Identität

Identity (2003), US Laufzeit 90 Minuten, FSK 16, Thriller, Horrorfilm, Kriminalfilm, Kinostart 18.09.2003


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.6
Kritiker
54 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.5
Community
12565 Bewertungen
164 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von James Mangold, mit John Cusack und Ray Liotta

In Identität geraten John Cusack und Ray Liotta durch Zufall in ein Motel, in dem einer nach dem Anderen stirbt.

Mitten in einer düsteren, stürmischen Nacht soll über die Begnadigung des Serienmörders Malcolm Rivers entschieden werden. Zeitgleich finden sich zehn fremde Menschen durch die Verkettung von seltsamen Zufällen in einem abgelegenen Motel in der Wüste Nevadas ein. Der vermeintliche Zufluchtsort stellt sich jedoch schnell als tödliche Falle heraus. Mit dem ersten Todesopfer beginnen die gegenseitigen Verdächtigungen und die Suche nach der Identität des Mörder. Die Fremden, die auf den ersten Blick keinerlei Gemeinsamkeiten haben, machen eine beunruhigende Entdeckung. Langsam ahnen sie, dass nicht der Zufall sie zusammen geführt hat, sondern eine tiefere Verbindung besteht. Und jeder von ihnen könnte das nächste Opfer des brutalen Killers sein.

Hintergrund & Infos zu Identität
Der Horrorthriller Identität ist das fünfte Werk von Regisseur James Mangold, der zwei Jahre später mit Walk the Line sein bisheriges Karrierehighlight feierte. Um das raffinierte Ende von Identität vorab geheim zu halten, drehte Mangold mehrere Schlussalternativen.

Der Drehbuchautor Michael Cooney fand die Inspiration zu Identität in Agatha Christies berühmten Kriminalroman Und dann gabs keines mehr (And then there were none). Dieser erschien zunächst 1939 unter dem Titel Zehn kleine Negerlein, welcher aber aus politischen Gründen geändert werden musste. Auch in Identität sterben bzw. verschwinden nach und nach die Figuren entsprechend dieses beliebten Abzählreims.
Christies Roman wurde 1945 von René Clair unter dem Titel Das letzte Wochenende verfilmt, in dem zehn fremde Menschen auf eine Insel gelockt werden und nach und nach ums Leben kommen. In Identität verweist Ginny (Clea DuVall) auf diesen Film und die mögliche Verbindung untereinander, die sie alle in dem Motel vereint hat. (JW)

  • 0_2b98plml
  • 0_tbotppxb
  • Identität - Bild 5875860
  • Identität - Bild 5875846
  • Identität - Bild 5875832

Mehr Bilder (28) und Videos (4) zu Identität


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Identität
Genre
Psychothriller, Horrorfilm, Thriller, Whodunit
Zeit
Gegenwart, Nacht
Ort
Nevada, Wüste
Handlung
Abgeschlagener Kopf, Baseballschläger, Begnadigung, Cop, Erstechen, Exekution, Explosion, Gewitter, Identität, Identitätskrise, Kleinkrimineller, Massenmord, Massenmörder, Mord, Motel, Multiple Persönlichkeit, Mörder, Persönlichkeitsstörung, Pickup, Prostituierte, Psychiatrie, Richter, Schauspieler, Schizophrenie, Schlüssel, Serienmörder, Sprengstoff, Sträfling, Todesurteil, Unfalltod, Unterbewusstsein, Wetter
Stimmung
Aufregend, Spannend
Tag
Mindgame-Film
Verleiher
Columbia Tri-Star Filmgesellschaft mbhH
Produktionsfirma
Columbia Pictures Corporation, Konrad Pictures

Kritiken (2) & Kommentare (159) zu Identität