Blair Witch 2: Book of Shadows

Blair Witch 2: Book of Shadows

US · 2000 · Laufzeit 90 Minuten · FSK 18 · Thriller, Horrorfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
3.2
Kritiker
26 Bewertungen
Skala 0 bis 10
3.9
Community
3051 Bewertungen
73 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Joe Berlinger, mit Kim Director und Jeffrey Donovan

Basierend auf den Ereignissen von The Blair Witch Project führt Blair Witch 2: Book of Shadows wieder in den der Neugier geschuldeten Horror hinein.

Handlung von Blair Witch 2: Book of Shadows
Im Jahre 1999 waren drei Filmstudenten auf der Suche nach der Wahrheit hinter dem Mythos, dass in den undurchdringlichen Wäldern von Maryland die sogenannte Blair Witch hause, doch sie war spurlos verschwunden. Nur ihre Filmaufnahmen konnten gefunden werden. Der darauf festgehaltene Horror beflügelte die schaurige Legende nur umso mehr.

Mittlerweile hat der Hype um die Hexe für eine Art touristische Erschließung von Burkittsville, Maryland gesorgt. Im November 1999 kommt eine kleine Gruppe von Interessierten in den Ort, die unterschiedlich motiviert sind: Stephen (Stephen Barker Turner) und seine schwangere Frau Tristen (Tristine Skyler) recherchieren für ein Buch über die Blair Witch, Erica (Erica Leerhsen) ist Anhängerin einer paganischen Vereinigung und Kim (Kim Director) ist ein Medium und Gothic-Fan. Angeführt wird die Truppe von dem ortsansässigen Jeffrey (Jeffrey Donovan), der sich auch als Forscher des Paranormalen betätigt. Gemeinsam begeben sie sich zu der Ruine von Rustin Parrs Haus, einst Ort grauenhafter Taten. Dort wollen sie die Nacht verbringen, alle möglichen und unmöglichen Geschehnisse mit Kameras aufzeichnend. Als sie am nächsten Tag aufwachen, können sie sich nicht an die vergangene Nacht erinnern, auch bei den Aufzeichnungen fehlen Stunden an Material. Doch mit der unerklärlichen Unkenntnis beginnt erst der richtige Horror.

Hintergrund & Infos zu Blair Witch 2: Book of Shadows
Als 1999 Blair Witch Project in die Kinos kam, wurde dem Horrorfilm ein nie für möglich gehaltener Erfolg zuteil: Für gerade einmal knapp 60.000 Dollar produziert, spielte der Film bereits am Startwochenende 1,5 Millionen Dollar ein, um es schließlich weltweit auf phänomenale 240 Millionen Dollar zu bringen. The Blair Witch Project setzte den Startpunkt für eine Flut von im Found-Footage-Style gedrehten Horrorfilmen.

Blair Witch 2: Book of Shadows hat mit dem Vorgänger im Grunde nur das Thema gemein und wurde konventionell gedreht. Der Nachfolger hatte bei Weitem nicht den Erfolg des Vorgängers: Blair Witch 2: Book of Shadows kostete ca. 15 Millionen Dollar und spielte in den USA noch nicht einmal das Doppelte ein. Bei den Razzie Awards (dem Anti-Oscar) gab es neben vier Nominierungen (u.a für Regisseur Joe Berlinger) eine Auszeichnung für Produzent Bill Carraro in der Kategorie Schlechtestes Remake oder Sequel. Die Filmmusik steuerte übrigens Carter Burwell bei, seines Zeichens Stammkomponist der Coen-Brüder in Filmen wie Miller’s Crossing, Barton Fink oder Fargo. Apropos Fargo: Jeffrey Donovan ist in der 2. Staffel des Serienablegers als Dodd Gerhardt mit von der Partie. (EM)

  • 90
  • Blair Witch 2: Book of Shadows - Bild
  • Blair Witch 2: Book of Shadows - Bild
  • Blair Witch 2: Book of Shadows - Bild
  • Blair Witch 2: Book of Shadows - Bild

Mehr Bilder (5) und Videos (4) zu Blair Witch 2: Book of Shadows


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Blair Witch 2: Book of Shadows
Genre
Mysterythriller, Horrorfilm, Thriller, Okkulthorrorfilm
Zeit
Gegenwart
Ort
Boston, Maryland
Handlung
Angst, Besessenheit, Eingeweide, Fehlgeburt, Grausamkeit, Hexe, Hütte im Wald, Misstrauen, Ruine, Student, Todesfall, Verführung, Video, Visionen, Wald
Stimmung
Aufregend, Gruselig, Hart, Spannend
Zielgruppe
Über 18 (Gewalt)
Tag
Sequel
Verleiher
Central/Highlight
Produktionsfirma
Artisan Entertainment , Haxan Entertainment

1 Kritiken & 72 Kommentare zu Blair Witch 2: Book of Shadows

1ad925f7e1294fdd813776f24064db76