Originaltitel:
Arupusu no shôjo Haiji / AT: Heidi, Girl of the Alps

Heidi ist eine Anime aus dem Jahr 1974 von Johanna Spyri mit Thomas Ohrner und Tilly Lauenstein.

Dies ist die bezaubernde Geschichte des kleinen Waisenmädchens Heidi, das bei seinem menschenscheuen Großvater in der idyllischen Abgeschiedenheit der Schweizer Berge aufwächst und mit dem Geißenpeter und der Freundin aus Frankfurt Klara viele schöne Abenteuer erlebt. Die berühmte Schweizer TV-Verfilmung des Kinderbuchklassikers “Heidi” nach Johanna Spyri in 26 Teilen. Mit Katja Polletin und der jungen Katharina Böhm in den Hauptrollen!

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos zu Heidi

Die japanische Anime-Serie Heidi erzählt basierend auf der Roman-Vorlage der Schweizer Schriftstellerin Johanna Spyri die Geschichte des Waisenkindes Heidi. Diese wächst nach dem Tod ihrer Eltern bei ihrer Tante Dete auf. Dass nichts von Dauer ist und sich im Leben alles früher oder später verändern wird, muss Heidi auch im Kindesalter von fünf Jahren erfahren. Ihre Tante nimmt eine Stellung in Frankfurt an und so wird die eigentlich fröhliche gesinnte Heidi zu ihrem Großvater, dem mürrischen Alm-Öhi, auf die Alm geschickt. Obwohl es anfangs an Kommunikation mangelt, gewöhnen sich beide mit der Zeit aneinander und auch der Ziegenjunge Peter findet sich in Heidis Freundeskreis wieder. Was folgt sind sonnige Tage, grüne Gräser und die Idylle der Alm hoch in den Bergen. Heidis unbeschwertes Leben schlägt allerdings wieder schlagartig um, als Tante Dete aus der Stadt in die Heimat zurückkehrt. Anstatt Heidis Freude und Liebe zur Natur zu erkennen, nimmt sie das Kind mit nach Frankfurt.

In der Großstadt angekommen, soll sie der Tochter eines wohlhabenden Kaufmanns (die gehbehinderte Klara) Gesellschaft leisten und mit ihr zusammen Lesen, Schreiben und Rechnen lernen. Obwohl Heidi das ländliche Leben auf der Alm vermisst, freundet sie sich schließlich doch mit Klara an, was Fräulein Rottenmeier, der strengen Haushälterin, gar nicht gefällt. Diese sieht zwar ein, dass es Klara aufgrund ihrer Gebundenheit an den Rollstuhl schwerfällt mit anderen Kindern aus der Nachbarschaft zu spielen, trotzdem kann sie das Mädchen von der Alm einfach nicht ausstehen. Zusätzlich zu diesem Konflikt, sehnt sich Heidi immer mehr nach ihrem Großvater, Peter und den Bergen. Nachdem das Heimweh so ein großes Ausmaß angenommen hat, dass Heidi schon des nachts schlafwandelnd umherirrt, darf sie schließlich wieder zurück nach Hause. Klara verspricht ihr irgendwann nachzukommen. Als es im Sommer dann soweit ist und die Freundin aus Frankfurt auf der Alm eintrifft, scheinen die Begebenheiten fast einem Wunder nahe: Dank Natur und frischer Bergluft verbessert sich Klaras Gesundheitszustand.

Die Hauptcharaktere in Heidi

Heidi

Das Waisenkind Heidi (mit Taufnahmen Adelheid), ist ein lebensfrohes und teilweise auch naives Mädchen. Dank ihrer unersättlichen Neugierde, will sie jedes Geheimnis ihrer Umgebung entdecken und kommt so auch in knifflige Situationen.

Peter

Der Ziegenpeter (oder auch Geißenpeter genannt) wird im Verlauf der Serie zu Heidis bestem Freund. Der Lausbub fängt sich gelegentlich unnötig Ärger ein und ist auch nicht der fleißigste in der Schule. Trotzdem ist er eigentlich ein guter Junge, der die Ziegen des Dorfes hütet. Er lebt in einer Hütte unterhalb der Alm des Alm-Öhi bei seiner Mutter Brigitte und seiner blinden Großmutter.

Alm-Öhi

Der Alm-Öhi (oder auch Alpöhi genannt) lebt wie ein Einsiedler in einer Hütte auf der Alm. Von den Menschen aus dem nächsten Dorf ziemlich abgeschieden, ist es seine Enkelin Heidi, die ihren Großvater wieder dazu animiert unter Leute zu gehen.

Klara Sesemann

Das gehbehinderte Mädchen ist auf den Rollstuhl angewiesen und die Tochter eines reichen Kaufmanns aus Frankfurt. Ihr Vater ist ununterbrochen auf Geschäftsreisen und Fräulein Rottenmeier ist auch kein idealer Mutterersatz. Da kommt ihr Heidi als Freundin gerade recht.

Fräulein Rottenmeier

Die ewige Jungfer zeichnet sich für den Haushalt bei den Sesemanns verantwortlich. Sie kümmert sich um Klara und später auch um Heidi, nimmt diese Aufgabe allerdings nur als sehr strenge Erzieherin alter Schule wahr.

Hintergründe zu Heidi

Heidi ist eine japanische Anime-Serie von Nippon Animation. Sie basiert auf der Roman-Vorlage der Schweizer Schriftstellerin Johanna Spyri und wurde 1974 produziert.

Die Länge der insgesamt 52 Episoden beträgt 25 Minuten und die Erstausstrahlung fand am 6. Januar 1974 auf dem japanischen Fernsehsender Fuji-TV statt. In Deutschland war die Serie 1977 zum ersten Mal im ZDF zu bestaunen.

Ebenso stellt Heidi eine frühe Zusammenarbeit von Isao Takahata und Hayao Miyazaki dar. Diese gründeten später das Anime-Studio Ghibli, das bis heute noch qualitativ wertvolle Film der japanischen Zeichentrickkunst auf die Kinoleinwände zaubert. Unter anderem Werke wie Prinzessin Mononoke, Das Schloss im Himmel oder Chihiros Reise ins Zauberland.

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Heidi

6.0 / 10
901 Nutzer haben die Serie im Schnitt mit Ganz gut bewertet.
16
Nutzer sagen
Lieblings-Serie
2
Nutzer sagen
Hass-Serie
45
Nutzer haben sich diese Serie vorgemerkt
1
Nutzer schaut diese Serie gerade
3.
Platz

Schaue jetzt Heidi

19,99€
Kaufen
2Staffeln
Staffel 126 EpisodenZum AnbieterShop Icon
Staffel 226 EpisodenZum AnbieterShop Icon
Heidi
Mehr Infos: SD | Deutsch
Zum Streaming-Anbieter
Cast
Crew
Fräulein Rottenmeier
Regisseur/in
Regisseur/in
Regisseur/in

Alle Staffeln von Heidi

Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung

3 Videos & 9 Bilder zu Heidi

Serien wie Heidi

Jetzt online schauen!Prospect