All the Boys Love Mandy Lane

All the Boys Love Mandy Lane

US · 2006 · Laufzeit 91 Minuten · FSK 18 · Horrorfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.8
Kritiker
47 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.9
Community
3092 Bewertungen
152 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Jonathan Levine, mit Amber Heard und Anson Mount

Mit All the Boys Love Mandy Lane gelang Regisseur Jonathan Levine ein Achtungserfolg nicht nur in Slasher-Filmfan-Kreisen. Außerdem ebnete der Film Hauptdarstellerin Amber Heard den Weg zur Popularität.

Handlung von All the Boys Love Mandy Lane
Ja, so kann das mit der Pubertät kommen: Eben noch bist du das unbeachtete Mauerblümchen – und wenig später schon bist du das “hot chick” der Highschool. So ergeht es Mandy Lane (Amber Heard). Jeder in der Klasse möchte nun mit ihr befreundet sein – mit der Hoffnung auf mehr.

So ist es auch kein Wunder, dass Mandy auf die angesagte Fete von Dylan (Adam Powell) eingeladen wird. Mandy geht auf diese Einladung unter der Bedingung ein, dass sie ihren besten Kumpel Emmet (Michael Welch) mitnehmen darf, der nach wie vor alles andere als beliebt ist. Auf der Party kommt es zu einem Streit zwischen Dylan und Emmet, in dessen Folge Dylan zu Tode kommt.

Ein Jahr vergeht und eine neue Party ruft. Das Vergangene scheint vergessen, das Leben geht weiter – mit der Ausnahme für Emmet: Er wird mehr denn je gemobbt und gemieden. Ort der nächsten großen Sause ist die Rinderfarm des Vaters von Red (Aaron Himelstein). Doch schon bald nach ihrer Ankunft häufen sich blutige Vorfälle. Und es wird klar, dass eine übermäßige Anbetung von Mandy tödlich endet…

Hintergrund & Infos zu All the Boys Love Mandy Lane
Schon kurz nach seiner Veröffentlichung auf dem Toronto International Film Festival im September 2006 mauserte sich der Low-Budget-Horrorfilm All the Boys Love Mandy Lane vom Geheimtipp zum Publikumsmagneten, nicht nur in Fankreisen des gepflegten Slasherfilms. Geschätzten 750.000 Dollar standen nach weltweiter Kinoauswertung knapp 2 Millionen Dollar Einspiel entgegen – von der Zweitauswertung auf DVD ganz zu schweigen.

Für Regiedebütant Jonathan Levine war es der Anfang einer erfolgreichen Karriere (mit Warm Bodies durfte er sich rühmen lassen, das Subgenre der ZomCom zu großer Popularität gebracht zu haben). Und auch Amber Heard erfreute sich nach All the Boys Love Mandy Lane nicht nur bei den Jungs zunehmender Beliebtheit. Dies hielt sie allerdings nicht davon ab, in Zombieland zu einer nach Hirn gierenden Untoten zu mutieren. (EM)

  • 90
  • 90
  • All the Boys Love Mandy Lane - Bild
  • All the Boys Love Mandy Lane - Bild
  • All the Boys Love Mandy Lane - Bild

Mehr Bilder (13) und Videos (7) zu All the Boys Love Mandy Lane


Cast & Crew zu All the Boys Love Mandy Lane

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails All the Boys Love Mandy Lane
Genre
Slasherfilm, Horrorfilm
Zeit
2000er Jahre, Gegenwart
Ort
Schule, Texas
Handlung
Farm, Farmarbeiter, Geplanter Mord, Gewehr, Jugendlicher, Leiche, List, Massenmord, Mord, Mordkomplott, Mordopfer, Plan, Schönheit, Selbstmordversuch, Sterben und Tod, Überraschung
Zielgruppe
Über 18 (Gewalt)
Verleiher
Central, Senator
Produktionsfirma
Occupant Films

22 Kritiken & 150 Kommentare zu All the Boys Love Mandy Lane

8c0fb1852dff4497b3e243cc3533760f