Es war einmal in Amerika

Once Upon a Time in America (1984), IT/US Laufzeit 228 Minuten, FSK 16, Drama, Thriller, Kriminalfilm, Kinostart 12.10.1984


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
8.1
Kritiker
51 Bewertungen
Skala 0 bis 10
8.0
Community
13125 Bewertungen
208 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Sergio Leone, mit Robert De Niro und James Woods

In Es war einmal in Amerika kommt ein ehemaliger Gangster nach dreißig Jahren zurück in seine Heimat, wo er mit den Fehlern seines damaligen Lebens konfrontiert wird.

Handlung von Es war einmal in Amerika
In den 1920ern wächst David ‘Noodles’ Aaronson (Robert De Niro) in einem jüdischen Viertel in New York City auf. Mit seinen Freunden Patrick Goldberg (James Hayden), Philip Stein (William Forsythe) und Dominic (Noah Moazezi) erledigt er kleine Aufträge für den Kriminellen Bugsy (James Russo). Bei einem ihrer Raubzügen kommt ihnen der Junge Maximilian Bercovicz (James Woods) zuvor. Max wird in die Bande aufgenommen. Zusammen steigen sie in das Alkoholschmuggelgeschäft ein. Es folgt für alle Mitglieder ein Leben in der Kriminalität, das geprägt ist von Gefängnisaufenthalten, Raub und Mord.

Hintergrund & Infos zu Es war einmal in Amerika
Der Film wurde für zwei Golden Globes nominiert, in den Kategorien Beste Regie und Beste Filmmusik.

Es war einmal in Amerika war der letzte Film des Regisseurs Sergio Leone. Fast zwei Jahrzehnte lang arbeitete er am Drehbuch, dem Casting der Rollen und der finalen Schnittfassung, bis der Film 1984 in den Kinos erschien.

In einem frühen Stadium der Produktion war Gérard Depardieu für die Rolle des jungen Noodles vorgesehen. Al Pacino und Jack Nicholson lehnten die Rolle des alten Noodles ab. (SE)

  • 0_0bbabx8q
  • Es war einmal in Amerika
  • Es war einmal in Amerika
  • Es war einmal in Amerika
  • Es war einmal in Amerika

Mehr Bilder (15) und Videos (2) zu Es war einmal in Amerika


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Es war einmal in Amerika
Genre
Mafiafilm, Drama, Thriller, Kriminalfilm
Zeit
1920er Jahre, 1930er Jahre, 1960er Jahre
Ort
Brooklyn Bridge, Miami, New York City, Strand
Handlung
Alte Freunde, Anwesen, Bahnhof, Beste Freunde, Bordell, Bosheit, Brutalität, Chauffeur, Clique, Cop-Killer, Dekadenz, Drogen, Erpressung, Feuer, Folter, Freiheitsentzug, Freundschaft, Gangster, Geldwäsche, Gewalt, Judentum, Jugendgang, Juwelenraub, Korruption, Krankenhaus, Kultfilm, Leben und Tod, Liebeskummer, Mafia, Mafiaboss, Masturbation, Mord, Mörder, Nacktheit, Opium, Polizei, Prostituierte, Restaurant, Sadist, Schauspieler, Schuld, Schusswechsel, Sex, Sexueller Missbrauch, Spiegel, Strand, Straßenbande, Tanzen, Tod eines Freundes, Verbot, Vergewaltigung, Verrat, Voyeur
Stimmung
Berührend, Geistreich
Zielgruppe
Männerfilm, Über 18 (Gewalt), Über 18 (Sex)
Tag
Kultfilm
Verleiher
Jugendfilm Verleih GmbH
Produktionsfirma
Embassy International Pictures, PSO International, Rafran Cinematografica, Warner Bros., Wishbone

Kritiken (3) & Kommentare (193) zu Es war einmal in Amerika