Zu Listen hinzufügen

Madagascar 3 - Flucht durch Europa

Madagascar 3: Europe's Most Wanted (2012), US Laufzeit 94 Minuten, FSK 0, Abenteuerfilm, Komödie, Animationsfilm, Kinostart 02.10.2012


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.0
Kritiker
29 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.2
Community
3630 Bewertungen
141 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Tom McGrath und Conrad Vernon, mit Ben Stiller und Jan Josef Liefers

Die tierischen Animationshelden Alex, Marty, Melman und Gloria melden sich mit dem dritten Teil der Madagascar-Reihe zurück.

In Madagascar 3 sind der Löwe Alex, das Zebra Marty, die Giraffe Melman und das Nilpferd Gloria auf ihrem Rückweg von Afrika nach New York. Leider kommen sie nicht sehr weit, denn durch die Tollpatschigkeit der drei Pinguine landen sie nicht im Zoo, sondern am Strand von Monte Carlo. Nach Europa darf aber nicht jeder einreisen, schon gar keine Afrikaner, und so haben sie bald den Tierschutz-Beauftragten Captain Chantel DuBois auf ihren Fersen. Um nicht zurück nach Afrika verfrachtet zu werden, suchen sie Unterschlupf in einem Wanderzirkus. Dort hat der Sibirische Tiger Vitaly das sagen, aber trotz Attraktionen wie dem dem Jaguar Gia oder dem Seelöwen Stefano ist der Zirkus so gut wie pleite. Zum Glück haben die Neuzugänge in New York genügend Zoo-Erfahrung gesammelt, um zu wissen, wie modernes Show-Bussines funktioniert. In ihrer neuen Tarnung bringen sie den Zirkus auf Vordermann und reisen quer durch ganz Europa, bis sie zum großen Finale von Madagascar 3 in London eintreffen.

Hintergrund & Infos zu Madagscar 3
Bereits seit 2008 existieren die Pläne für Madagascar 3. Bei dem Erfolg von Madagascar 2 beschloss DreamWorks CEO Jeffrey Katzenberg, dass der Rückweg nach New York nicht ohne Zwischenfälle ablaufen soll.

Dafür, dass auch aus Madagascar 3 ein voller Erflog wird, sorgen nicht nur alte Bekannte wie die drei Pinguine, Maurice, der König und die Schimpansen, sondern auch Regisseur Eric Darnell, der diesen Job schon bei Madagascar und Madagascar 2 zur Zufriedenheit aller Beteiligter erledigte, nachdem er mit dem Animationsfilm Antz sein Debüt gab. (ST)

  • 37795279001_1616454191001_ari-origin06-arc-134-1335942674376
  • 37795279001_1520795842001_madagascar-3
  • Madagascar 3 - Flucht durch Europa
  • Madagascar 3 - Flucht durch Europa - Bild 7079606
  • Madagascar 3 - Flucht durch Europa - Bild 6228840

Mehr Bilder (24) und Videos (12) zu Madagascar 3 - Flucht durch Europa


Cast & Crew

Drehbuch
Filmdetails Madagascar 3 - Flucht durch Europa
Genre
Abenteuerfilm, Komödie, Computeranimationsfilm
Ort
Monte Carlo, New York City
Handlung
Flucht, Giraffe, Löwe, Nilpferd, Pinguin, Wanderzirkus, Zebra, Zirkusdirektor, Zoo
Stimmung
Witzig
Zielgruppe
Kinderfilm
Tag
Real 3D, Sequel
Verleiher
Paramount Pictures Germany
Produktionsfirma
DreamWorks Animation

Kritiken (23) — Film: Madagascar 3 - Flucht durch Europa

Rochus Wolff: freier Journalist

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Madagascar 3 überrascht insofern, dass es auf der einen Seite gar nicht erst ernsthaft versuchte (was viele Franchises machen), mehr des Gleichen zu bieten, sondern sich an der konsequenten Austreibung von Handlungselementen versuchte. Auf der anderen Seite verlangt es (auch deshalb) aber genaues Wissen darüber, mit wem man es hier eigentlich zu tun hat und was diese Figuren antreibt.

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

stuforcedyou: Die Drei Muscheln, CinemaFo...

Kommentar löschen
2.0Ärgerlich

[...] Das hinter dieser lauten Luftnummer, die Kinder ohne Frage begeistern und Epileptiker umbringen wird, Drehbuchautor Noah Baumbach steckt („Greenberg“, „Der Tintenfisch und der Wal“), macht mich fast ein wenig traurig. Es wäre interessant zu erfahren ob der Film wirklich so wurde, wie er sich in seinem Drehbuch, bzw. Entwürfen gedacht hatte oder ob sein Mitschreiber, Eric Darnell, der hier auch Regie führte, den Baumbach-Output für den einfachen Erfolg umformte. Aber egal, „Madagascar 3 – Flucht durch Europa“ ist so oder so High-End-Stagnation. Da tut es gut, dass Filme wie „ParaNorman“ oder „Frankenweenie“ beweisen, dass Animationsfilme auch so etwas wie eine Seele und Liebe gegenüber ihren Geschichten haben können. [...]

Kritik im Original 11 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Patrick Wurster: www.indiskretion-ehrensache...

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Wenn ein Animationsfilm nach seinem zweiten Teil allein in Deutschland 13 Millionen Zuschauer verbucht, ist die nächste Fortsetzung nur eine Frage der Produktionszeit. Zumal die Dreamworks-Story der gestrandeten Zoo-Ausreißer mit dem 2008 erschienenen Sequel nicht zu Ende erzählt war. Und so hängen die Schiffbrüchigen zu Beginn von „Madagascar 3“ nach sieben Jahren noch immer auf dem Inselstaat von Lemuren-König Julien fest – entschlossen, den Heimweg nach New York anzutreten. Mit dem Roadtrip über die Alpen, Rom und London inklusive einer spektakulären Verfolgung durch Monaco sorgt das bewährte Regiegespann Eric Darnell und Tom McGrath diesmal für immerfrische Schauplätze. Und wer sich außerdem von Slapstick, Europa-Klischees und effektheischerischem Rummelplatz-3D mitreißen lässt, sieht zum mutmaßlichen Finale eine rasant-unterhaltsame Zirkusvorstellung.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Ba. Schweizerhof: taz, epd Film Ba. Schweizerhof: taz, epd Film

Kommentar löschen
6.0Ganz gut

Statt zu beklagen, dass Madagascar 3: Flucht durch Europa keine richtige Handlung hat, endlos die originellen Ideen der Vorläufer recycelt und erneut seinen sowieso schon langweiligen Hauptfiguren keine Gelegenheit gibt, interessante Seiten zu zeigen, sollte man sich einfach an dem freuen, was es außerdem noch alles zu sehen gibt. Der Film erweist sich als eine Art Bourne-Film des Animationsgenres - atemlos geschnitten [...].

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Martin Schwickert: Die Zeit Martin Schwickert: Die Zeit

Kommentar löschen
4.0Uninteressant

Die Story von Madagascar 3 ist dünner denn je, dafür wird das Tempo erhöht und die Schauwerte ins gewinnträchtige 3D-Format übersetzt. [...] Ein sinnstiftendes Ganzes will sich nicht ergeben [...].

Kritik im Original 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Sascha Rettig: Tip, fluter, Netzeitung Sascha Rettig: Tip, fluter, Netzeitung

Kommentar löschen
7.5Sehenswert

Sicher, dieses "Schneller! Wilder! Bunter!" befeuert nicht nur mit Eindrücken und macht irgendwann ziemlich satt. Auch erzählerisch und animationstechnisch kann dieser "Madagascar"-Trip immer noch nicht ganz zur Konkurrenz durch die Pixar-Studios aufschließen.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

V. Robrahn: Filmszene.de V. Robrahn: Filmszene.de

Kommentar löschen
4.0Uninteressant

Mehr als ein paar oberflächlich gesetzte Reizpunkte eines ansonsten an Witz und Charme eher armen und inhaltlich ausgereizten Kommerzproduktes sind das dann aber auch wirklich nicht.

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Dennis Pöring: N-Joy Radio Dennis Pöring: N-Joy Radio

Kommentar löschen
7.5Sehenswert

'Madagascar 3' gibt eine Menge Gas, wenn es um Gags, Action und Spannung geht. Für die ganz kleinen Kinder könnte das fast schon zu viel Tempo sein. Dafür wird der Film auch Erwachsenen gefallen, die noch einen gesunden Spieltrieb haben.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Daniel Ronel: Bayerischer Rundfunk Daniel Ronel: Bayerischer Rundfunk

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

Tierische Familienunterhaltung! [...] Einmal Durchschütteln, bitte. 'Madagscar 3 - Flucht durch Europa* ist eine 3D-Show nah am Sinnesrausch. Manchmal zu hektisch, aber immer lustig!

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

alviesinger: bummelkino

Kommentar löschen
5.0Geht so

Wie drollig! Der Löwe am Trapez, das Zebra als Kanonenkugel und die Nilpferd-Dame auf dem Hochseil. Die animalische Weltreise neigt sich mit zirzensischen Darbietungen dem Ende – diesmal in Form einer lauten Zerstörungsorgie. Ständig brettert ein exotisches Getier durch die Gegend, wirbelt durch die Luft oder kreischt ohrenbetäubend. Das ist wie bei so vielen Animationswerken laut, schrill und eintönig. Also die gewohnt kurzweilige Massenunterhaltung fürs minderjährige Kinopublikum mit Gags aus der Zeitmaschine und brutaler Slapstick vom Fließband. In „Madasgacar 3“ bleibt alles berechenbar: Die Animationen sind erstklassig und die unzähligen Action-Sequenzen dienen einzig dem Wirtschaftsfaktor namens 3-D-Effekt. Und wieder einmal werden diverse Blockbuster parodiert: Neben „Matrix“, „Flashdance“ und anderen Filmen muss merkwürdigerweise einmal mehr das eigentlich tot-parodierte „Mission Impossible“ für einen lauen Gag herhalten. Die Fortsetzung der Fortsetzung lebt im Grunde von den sympathischen Charakteren, die ihre alten Sprüche und Macken noch einmal präsentieren dürfen/müssen. Richtig witzig wird es nicht. Fans klammern sich an die Arschloch-Pinguine, deren trockener Witz allerdings auch schon bessere Tage gesehen hat. Der Einheitsbrei tritt erwartungsgemäß auf der Stelle. Einzig die surrealen Szenen mit dem Bären Sonja sind bemerkenswert. Unerträglich ist hingegen die eigentliche Zirkus-Show. Ein verunglückter LSD-Trip bei dem das schrille Neon in den Augen brennt. Nach knapp 80 Minuten ist der „Spaß“ vorüber, die Viecher sind endlich happy. Abspann, bitte!

Kritik im Original 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

José Garcia: Textezumfilm

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Wie bei seinen Vorgängern kommt es in „Madagascar 3“ eher wenig auf die ohnehin vorhersehbare Handlung an. Wichtiger sind die hervorragend herausgearbeiteten Schauplätze sowie eine Action, die es in den zwei ersten „Madagascar“-Teilen gar nicht gab. Nun ist alles schneller und bunter, wobei der Film die 3D-Effekte nutzt, um die Handlung zu unterstützen. Seine große Stärke liegt jedoch in der Charakterzeichnung. Und „Madagascar 3: Flucht durch Europa“ kann mit einer Reihe neuer Figuren aufwarten, so etwa mit dem bereits erwähnten Vitaly, aber auch mit der Jaguardame Gia und dem italienischen Seehund Stefano. Die hinterhältigste Figur ist jedoch kein Tier, sondern ein Mensch: Die Inspektorin DuBois erscheint als eine Mischung aus Cruella deVil aus „101 Dalmatiner“ und Inspektor Clouseau aus „Der rosarote Panther“ mit Diva-Allüren, die sich etwa in ihrer parodistischen Fassung von Edith Piafs „Non, je ne regrette rien“ ausdrücken. Wie bei Animationsfilmen üblich, spielt der Film von Eric Darnell und Tom McGrath auf andere Filme wie „Mission Impossible“ an. Mit seiner Hommage an den Zirkus, aber auch mit den vielen Einfällen und einer großartigen Animation gelingt es den Filmemachern, bestens zu unterhalten. Dass die Mischung aufgeht, zeigt der Erfolg an der Kinokasse: Bei Produktionskosten von 145 Millionen Dollar hat der Film weltweit bereits mehr als 600 Millionen Dollar eingenommen.

Obwohl „Madagascar 3: Flucht durch Europa“ nicht die Tiefe der Pixar-Filme erreicht, erzählt er von Freundschaft und Liebe, vor allem aber auch vom Zusammenhalt. Insbesondere stellt er die Frage nach dem Zuhause: Nachdem die vier Freunde die große Welt bereisen wollten, suchen sie Geborgenheit, ihren ureigenen Platz im Leben. Wobei sich selbstverständlich die Frage stellt, ob zu Hause ein Ort ist oder das Glück eher mit geliebten Menschen beziehungsweise vermenschlichten Tieren zusammenhängt.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Heidi Reutter: Radio Köln Heidi Reutter: Radio Köln

Kommentar löschen
7.5Sehenswert

Madagascar 3 - Flucht durch Europa, der dritte Teil der tierischen Saga ist trotz einer vergleichsweise dünneren Handlung eine höchst amüsante Zirkusnummer voller charmanter Bildideen, illustriert mit einem wie immer gelungenen Soundtrack.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Günter H. Jekubzik: Filmtabs.de Günter H. Jekubzik: Filmtabs.de

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

'Madagascar 3' [ist] sogar eine Steigerung des bisherigen Spaßes - nicht nur wegen der Erweiterung um eine alberne Zirkustruppe. Das ganz große Animations-Kino [...] reizte mit einer atemberaubenden 3D-Zirkusnummer die aktuelle Technik auch auf verblüffende Weise aus.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Michael Ranze: film-dienst, Spiegel Michael Ranze: film-dienst, Spiegel

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Schneller, höher, weiter: Die Regisseure haben dem „Madagascar“-Franchise nicht nur eine dritte Dimension hinzugefügt, überhaupt ist alles lauter, bunter, frenetischer und rasanter geraten.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Benjamin Schieler: Moviemaze Benjamin Schieler: Moviemaze

Kommentar löschen
7.5Sehenswert

Zahlreiche Andeutungen versüßen auch dem erwachsenen Publikum den Animationsfilm Madagascar 3, der sich zu Beginn durch eine hohe Gag-Dichte auszeichnet, um hinterher auch in seiner Ernsthaftigkeit zu punkten.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Xavier Leherpeur

Kommentar löschen
6.0Ganz gut

Ein dritter noch cartoonartiger, funkiger, verdrehter, parodischer und psychedelischer Teil, als seine zwei Vorgänger.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Michael O'Sullivan: Washington Post Michael O'Sullivan: Washington Post

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Ein "Cirque de Soleil" für Kinder - nur weit weniger teuer.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Claudia Puig: USA Today Claudia Puig: USA Today

Kommentar löschen
6.5Ganz gut

Nichts neues, jedoch geizt es nicht an Energie oder lebendigen Farben.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Justin Chang: Variety Justin Chang: Variety

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Gut gelaunt und liebenswert, voller Energie und Farbe wenn auch nicht ganz Pixar-Niveau.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

J. Berardinelli: ReelViews J. Berardinelli: ReelViews

Kommentar löschen
5.0Geht so

Für viele Erwachsene wird Madasgascar 3 schauen zu einer Ausdauerübung. Er bringt nicht mehr als ein überdimensionaler Samstag morgen Cartoon mit Überlänge. Sollten dies jedoch die Ansprüche an den Film sein, wird er wahrscheinlich nicht enttäuschen.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Alle Kritiken (23)


Kommentare (118) — Film: Madagascar 3 - Flucht durch Europa


Sortierung

Pherano

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Der dritte Teil der Reihe überzeugt genauso wenig wie auch die beiden ersten Teile. Klar, auch hier sind ein paar Schmunzler vorhanden aber wenn man keine Kinder hat, die den Film nochmals schauen wollen wird mit einer Bluray (DVD, whatever) auch hier keinen langfristigen Filmspaß bekommen. Und was richtig nervt? I like to move it...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MaceWindu1998

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Nette, wenn auch nicht überragende Fortsetzung.
Mit Humor und viel unterhaltung gehts durch Europa.
Doch der Film kommt nicht an die Vorgänger (zumindest Teil 1) ran, da man hier einen Haufen Charaktere hat, die nicht unberdingt notwendig wären. Damit meine ich die Zirkustiere.
Trotzdem hoffe ich auf einen Teil 4, denn trotz allem unterhält Madagascar dank der Lemuren immer gut!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

StrawStar

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Ich gebe es zu: Ich musste ein paar mal herzlich lachen. Aber ansonsten bekommt man irgendwie das Gefühl, dass anscheinend auch im Animations-Genre Fortsetzungen anscheinend glauben, immer noch eins draufsetzen zu müssen. Was häufig auf Kosten der liebgewonnenen Charaktere geht und ziemlich an den Haaren herbeigezogen wird. Brauchen Kinder von heute wirklich von Hochhäusern springende Tiere und wildgewordene Mofa-Polizistinnen?
Sicher, man kann sich Madagascar 3 gut als kurzweilige Unterhaltung ansehen, aber hoffen wir trotzdem, dass sich hier ein Kreis schließt, dieser Film der letzte Teil der Reihe bleibt und die Macher nicht glauben, noch einen weiteren Kontinent abarbeiten zu müssen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Pinky86

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

..temporeicher, verrückter und bunter Trip recht nette Fortsetzung....

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Vorsitz

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Zirkus hält zusammen....einfach köstlich

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

elFranzo

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Mir fehlen da fast die Worte. Was hab ich mir da grade angeschaut? Wo ist der Charme von Teil 1&2 geblieben und welche Drogen haben die Autoren genommen. Die Handlung des Films wird abgearbeitet als wäre man auf Speed. Ein überdrehter Moment jagd den nächsten.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

beast667

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Kinderfilm, der komplett jeden Funken Charme von Teil 1 und teilweise Teil 2 verloren hat. Schade drum, aber jetzt isses ja hoffentlich vorbei....

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Tarisha

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Viel schwächer als Teil 1 und Teil 2 der Serie. Haarsträubende Entwicklung der Geschichte, überdreht und unlogisch. Eine seltsam rastlose Hatz.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

>MARVEL<

Antwort löschen

Und trotzdem noch 7,5? :o


hsv-rossi

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Alex,Marty,Melman und Gloria das vermissen in Afrika die nach Monte Carlo abgereisten Pinguine und Schimpansen.Aber schon bald machen sich die vier auf den Weg nach Europa...
Farbenfroher Animationsspß für die ganze Familie,der mit sogar einen tick besser als sein Vorgänger gefallen hat.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

deevaudee

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

"Ich bin für dich nur wie ein emotionales Furzkissen, auf das du dich rauf setzt."

1994 Reel to Real, und ihr Hit "I like to move it" erfuhr durch die Madagascar Reihe eine Wiederauferstehung. Doch bleibt es nicht dabei mit diesen ins Ohr wollenden Song. So steuerte Will I am zum 2. Teil musikalische Untermalung bei, und Katy Perry so in diesen hier. Letztlich Zimmert auch der gute Hans noch ein paar Noten zusammen für die Reihe. Doch was ich schon in diversen anderen Animierten Kinderfilmen leicht bemängel, das die Popkulturelle Welt zu sehr Einfluss nimmt, bei solchen Filmen. Versteckter Kommerz für eh schon recht erfolgreiche Musiker. Das die Musik sich aber auch schlussendlich ins Bildmaterial einfügen muss, spricht schon für sich selbst. Denn Musik ist in manchen Filmen eine sehr sehr gute Komponente. Ich mag auch nicht zu doll drauf rum reiten, und es lediglich als Anmerkung verstanden haben. Denn der Fokus soll wieder mehr auf den Film gelegt werden. Und der ist zum lieben und hassen, und wie schon in einem anderen Kommentar gelesen, selbst als Cartoon zu überdreht und verrückt. Von Realismus kann man weiss Gott nicht sprechen. Allein das Tiere sprechen wie hier, aber wars in den ersten beiden Teilen eine noch recht passable Idiotie, doch Teil 3 ufert in Verrücktheit und überdrehtem doch dieses mal zu sehr arg aus. Die Kids könnten vielleicht gefallen dran finden. Doch ich hätte als Elternteil keine Lust dann dem Kind eintrichtern zu müssen, nein in echt gibts sowas nicht. Aber lassen wir das mit der Realitätskeule hier mal besser. Also, der Abenteuer Action und Wahnsinnsgehalt sind dieses mal enorm hoch. Und gibts mit dem Afro Zirkus später mit seinen Neongrellen Farben, und der schon Eingangserwähnten einschlägigen Popmusik schon so etwas wie ein kleines Spektakel für die jüngeren Zuschauer, oder länger jünger gebliebenden. Wenns denn gut gemacht ist, kanns auch gefallen. Und das hat es in der Tat. Doch zieht sich gleich mal eine Parallele zu Jagdfieber 3, als auch dort der Einfall kam, wir machen was mit Zirkustiere. Hier ist das Dusseltier ein Seelöwe, in Jagdfieber 3 ist es ein Lama. Gut geklaut ist halb gewonnen oder wie? Madagascar 3 lebt wesentlich von dem Pep und seinen eh schon etablierten Figuren. Die Pinguine sind gewohnt Konstant lustig, wie auch King Julien die Diva unter den Lemuren. Aber scheinbar muss einer der Animateure eine schlechte Schwiegermutter haben. In den ersten beiden Filmen gabs ja die irre Prügeloma, die wurde hier von einer überzogenden Französischen Tierfängerin ersetzt. Ob man das nun schlecht, oder noch schlechter finden soll, sollte man selbst urteilen darüber. Ich fands eher nicht so berauschend. Ein neues Stilmittel das hier verwendet wurde war, das gewisse Actionsequenzen einfach ausgeblendet wurden. Wie der erneute Absturz mit dem Fluggefährt der Pinguine, oder aber auch der Zirkusstunt des Tigers. Man sieht den Start und das Ziel, aber nicht das "Rennen" sozusagen. Das ist jetzt dann auch schon arg abgedroschen. Um es auf den Punkt zu bringen, Madagascar 3 fällt sehr ins Extreme aus, klaut sich eine Idee zusammen und setzt an überdrehte Charaktere immer noch einen drauf, so dass es schon zu überladen wirkt. Positiv festzuhalten bleibt dann doch später die bildliche und musikalische Gesamtkomponente, die durchaus guckspass hervorbringt. Jenseits von gut und böse sozusagen. Kinder Eventkino vom allerkrassesten.

Ein P.S.: In der Reihe verlieben sich ja echt die dollsten Tiere ineinander. Ob das nun so hilfreich ist zu vermitteln keine Vorurteile anderen gegenüber zu haben, sei mal jetzt dahingestellt. Manches ist dann doch zu überzogen. Aber naja, was weiss ich schon....

bedenklich? 9 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

michael.pliet

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Ich war nie ein großer Fan der Madagascar-Reihe. Sind zwar ein paar gute Gags dabei, die bei mir aber irgendwie nicht zünden wollen. So gings mir eigentlich schon bei Teil 1 und 2. Ich und die Filme werden wohl keine Freunde mehr.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

CuchillaPitimini

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Nach dem versehentlichen Stranden in Madgascar und die Reise nach Afrika geht es für die Vierbeiner nun nach Europa. Der Trailer sah schonmal nicht schlecht aus, doch dass mich der Film dann letzten Endes nochmal so positiv überraschen konnte, hätte ich nicht erwartet.
Die vier Hauptcharaktere Alex, Marty, Gloria und Melman bleiben sich treu und schaffen für den Zuschauer einen schönen Wiedererkennungswert. Nicht zu verheimlichen ist jedoch, dass sich in der Zwischenzeit ganz andere Animationswesen zu den Stars dieser Reihe entwickelt haben: Zum einen King Julien mit seinen Gefolgsleuten Mort und Maurice, zum anderen natürlich die Pinguine. Beide dürfen in diesem dritten Teil der Reihe nicht fehlen und fügen dem Film die richtige Prise Humor hinzu. Denn obwohl die eigentlichen vier Hauptcharaktere sich treu bleiben und nicht unlustig sind, fehlt es hier an der nötigen Verrücktheit und einem gewissen Wortwitz (vielleicht abgesehen von Marty, den ich persönlich am witzigsten von den Vieren finde).
Von den neuen Bekanntschaften der Abenteurer konnte mich vor allem Seelöwe Stephano für sich gewinnen. Tiger Vitaly und Jaguardame Gia waren sehr stereotyp gehalten und die Handlung um sie herum sehr vorhersehbar, aber in einem Animationsfilm sehe ich darüber hinweg. Insgesamt fand ich das Ensemble des Films wieder sehr passend und unterhaltsam.
Madagascar 3 besticht vor allem durch viel Action und Schnelligkeit. Verfolgungsjagden und Zirkusshows lassen sogar den 3D-Effekt richtig gut wirken. Vor allem die grellen Farben und die spitzenmäßige Animation der Zirkusshow haben mich in dieser Hinsicht beeindruckt.
Von der Storyline her ist Madagascar 3 kein Hexenwerk, sondern alles in allem sehr vorhersehbar. Das stört aber nicht, denn über die ganze Strecke des Films bleibt dieser unterhaltsam und witzig. Ich denke bei animierten, sprechenden Tieren muss man über die Realitätsferne dieses Streifens nicht sprechen. Die Macher haben ein paar nette Wendungen eingebaut, vor allem aber in jeder Szene Humor bewiesen und auch nicht die obligatorische Moral vergessen.
Mein Freund sagte nach dem Kinobesuch, dass Madagascar mit jedem Teil besser wird und ich denke, dass ich dieser Aussage zustimmen würde. Auf jeden Fall aber steht der dritte Teil seinen Vorgängern in nichts nach. Das Ende war in sich geschlossen und ein vierter Teil muss daher nicht mehr unbedingt folgen – ansehen würde ich ihn mir aber definitiv!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

sebastian-boldt

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Viel zu überdreht. Hab das Ganze nach circa 60 Minuten ausmachen müssen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

malte.fischer.9404

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Endlich kam der dritte Teil von Madagascar in die Kinos und ins Heimkino! Für Fans der Reihe ist dieser Film wahrscheinlich ein Muss, aber was werden die anderen sagen? ... Er ist ganz nett gemacht! Es entsteht in der Zeit eine Verfolgungsjagd, denn in Monaco greift die französische Tierfängerin ein, die die Tiere durch ganz Europa jagd. (Mal was anderes) Auch der Afro-Circus ist ganz und teilweise sind witzige Szenen enthalten.

Besser als der zweite Teil, aber schlechter als der dritte Teil! Also gebe ich nur 6/10.
Ich denke mal es gibt viele denen der Film nicht gefällt. Aber Madagascar-Fans und Kinder können den beruhigt anschauen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Gabuyasha

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Endlich konnte Dreamworks nach langem Warten den dritten Madagascar- Teil auftischen, da Teil zwei auch schon sehr lange zurück lag. Was dabei raus kommt, ist insgesamt eine gute Vortsetzung, aber gehen wir Stück für Stück vor:Die ersten 10 Minuten waren komplett verwirrend, alles wirkte wie ein ADHS Film( also möglichst viel Action in möglichst kurzer Zeit). Die darauf Folgende Stunde konnte mich wegen der Plot- Löcher und den Charakteren, die bis zu diesem Zeitpunkt nur O.K waren, nicht begeistern. Aber genau wie in DER LORAX war dann die letzte Viertelstunde wirklich gut gelungen, da die Charaktere endlich mit dem Farbenspiel der Animationen in Kontakt traten . Es gibt ebenfalls einen saftigen Extrapunkt dafür, dass dieser Teil die Madagascar Reihe abschloss. Für Madagascar-Fans empfehlenswert!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

In_Ex_Fan

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Nach 10 Minuten ist mir dieses auf 3D getrimmte getue einfach zu viel. in 2D wirkt das noch lächerlicher. Außerdem den "Nukularwitz" der Simpsons klauen? Game Over...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

ELGOL

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Ich fand den ersten "Madagascar" wirklich super, den zweiten ganz cool und von daher ist es mir fast schon peinlich, dass ich den dritten Teil erst jetzt gesehen hab. Der dritte Madagascar-Teil kommt storytechnisch und auch von den Gags bzw der Komik her nicht ansatzweise an den ersten Teil der Trilogie ran. Allerdings reicht es für ein paar Schmunzler und konstant gute Unterhaltung (bzw keine Langeweile). Die Zirkusaufführung waren gut gemacht und haben mir gut gefallen.

Fazit: Guter Film der zwar nicht unbedingt ein Muss ist, aber mit dem ich gerne meinen Abend verbracht habe.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

chrsthl

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Beleidigung für DreakWorks Animation. Schlechteste DreamWorks-Reihe. Ich finde nichts daran lustige. Die Figuren sind nicht interessant und die Story ist selbst für einen Animationsfilm zu platt. Hatte gedacht nach der guten Kritik, wäre dieser Teil besser, aber falsch gedacht. Das einzige lustige in diesem Film ist dieser kleine Wollkneul mit den Riesenaugen !

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Phreak

Kommentar löschen
Bewertung1.0Ärgerlich

Teil Eins und Zwei dieser Serie waren gut. Dieser jedoch... einfach schrecklich langweilig. Hab während des gesamten Films 2-3 mal gelächelt...

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Patlok

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Sehr lustig und unterhaltsam. Die Bildqualität auf Blu-ray ist wirklich überragend, habe den Film aber leider nur in 2D gesehen. Meiner Meinung nach der beste Teil der Reihe!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch