren KÖNNTE, das die Hauptfigur stirbt oder ähnliches. Aber das gab es hier einfach nicht. Dafür war es eben viel zu belanglos und viel zu uninspiriert. Und hier muss man auch sagen, dass der Vorgänger in Sachen Konsequenz und dem damit verbundenen Feeling, da wesentlich besser funktioniert hat. Die Schauspieler waren dann allesamt recht in Ordnung, wobei das auch hier lange nicht so neu und frisch wirkte, wie bisher. Selbst John Malkovich war hier nicht mehr DAS Highlight schlechthin. Und ebenso verdammt schade ist es, dass David Thewlis (den ich ja sehr sehr sehr sehr gerne mag), mal wieder nur ganz kurz vorkam und da verrate ich echt nicht zu viel.

Wie gesagt: RED 2 ist nicht schlecht. Ich wurde unterhalten, das war kurzweilig, im Endeffekt auch ganz nett, aber bei weitem eben nicht so zufriedenstellend wie der erste Teil. Man muss nicht immer Vergleiche ziehen, ist mir auch bewusst, aber wenn man RED 2 mal so unvoreingenommen betrachtet, ist das eben trotzdem nicht so erfrischend. Dafür einfach viel zu belanglos und es fehlt auch einfach der Charme. Also, natürlich nicht all zu schlimm, natürlich kein Totalausfall, aber leider auch nicht besonders gut oder gar eine Empfehlung.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

EvertonHirsch

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

"R.E.D 2" spielt auf dem gleichen Level wie sein Vorgänger. Coole Action, Bruce Willis in seiner Paradedisziplin und ein mehr oder weniger durchgeknallter, äußert unterhaltsamer John Malkovich. Dabei gefällt die Story genauso wie die anderen bekannten Gesichter (Mirren, Zeta-Jones, Hopkins etc). Kurz gesagt, der Film macht einfach Spaß und eignet sich zum mehrmaligen Sehen.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Ener

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Die Darsteller & ihre flotten Dialoge machen unterhaltungstechnisch was her, gefällt mir bei den R.E.D.'s besser als bei den Expendables. Beim zweiten Teil wird es mir allerdings verknüpft mit der Handlung zum Teil zu hohl. Dazu hanebüchene Action und wirklich unglaublich strunzdämliche Gegner, denen noch leichter beizukommen ist als den wilde Jagd Zielen einer Kirmes Schießbude. Saumäßig schlecht, ebenso die Keilereien. Irgendwo ist das wohl schon das Ziel solcher Actioners, das plumbe drüber hinwegmähen über Bösewichte. Diese neuartigen Genozid-Filme nehme ich aber eher als albern wahr. Schade, beim ersten ging es noch einigermaßen gut, diesmal ist es eindeutig too much.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Cineast_Driver

Antwort löschen

Was nun? 2, 5 oder doch 3 von 10? :P


Ener

Antwort löschen

Die Halben sind im Forum jeweils aufgerundet ;)


cycloo77

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Kurzweiliger Action-Spaß mit sehr gut aufgelegten Schauspiel Ensemble. Hier zündet sicherlich nicht jeder Gag und es ist manchmal ein schmaler Grad zwschen Lustig und Affig,aber alles in allem ,haut der Film ganz schön auf die Kacke und das macht einfach Spaß zuzuschauen!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

podrickpayne

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Lieber Lee Byung-Hun,
ich habe diesen Film jetzt tatsächlich geschaut - aus dem einfachen Grund, dass du darin zu sehen bist. Das muss unbedingt aufhören.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

expendable87

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

reichhaltiger, gutgelaunter und starbesetzter action-thriller-klamauk mit erfrischendem galgenhumor aber auch einer zerrigen story von der weniger hier mehr gewesen wäre!
was john malkovich angeht kann ich mich den moviepiloten gänzlich anschließen, ohne den durchgeknallten marvin wäre es doch nur halb so lustig...aber auch der restliche cast kann insgesamt überzeugen, das zusammenspiel stimmt von vorne bis hinten und das der regiestuhl neu besetzt wurde lässt sich der nachfolger praktisch kaum anmerken!
ein weiteres früchte tragendes sequel kann ich mir durchaus vorstellen, vorausgesetzt man darf sich abermals an altbekannten im 'ruhestand extrem gefährlichen' und charmanten top-agenten ergötzen!

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Gabe666

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Die Fortsetzung hat mir gleich noch eine Ecke mehr Spaß bereitet als der erste Teil.
Morgan Freeman, Karl Urban, Richard Dreyfus und Ernest Borgnine sind hier zwar nicht mehr mit dabei, dafür haben sich mit Anthony Hopkins, Catherine Zeta-Jones, Neal McDonough, Byung-hun Lee und David Thewlis eine Menge neue Stars hinzugesellt, die alle gute Leistungen erbringen und deren Charaktere sich gut in die Geschichte einfügen.
Wie der erste Teil nimmt sich auch der zweite nicht im mindesten Ernst. Der Humor hat mir hier noch mehr als im Vorgänger zugesagt, die Verwendung einiger Running Gags funktionierte wirklich gut. Und wie auch schon zuvor gehen auch hier wieder die meisten Lacher auf das Konto von John Malkovich als überdrehtem Spion Marvin, aber auch Mary-Louise Parker, Helen Mirren (die in einer Szene ihre frühere Rolle als britische Königin persifliert) und Anthony Hopkins als (augenscheinlich) verwirrter Professor bringen viel Witz in den Film.
Besonders aber die Actionszenen haben mir hier noch mehr gefallen. Zu verdanken ist das vor allem Byung-hun Lee. Wenn er im Alleingang mit seinen Kampfkünsten etwa ein Dutzend russische Polizisten ausschaltet, mit einem riesigen Maschinengewehr fast eine ganze Häuserzeile in Schutt und Asche legt oder sich eine heftige Prügelei mit Bruce Willis liefert, macht das richtig Laune. Und vor allem die Sequenz während des Showdowns, in der er mit Helen Mirren durch London brettert und diese wild um sich ballert, während dazu Linkin Parks "Given Up" läuft, war einfach verdammt cool.
Nebenbei ist der Soundtrack auch gut ausgesucht, neben Linkin Park hört man hier u.a. auch Canned Heat (natürlich mit ihrem legendären "On The Road Again"). Der Score von Alan Silvestri ist auch klasse und richtig eingängig und sagte mir mehr zu als der vom Vorgänger.
Insgesamt also wieder mal ein sehr unterhaltsamer Film, der noch mehr Laune machte als der ohnehin schon gute erste Teil. Der Regiewechsel fiel dabei kaum auf, denn stilistisch sind sich die beiden Filme recht ähnlich. Negativ bemängeln muss ich hier nur, dass die Twists in der Handlung doch etwas arg vorhersehbar waren, aber das fällt nicht so sehr ins Gewicht.
Anzumerken ist jedoch, dass der schwarze Humor und die Selbstverständlichkeit, mit der hier Leute aus dem Weg geräumt oder gefoltert werden (auch wenn es nicht explizit gezeigt wird) für einen Film, der die breite Masse anspricht, doch ziemlich grenzwertig ist. Auch hier mehr noch als im Vorgänger. Die deutsche Freigabe von 16 Jahren ist also, trotz offensichtlichem PG-13-Rating, das der Film in den USA erhielt, durchaus berechtigt.

bedenklich? 11 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

pischti

Antwort löschen

Mir gefiel der erste deutlich besser, auch wenn man, wie Du auch schriebst, hier mit einer ordentlichen Besetzung ans Werk ging. Der Film lebt von "Marvin" :D


BenAffenleck

Antwort löschen

Wird Zeit, die Fortsetzung endlich mal zu sichten. Teil 1 war eine positive Überraschung. Fand die Keilerei zwischen Willis und Urban im ersten Teil SOOOO geil...


TakaTukaLand

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Ganz gut für einen zweiten Teil, aber wie erwartet werden hier die Pointen deutlich platter. Kann man sehen, muss man aber nicht, der erste Teil reicht eigentlich.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

howartwollowitz

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Unterhaltsam aber spröde.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

pandahustla

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Hat viel Spaß gemacht zu gucken :)

Die richtige Kombination aus Action, Romanze und Humor !

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MemoriAria11

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Fand den Film auf jeden Fall genauso unterhaltsam wie den ersten Teil. Anthony Hopkins und Catherine Zeta - Jones ergänzen RED 2 sehr gut. Gerade Anthony Hopkins fand ich großartig. Spannender Actionfilm mit unglaublich witzigen Szenen.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

cinenerd

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Rasante "Rentner"-Action. Hier geht es so munter und rasant zu wie im ersten Teil, wobei natürlich die Story um die Bombe mit rotem Quecksilber im Kreml schon was weit hergeholt ist (zumindest hoffe ich, dass es solche Dinger nicht gibt). Natürlich entkommen die alten Jungs jeder brenzligen Situation auf atemberaubende Art und Weise. Zumindest konnte sich der Regisseur darin austoben, wie er auf möglichst "unwahrscheinliche" Arten die Rentner aus den Situationen entkommen lassen konnte. Dies ist ein schwungvoller Film mit einigen running Gags, zu dem es nicht unbedingt notwendig ist, den ersten Film gesehen zu haben, aber es schadet auch nicht, da im ersten Streifen etwas Hintergrundwissen vermittelt wird, was hier so geschieht und was sich hinter R.E.D. verbirgt. Vielleicht finde ich sogar den ersten Film noch nen Ticken besser. Das könnte aber auch eher daran liegen, dass es hier eine Fortsetzung ist und nicht mehr der "ah- tolle neue Idee" Effekt wirkt. Aber am besten beide Filme an einem schönen Action-Video-Abend mit Freunden anschauen. Auch die Soundeffekte lassen die Anlage zu Hause schön krachen. Hier ist viel Wumms im Film!!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

baba_n

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Entweder war ich nicht in RED Stimmung oder war der 2-en Teil Grotten schlecht.
Wegen den hektischen Szenenwechsel konnte man das Geschehen nicht wirklich vertiefen und ernst nehmen. Während in RED Sarah Ross lustig überkam, hat hier nur genervt....ich war denke ich, wirklich nicht in der Stimmung...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

bootsmann13

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Das Ding mag insgesamt monsterplatt sein, aber alleine, Herrn Malkovich bei seinen Zuckungen zuzusehen, ist derart amüsant...und deshalb auch 8 Punkte wert!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Hayemaker

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

John Malkovich hat für seine Rollen in R.E.D einfach mal einen Oscar verdient ^^
Sehr amüsanter Film!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

WHSS

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

Von einem Film mit solch hochkarätiger Besetzung erwartet man zwangsläufig ein gewisses Niveau. Diesmal leider vergeblich... Eine Action-Komödie muss nichts weltbewegendes sein, doch dermaßen humor-, spannungs- und einfallslos...??? Einfach nur ärgerlich!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

brigerbaerger

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Auch wenn sich hier die Alt-Stars nur so tummeln, ist der 2. "R.E.D."-Teil nur mittelmässig. Im Vergleich zum 1. Teil hatte ich hier den Eindruck, dass die Story noch mehr um die Rentner-Killer herumgeschustert wurde. Zudem kamen mir sowohl Sir Anthony Hopkins als auch Bruce Willis eher gelangweilt und müde vor. Am schlimmsten fand ich Mary-Louise Parker mit ihren aufgesetzten und völlig unnötigen Slapstickeinlagen, die den Film in diesen Szenen wirklich ins hohle Lächerliche verbannte. Es gab für mich nur zwei wirkliche Highlights: Helen Mirren und John Malkovich. Mirren gibt diese in die Jahre gekommene ehemalige englische Killer-Spionin einfach saucool! Ohne mit der Wimper zu zucken feuert sie jegliche Art von Waffen ab und sieht für ihr Alter dabei einfach hammermässig aus! John Malkovich verleiht auch "R.E.D. 2" mit seinen sarkastischen Witzen einen enormen Spassfaktor ohne den Film auch nur eine Sekunde lang ins Lächerliche zu ziehen. Trotzdem können auch diese beiden den Film nur knapp über eine 5 heben. Schade und ich hoffe, man verzichtet auf weitere Teile. Mein Vorschlag wäre: Ein Spinoff nur mit Helen Mirren und John Malkovich... bitte, bitte, bitte!

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

brigerbaerger

Antwort löschen

...Ohhhhhh shit! Habe eben gesehen, dass R.E.D. 3 bereits geplant ist! Warum hört mich denn keiner....?


pischti

Antwort löschen

unterschreibe ich sofort :)


TheRambostar007

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Die lange Filmenacht wollten wir mit einer Actionkomödie einleiten, welche hoffentlich genau so lustig sein sollte, wie sein gelungener Vorgänger. In den ersten Minuten knüpft er auch genau da an, wo dieser aufgehört hatte. Die Action ist laut, die Witze recht gut. Doch dann werden immer mehr Charaktere eingeführt, welche für die viel zu hirnlose und wirre Story keine Bedeutung haben. Der Kampf zwischen Catherine Zeta-Jones und Mary Louise Parker um die Gunst von Bruce Willis nervt zudem gewaltig. Auch Anthony Hopkins kann nicht wirklich zur erhofften Ironie beitragen. Die Gags riecht man schon Minuten vorher und auch Helen Mirrens Charakter wirkt so unfassbar aufgesetzt wie sämtliche Gags. Einzig John Malkovich hat seine Klasse mehr oder weniger gehalten. Auch der Showdown, welcher nach viel zu langen über 100 Minuten endlich kommt ist nichts, wirklich nichts gegen den aus dem Erstling.

Fazit: Großer Cast, platte Gags: Die Luft ist mehr als raus.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

AmabaX

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ich finde die beiden r.e.d teile machen einfach Spaß. Auch wenn die story hier sehr dünn ist...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

based_god

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Weder witzig noch spannend bzw. unterhaltsam - Ein Griff ins Action-Klo. Trotz genialem Cast...

bedenklich? 6 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Andy Dufresne

Antwort löschen

Punktemäßig war ich etwas gnädiger (5,5), aber recht hast Du (leider) sowas von...



Fans dieses Films mögen auch